SWR2 Leben & Gesellschaft

Leben & Gesellschaft

Unkel

Leben Karin Schullers Berufung - Kochen für das Leben

Karin Schuller ist Ayurveda-Köchin. Der Umgang mit Lebensmitteln bedeutet für sie Leben im wahrsten Sinne des Wortes. Von Franziska Glatt  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Zeitwort 19.5.2001: Schalke 04 ist für vier Minuten deutscher Meister

Der Ball rollt in der Fußballbundesliga und am Ende steht fast immer der FC Bayern München ganz oben. In der Saison 2000/2001 wähnte sich der FC Schalke vorne, wenn auch nur kurz.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Gespräch Hans-Bausch-Preis für Anna-Katharina Meßmer – Plädoyer für das Fach Medienkunde

Nur eine „vier bis vier-minus“ gibt die Soziologin Anna-Katharina Meßmer den Deutschen beim Thema Medienkompetenz. Anlässlich der Auszeichnung mit dem Hans-Bausch-Mediapreis entschuldigt Meßmer im Gespräch mit SWR2 jedoch: „Uns fliegen permanent kleine Informationsschnipsel um die Ohren, dann müssen wir sehr schnell entscheiden, was ist relevant – das ist sehr schwer.“
Mangelnde Medienkompetenz hat, so Meßmers Forschungs-Ergebnisse, jedoch konkrete Auswirkungen auf die Gesellschaft. Wer zum Beispiel im Netz nicht zwischen einem Informationsangebot und Werbung unterscheiden könne, werde unsicher, welche Inhalte vertrauenswürdig sind – das habe die Corona-Pandemie gezeigt.
Meßmer widerspricht im Gespräch Forderungen, dass Bürger_innen einfach mehr verstehen müssten: „Ich sehe auch journalistische Informationsangebote in der Pflicht“, entgegnet Meßmer. Zwar böten viele Netzangebote und Plattformen inzwischen Faktencheck-Label und ähnliche Verbesserungen an, aber Meßmer meint: WDa muss noch mehr passieren, damit diese Informationen leichter und sichtbarer werden."
Medienkompetenz ist für Meßmer ein Querschnittsthema. Doch seien Lehrer_innen durch die Pandemie-Anforderungen nicht mehr in der Lage, noch mehr Inhalte im Unterricht anzubieten. Meßmers Folgerung: WIch plädiere für ein eigenes Fach Medienkunde.W Dabei sei es ausreichend, zum Beispiel gemeinsam die so genannte „Timeline“ eines sozialen Mediums durchzugehen, um Medienkompetenzen zu stärken. Bei der Vermittlung von Politik durch digitale Anwendungen sieht Meßmer große Fortschritte. Sie nennt als Beispiel die Bundeszentrale für politische Bildung: „Die BpB war eine der Vorreiter_innen hier“, lobt Meßmer ausdrücklich.
Anna-Katharina Meßmer ist Jahrgang 1983 und aktiv als Speakerin, Beraterin und Soziologin. Sie war unter anderem für den SPD-Parteivorstand tätig und beriet Gesine Schwan während deren Kampagne zur Bundespräsidentenwahl. Seit Herbst 2019 ist sie Projektleiterin für digitale Nachrichten- und Informationskompetenz bei der Stiftung Neue Verantwortung in Berlin.
Der Hans-Bausch-Mediapreis wird vom SWR und der Universität Tübingen vergeben.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kulturmedienschau Pop Gun-Meme Javelin geht um die Welt, Comicfigur Gaston nicht | 19.5.2022

Im Zuge des Informationskriegs verbreitet die Ukraine erfolgreiche Memes zu Panzerfäusten und Madonnengestalt. In Frankreich und Belgien geht der Streit um die Nutzungsrechte der Comicfigur Gaston in eine weitere Phase. Der Verlag hat die große Jubiläumsausgabe gestoppt.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Grüne Kultur Kann Kultur klimaneutral? Diese Initiativen bekämpfen den Klimawandel

Bis zum Jahr 2050 möchte die EU die Treibhausgasneutralität erreichen, Europa soll als erster Kontinent klimaneutral werden. Nicht nur Wirtschaft, Industrie und Verkehrswesen können ihren ökologischen Fußabdruck verkleinern, sondern auch die Kulturbranche. In vielen Bereichen passiert das bereits, zum Beispiel durch nachhaltige Bühnenbilder, energiesparende Technik im Kino oder klimafreundlichere Tourneen.    mehr...

Porträts Lernen Sie die Kulturfrauen im Südwesten kennen!

Sie leiten Ausstellungshäuser, Kulturzentren und Archive, sind Meisterinnen auf ihrem Instrument, Designerinnen, Choreografinnen und sind — nicht nur am internationalen Frauentag — Vorbild für andere Frauen und Männer. Sie sind Netzwerkerinnen, forschen, setzen außergewöhnliche Konzepte um und sind kreativ – sie sind Kulturfrauen im Südwesten. In der Reihe #Kulturfrauen präsentiert SWR2 die spannenden Biografien dieser Frauen, die das Kulturleben in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz ausmachen und bereichern. Entdecken Sie die #Kulturfrauen auch bei Facebook, Instagram und Twitter!  mehr...

Kulturhauptstädte 2022 Novi Sad, Kaunas und Esch-sur-Alzette feiern die kulturelle Vielfalt Europas

Drei Städte, drei Länder, drei Arten Kultur und Europa zu erforschen: Mit Novi Sad in Serbien, Kaunas in Litauen und Esch-sur-Alzette in Luxemburg teilen sich 2022 drei geografisch weit voneinander entfernte Städte den Titel „Europäische Kulturhauptstadt“, der seit 1985 von der EU vergeben wird. Sie machen die kulturelle Vielfalt und den kulturellen Reichtum des Kontinents deutlich.  mehr...

Corona-Krise

Berechtigte Sorge oder Panikmache? Lauterbach warnt vor "Killervariante" des Coronavirus

In einem Interview am Ostersonntag warnte Karl Lauterbach vor einer möglichen Killervariante des Coronavirus im Herbst. Berechtigte Sorge oder Panikmache?  mehr...

Corona Langzeitfolgen Das ist über Long Covid bekannt

Wer unter Long Covid leidet, der zeigt noch Wochen nach einer akuten Coronainfektion anhaltende Symptome. Wen trifft es? Und wie kann Betroffenen geholfen werden?  mehr...

Medizin Uniklinik Tübingen entwickelt Corona-Impfstoff für Immungeschwächte

Positives Zwischenergebnis bei der Entwicklung des Tübinger Covid-Impfstoffs für Krebspatienten und immungeschwächte Menschen. Sie können sich nämlich bisher nicht gut gegen Corona schützen.  mehr...

Corona-Infektion Warum infizieren sich manche schneller als andere?

Gene, Blutgruppe oder einfach nur Glück? Woran liegt es, dass manche Menschen nach engem Kontakt mit Infizierten an Corona erkranken und andere nicht?  mehr...

Medizin Für wen ist eine vierte Corona-Impfung sinnvoll?

Als vollständig geimpft gilt man mittlerweile nach der dritten Corona-Impfung. Karl Lauterbach empfiehlt für ab 60-Jährige jetzt die vierte Spritze. Ist das sinnvoll?  mehr...

Kommentar Corona-Impfpflicht gescheitert – eine nachvollziehbare Entscheidung

Alle Anträge zur Einführung einer Corona-Impfpflicht wurden im Bundestag abgelehnt. Was wäre denn aus wissenschaftlicher Sicht die beste Lösung? Ein Kommentar von Anja Braun.  mehr...

Pandemie Die vierte Impfung gegen Corona schützt nicht lange

Der Schutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus lässt nach der vierten Impfung schnell nach. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie aus Israel. Demnach ist es etwa zwei Monate nach der vierten Impfung wieder genauso wahrscheinlich, sich zu infizieren wie davor.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Corona-Pandemie Ende der Corona-Maßnahmen aus wissenschaftlicher Sicht

Seit dem 3. April sind viele der Corona-Schutzmaßnahmen weggefallen. Sind diese Lockerungen wissenschaftlich vertretbar?  mehr...

Kommentar Ende der Corona-Maßnahmen: Wie verhalte ich mich?

Seit dem 3. April fallen die meisten Corona-Maßnahmen und das trotz Omikron-Welle. Die Regierung gibt damit die Verantwortung in die Hand des Einzelnen – kann das funktionieren?  mehr...

Corona-Pandemie Deshalb haben wir keine Herdenimmunität

Die in den Anfängen der Pandemie in Aussicht gestellte Herdenimmunität haben wir bislang nicht erreicht. Woran liegt das? Müssen wir immer wieder mit neuen Infektionswellen rechnen?  mehr...

Medien und Digitales

Kulturmedienschau Pop Gun-Meme Javelin geht um die Welt, Comicfigur Gaston nicht | 19.5.2022

Im Zuge des Informationskriegs verbreitet die Ukraine erfolgreiche Memes zu Panzerfäusten und Madonnengestalt. In Frankreich und Belgien geht der Streit um die Nutzungsrechte der Comicfigur Gaston in eine weitere Phase. Der Verlag hat die große Jubiläumsausgabe gestoppt.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kulturmedienschau Skandal um ZEIT-Verleger Josef Joffe | 18.5.2022

Freundschaftliche Briefe sind eigentlich etwas Privates – außer, wenn darin ein bekannter Journalist einen guten Freund vor einer kommenden Recherche warnt. Letzte Woche veröffentlichte der Spiegel einen Auszug aus einem solchen Brief: Josef Joffe, Mitherausgeber der Wochenzeitschrift die ZEIT soll einem Bankiersfreund, der in CUM-Ex Geschäfte verwickelt war, auf einen anstehenden Enthüllungsartikel aufmerksam gemacht und ihm geraten haben, zur Schadensbegrenzung eine PR-Agentur zu beauftragen.
Seit gestern ist nun Josef Joffe nur noch beurlaubter Herausgeber der ZEIT und wie das Feuilleton auf diese neuerliche Enthüllung im Journalismus reagiert, sagt uns die Kulturmedienschau von Eva Marburg.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kulturmedienschau Filmfestspiele Cannes werden eröffnet | 17.5.2022

Noch immer sorgt der Eklat beim deutschen PEN-Club für ein Nachbeben in den Feuilletons. Und es geht um die Filmfestspiele in Cannes: Heute Abend wird die 75. Ausgabe eröffnet.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gesellschaft Stellenabbau bei Tageszeitungen gefährdet Demokratie

Die beiden größten Tageszeitungen in Baden-Württemberg streichen bis Jahresende ein Fünftel ihrer Redakteursstellen. Solche Sparrunden sind das Symptom einer umfassenden Krise, die auch die ganze Gesellschaft betrifft, sagt der Medienwissenschaftler Prof. Frank Brettschneider: „Demokratie braucht eine funktionierende lokale und regionale Presse, weil sonst die Informationsgrundlage wegbricht ein wesentlicher Teil der Meinungsbildung.“  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Kulturmedienschau Ukraine gewinnt Eurovision Song Contest | 16.5.2022

Die Kommentartoren in den Zeitungen feiern den Eurovision Song Contest 2022 für seine Modernität und die Solidaritätsbekundung an die ukrainischen Sieger. Nur Deutschland hat sich mal wieder blamiert.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kulturmedienschau Das Zentrum der Galaxie ist ein Donut | 13.5.2022

Ein Bild vom Nichts: Das Schwarze Loch im Zentrum unserer Galaxie. Und: Salzburger Festspiele äußern sich zu umstrittenem Sponsoring.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kulturmedienschau Die Documenta „diskussionsunfähig“ und Uwe Tellkamp „will nicht als rechtes Arschloch hingestellt werden“ | 12.5.2022

Die Antisemitismus-Vorwürfe gegen die Documenta stehen seit Monaten im Raum. Ein Blog hatte geäußert, unter den geladenen Künstlern stünden einige der BDS-Initiative nahe, die der Bundestag mit großer Mehrheit als antisemitische Bewegung verurteilt hat. Nun hat es eine Wende gegeben: Eigentlich wollte die Documenta eine klärende Gesprächsrunde veranstalten, die wurde dann aber doch kurzfristig abgesagt. Am Sonntag meldeten sich die Macher der diesjährigen Ausgabe in einem offenen Brief zu Wort.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kulturmedienschau Theater in der Krise | 11.5.2022

Seit Putin die Ukraine überfallen hat, ist nichts mehr wie zuvor. Die ganze Welt scheint verändert und wie wird diese Krise und politische Situation sich auch auf Deutschland langfristig auswirken? Zeit, sich ein paar Gedanken dazu zu machen, meint das Feuilleton.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Neues EU-Gesetz gegen Kinderpornografie will Internet-Plattformen in die Pflicht nehmen

Kinderpornografie im Internet hat während der Corona-Pandemie stark zugenommen: Die Zahl der Fotos sexuell missbrauchter Kinder im Netz hat sich 2021 verdoppelt. Die EU-Kommission will nun einen Gesetzesvorschlag vorlegen, der Facebook, Google und Co. dazu verpflichten soll, ihre Plattformen nach Missbrauchsdarstellungen zu scannen, diese zu melden und zu entfernen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Guter Journalismus Pulitzer-Preise für New York Times, Washington Post und ukrainische Journalist*innen

Am 9. Mai sind die Pulitzer-Preise – die wichtigsten Auszeichnungen für Journalisten in den USA – bekannt gegeben worden. Zu den Gewinner*innen gehören die „New York Times“ und die „Washington Post“.  mehr...

Das SWR2 Forum diskutiert

Forum Showdown um Julian Assange – Wie gefährdet ist die Pressefreiheit?

Doris Maull diskutiert mit
Dr. Andrew B. Denison, Publizist und Direktor Transatlantic Networks
Kathrin Röggla, Vizepräsidentin der Akademie der Künste Berlin
Holger Stark, Leiter Investigative Recherche, ZEIT und ZEIT-Online  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Forum Flucht ins Bündnis – Was bringt die Nord-Erweiterung der NATO?

Matthias Heger diskutiert mit
Dr. Tobias Etzold, Technisch-Naturwissenschaftliche Universität Norwegens, Trondheim
Dr. Christian Mölling, Forschungsdirektor Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik
Prof. Dr. Johannes Varwick, Politikwissenschaftler, Universität Halle-Wittenberg  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Forum Entscheidung an Rhein und Ruhr – Wer regiert Nordrhein-Westfalen?

Thomas Ihm diskutiert mit
Dr. Tobias Blasius, Landeskorrespondent der Funke-Mediengruppe
Albrecht von Lucke, Redakteur der Blätter für Internationale Politik
Elisabeth Niejahr, Hertie-Stiftung  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Neue Trends im Netz

Aula Schöne digitale Welt | THE WELL, Soziales Netzwerk ohne Hass und Häme

Im Jahre 1985 schufen Hippies, Schriftsteller, Künstler und Nerds eines der ersten sozialen Netzwerke der Welt mit Namen THE WELL. Was hat man damals anders gemacht? Was lässt sich aus der Vergangenheit der Netzkultur für das Heute lernen? Von Bernhard Pörksen. (SWR 2022) | Mehr zur Sendung: http://swr.li/the-well | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen  mehr...

SWR2 Wissen: Aula SWR2

Netzkultur Zerstörung mit Köpfchen – Das Computerspiel „Teardown“

Um Zerstörung geht es häufig in Computerspielen, aber dass es dabei nicht immer brachial zugehen muss, zeigt „Teardown“. Statt roher Gewalt ist hier kreative Planung und Präzision gefragt. Man muss die Umgebung, die es zu verändern gilt, erst einmal genau kennenlernen und das kann ganz schön kniffelig sein. Kein actiongeladenes Spiel also, aber trotzdem eines, das sehr unterhaltsam und auch befreiend sein kann.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Satire „Der Business-Lion“ – Instagram-Account entlarvt mit Coaching-Satire die Branche

Ein Adler lässt sich von einer Ente nicht sagen, wie hoch er fliegen darf! – Motivationssprüche wie dieser boomen im Netz. Auf seinem Instagram-Account „Der Business-Lion“ karikiert Christopher Strutz die Sprüche der Motivationstrainer und Achtsamkeitsexpertinnen und demaskiert damit auf humorvolle Weise den Unsinn, der meist hinter den Sinnsprüchen steckt.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Netzkultur Die Gründung von Baden-Württemberg war keine Selbstverständlichkeit.

Historische Tonaufnahmen im SWR2 Archivradio zeigen, wie um den „Südweststaat“ gerungen wurde. Radioberichte spiegeln darüber hinaus die Situation der ersten schwierigen Nachkriegsjahre, in denen Nahrungsmittel knapp waren, viele Flüchtlinge im Land versorgt werden mussten und noch jahrelang nach Kriegsvermissten gesucht wurde. Das SWR2 Archivradio gibt es als eigenen Podcast, die Aufnahmen finden sich aber auch auf der Website archivradio.de, und wer nicht alle Audios einzeln anklicken will, kann auch den Archivradio-Webstream einschalten.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Netzkultur Gegen das Verschwinden von digitaler Kunst: Das KIT als Digital-Archivar

Das Internet verändert sich täglich und mit ihm auch die digitalen Kunstwerke, die sich dort finden lassen. Inge Hinterwaldner, Professorin amKarlsruher Institut für Technologie (KIT), möchte mit ihrem interdisziplinären Forschungsprojekt „COSE. Programmierte Geheimnisse: künstlerische Interventionen im digitalen Gewebe“ diese Kunstwerke vor dem Verschwinden bewahren. Gleichzeitig möchte die Wissenschaftlerin mit ihrem Forschungsprojekt Instrumente entwickeln, mit denen die Veränderungen von digitaler Kunst dokumentiert und beschrieben werden können.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Netzkultur „Message to Ukraine“ – Solidaritätsbotschaften aus aller Welt am Bahnhof Warschau

Der Bahnhof in Warschau ist aktuell das größte Drehkreuz für Geflüchtete aus der Ukraine. Auf digitalen Anzeigentafeln werden hier Solidaritätsbekundungen aus aller Welt angezeigt, die von der Plattform „Message to Ukraine” übersetzt und veröffentlicht werden. Rund 7.000 Menschen aus 115 Ländern haben mittlerweile Nachrichten an die Ukrainier*innen abgeschickt.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Netzkultur #SwitzerlandSaysSorry

Der Schweizer Comedian Karpi (Patrick Karpiczenko) will sich für „Schweizer Schweinereien“ entschuldigen - in einer neuen Satire-Webserie, auf Englisch: #SwitzerlandSaysSorry. In der ersten Folge - „follow the Monet“ - geht es um den Waffenhändler Emil Bührle und dessen umstrittene Kunstsammlung im Kunsthaus Zürich.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Netzkultur Militärhistorie digital vermittelt: Der Youtube-Channel des Panzermuseums Munster

Quasi im Alleingang hat Ralf Raths das Panzermuseum Munster zum erfolgreichsten deutschen Museum auf Youtube gemacht. Dort gibt der Militärhistoriker und Museumsdirektor Vorträge mit geballtem Fachwissen, schaltet sich aber auch in aktuelle Debatten ein. Den derzeit laufenden Streit über eine Erhöhung des Wehretats begrüßt Raths ausdrücklich, denn Deutschland habe sein Verhältnis zum Militär in den letzten Jahren zu sehr verdrängt.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Netzkultur Open Source Intelligence – Der „Geheimdienst der Öffentlichkeit“

Bei Open Source Intelligence, kurz OSINT, geht es darum öffentlich zugängliche Informationen auszuwerten, um nachrichtendienstliche Erkenntnisse daraus zu ziehen. Für die Disziplin, die früher vor allem in Geheimdiensten und von Journalisten betrieben wurde, gibt es inzwischen eine rege Online-Community, die genau beobachtet und verifiziert, was sich im Netz an Daten über den Ukrainekrieg finden lässt. Die OSINT-Community fungiert ein bisschen als „Geheimdienst der Öffentlichkeit“ und ist ein strategischer Faktor im Krieg geworden, hat aber gleichzeitig ein starkes spielerisches Element.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Netzkultur Cybersecurity in Krisenzeiten - Bedrohungen durch Hacking-Angriffe während des Ukraine-Kriegs

Der Ukraine-Krieg wird auch im Netz ausgetragen. Experten vermelden sprunghaft angestiegene Hacking-Aktivitäten. Diese Woche wurden auf dem Mobile World Congress in Barcelona die neuesten Trends und technischen Entwicklungen der Technologie-Branche gezeigt. Besonders präsent war die Frage: Wie verändern sich die Bedrohungen durch Hacking-Angriffe in Zeiten von Krieg und Pandemie?  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Das besondere historische Ereignis

Zeitwort 19.5.2001: Schalke 04 ist für vier Minuten deutscher Meister

Der Ball rollt in der Fußballbundesliga und am Ende steht fast immer der FC Bayern München ganz oben. In der Saison 2000/2001 wähnte sich der FC Schalke vorne, wenn auch nur kurz.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Zeitwort 18.5.2008: TSG 1899 Hoffenheim wird erstklassig

Mit den Millionen von Mäzen Hopp hat sich der frühere Dorfclub aus dem Kraichgau im Kreis der Großen etabliert. Seit 13 Jahren spielt die TSG jetzt in der ersten Liga.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Zeitwort 17.5.1966: Bob Dylan provoziert sein Publikum

Bob Dylan ist auch nach einer jahrzehntelangen Karriere noch einer der berühmtesten Musiker der Welt. Zu seinen Fans hatte er immer ein zwiespältiges Verhältnis.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Zeitwort 16.5.1995: Kruzifix-Beschluss des Bundesverfassungsgerichts

Das Kruzifix zählte früher in vielen öffentliche Räumen zum Inventar, genau wie Tische und Stühle. Als das Bundesverfassungsgericht, das ändern wollte, gab es ein politisches Beben.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Zeitwort 14.5.1986: Das Musical „Chess“ wird uraufgeführt

Es gab ungläubiges Staunen, als Andrew Lloyd Webber ausgerechnet „Schach“ zum Thema seines neuen Musicals machte. Einige Songs daraus sind bis heute Welthits.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Zeitwort 13.5.1971: Das ZDF startet „Dalli Dalli“

Als Kind musste sich der junge Hans Rosenthal in Berlin jahrelang vor den Nazis verstecken. Nach dem Krieg machte er eine beispiellose Karriere im Radio und im Fernsehen.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Zeitwort 12.5.1941: Konrad Zuse präsentiert seinen Computer Z3

Im zweiten Anlauf schaffte es der Ingenieur Konrad Zuse, den ersten funktionsfähigen Rechner zu bauen. Reich wurde er damit nicht, aber unsterblich.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Zeitwort 11.5.1996: Am Mount Everest sterben acht Bergsteiger

Zwei Bergführer kommerzieller Unternehmen standen in Konkurrenz: Wer bekommt mehr Leute auf den höchsten Gipfel der Welt? Der Wettlauf endete in einer Tragödie.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Zeitwort 10.5.1924: Edgar Hoover wird Chef des Bureau of Investigation

J. Edgar Hoover hat die Bundespolizei Bureau of Investigation BOI (später FBI) zu einer der mächtigsten Behörden in den USA ausgebaut. Fast 50 Jahre war er im Amt.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Zeitwort 9.5.1938: Hans Purrmann wird in Schutzhaft genommen

Hans Purrmann zählte schon in jungen Jahren zu den wichtigsten deutschen Malern, die Nazis bezeichneten ihn als „entartet“. 1938 wurde er in Florenz in Schutzhaft genommen.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Das Schöne im Alltäglichen

Kulturgeschichte Der Champagner

Der Schaumwein aus Trauben gilt als das festlichste aller Getränke: ob bei Hochzeit, Geburt, Examen und natürlich, wenn auf besondere Ereignisse angestoßen wird. Hergestellt wird der Champagner nach streng festgelegtem Verfahren und genannt werden darf er so nur, wenn er aus Trauben der französischen Champagne hergestellt wird.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Kulturgeschichte „Üb' immer Treu und Redlichkeit“

In der Tierwelt ist sie selten, unter Menschen leider nicht immer selbstverständlich. Die Treue, als Ausdruck der Verlässlichkeit gegenüber anderen, ist eine der zentralen Tugenden des menschlichen Miteinanders. Lebenslange Treue bei Paaren kennen wir aus Mythologie und Literatur: Odysseus und Penelope, Romeo und Julia, Orpheus und Eurydike - ihre Treue ist sprichwörtlich. Doch wie zeitgemäß ist die Treue im realen Leben?  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Kulturgeschichte Limousine und Geländeflitzer - Prestigeobjekt Kinderwagen

Seit gut 150 Jahren hilft er uns, dem Nachwuchs die Welt und der Welt unseren Nachwuchs zu zeigen - der Kinderwagen. Sein Kauf gehört für werdende Eltern zu den wichtigsten Besorgungen vor der Geburt und er darf gerne etwas kosten. Immer wieder war und ist der Kinderwagen auch ein Prestigeobjekt, mit dem man sich gerne zeigt. Nie war die Auswahl so groß wie heute: Vom Retro-Look über hochgestellte Wannen, wo das Baby fast in Augenhohe der Eltern fährt bis hin zum Elektro-Kinderwagen, der gerade den Markt erobert.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Kulturgeschichte Ein Wunder der Natur - der Schmetterling

Schmetterlinge sind Insekten. Es gibt etwa 160 000 Arten. Der Schmetterling mit seinem kleinen Körper und seinen großen Flügeln inspirierte schon Goethe, Herder und Hesse. Die kleine Raupe Nimmersatt ist Standardlektüre in Kinderzimmern. Im Schlossgarten von Schloss Sayn bei Neuwied gibt es einen einzigartigen Schmetterlingsgarten. Im Frühjahr verlieben sich jedes Jahr viele Menschen - und haben „Schmetterlinge im Bauch“.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Kulturgeschichte Glück durch Geld? Der Lottoschein als Heilsbringer

Die Wahrscheinlichkeit den Jackpot zu knacken, liegt bei eins zu 140 Millionen. So steht es deutlich an jeder Lottoannahmestelle. Aber das hält jeden vierten Deutschen dennoch nicht davon ab, hin und wieder sein Glück zu versuchen. Seit Jahrhunderten verspricht das Lottospiel einen finanziellen Segen, der nur bei den wenigsten wahr wird.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Kulturgeschichte Der Frühjahrsputz

Immer zu Beginn des Frühlings ist großes Reinemachen angesagt. Denn die ersten Sonnenstrahlen bringen sie zum Vorschein: die Streifen auf den Fenstern und die Flusen in den Ecken. Doch der Frühjahrsputz ist nicht die Erfindung von putzwütigen Sauberfrauen und -männern, sondern geht unter anderem zurück auf alte jüdische und christliche Traditionen: zum Passah-Fest und zum Ostersonntag sollte das Haus sauber sein. Und es gibt noch mehr gute Gründe für den Frühjahrsputz. Natali Kurth mit einem Blick in die Kulturgeschichte.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Kulturgeschichte Das Bobbycar wird 50

Das kleine rote Rutschauto ist nicht zu übersehen. Generationen von Kindern und Erwachsenen rollten mit dem Bobbycar durch die Gegend. Es gibt keine Schuhe, die dem Bobbycar standhalten und für den ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff löste ein Bobbycar eine juristische Affäre aus. Der Erfolgsgeschichte des Kultfahrzeugs hat das aber nicht geschadet.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Kulturgeschichte Der Park als unverzichtbarer Ort in Städten und in schweren Zeiten

Enten füttern, auf Bänken knutschen, auf Wiesen picknicken: Öffentliche Parks bieten grüne Fluchten für Verliebte, Familien und Senioren und sind aus unserem städtischen Leben nicht wegzudenken. Der Hyde Park in London, der Central Park in New York oder der Englische Garten in München sind berühmte Aushängeschilder ihrer Städte und Spiegel ihrer Zeit. In schönen und in schwierigen Lebensphasen bieten Parks die Möglichkeit, zu entspannen und die Seele baumeln zu lassen.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Kulturgeschichte Bankraub: Ein vom Aussterben bedrohtes Verbrechen

Mitte der 90er-Jahre gab es noch rund 1600 Überfälle auf Bankinstitute und Postfilialen, wie das Bundeskriminalamt in Wiesbaden nachgezählt hat. 2020 waren es lediglich 80. Für Krimifans ein echter Verlust. Ist doch der Bankraub eines der sagenumwobensten Verbrechen überhaupt.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Kulturgeschichte Monobloc — ein Stuhl für die Welt

Der weiße Plastikstuhl ist das meist verkaufte Möbelstück der Welt. Er gilt als hässlich, dennoch findet der „Monobloc“ bei Künstlerinnen und Designern Anerkennung. „Monobloc“ heißt auch die Dokumentation von Hauke Wendler, die aktuell in den Kinos läuft.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Neue Wortschöpfungen

Wort der Woche Cyber Grooming erklärt von Annette Klosa-Kückelhaus

Zu den schlimmsten Verbrechen im Internet gehört die gezielte Kontaktaufnahme Erwachsener zu Minderjährigen in der Absicht, sie sexuell zu missbrauchen. Diese spezielle Form der Pädokriminalität wird Cyber-Grooming genannt. Was sich genau hinter der Wortgenese verbirgt, erklärt Annette Klosa-Kückelhaus vom Leibniz-Institut für Deutsche Sprache in Mannheim.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Wort der Woche „Check your privilege" - erklärt von Bernhard Pörksen

Wer hat welche Privilegien in unserer Gesellschaft? Das ist eine Debatte, die auch in sozialen Medien engagiert geführt wird. Der Appell „Check your privilege“ beinhaltet die Aufforderung, sich die eigenen Privilegien aufgrund von Hautfarbe oder der Herkunft in einer ungleichen Gesellschaft bewusst zu machen und an jene zu denken, die benachteiligt werden und diese Privilegien nicht genießen. Ein „sprachlicher Weckruf“, wie der Tübinger Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen sagt, der zeigt, welche selbstverständlichen Vorteile man automatisch hat, andere Menschen aber nicht.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Wort der Woche Bowl - erklärt von Anette Klosa-Kückelhaus

Sie sind einfach was fürs Auge: leckere, sehr gesund zubereitete Essen aus der „Bowl“. Alle Lieblingszutaten in einer Schüssel: Quinoa, brauner Reis, Gemüse und obendrauf noch ein paar Blaubeeren. Der ernährungsbewußte Foodtrend aus den USA ist in Deutschland auch sprachlich angekommen. Die Bowl gibt es inzwischen für jeden Geschmack: vegetarisch, mit Reis, Hirse oder Sushi oder als Superfood-Bowl.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Wort der Woche Friendzone - erklärt von Annette Klosa-Kückelhaus

Es ist ein beliebtes Thema in Tragikomödien oder Liebesfilmen: zwei Menschen sind die engsten Freunde und dann passiert, was nicht gut gehen kann. Der eine möchte aus der sogenannten „Friendzone“ heraus, während der andere an der platonischen Freundschaft festhalten möchte. Was das genau bedeutet und woher der Begriff stammt, erläutert Annette Klosa-Kückelhaus vom Leibniz-Institut für Deutsche Sprache in Mannheim.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Wort der Woche Benching - erklärt von Annette Klosa-Kückelhaus

Benching ist ein Begriff aus dem Themenbereich Dating. Er bezeichnet das Verhalten nach dem ersten Kennenlernen zweier Menschen, bei dem eine Person die andere sozusagen auf die Reservebank schickt (engl. „bench" = Ersatzbank) - diese hinhält mit Mails oder SMS z.B., ohne ein wirkliches persönliches Interesse an ihm oder ihr zu haben. Eine harmlos wirkende, aber doch sehr unaufrichtige und miese Hinhaltetaktik in der digitalen Welt.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Wort der Woche Industrie 4.0 - erklärt von Bernhard Pörksen

Die Zukunft ist digital, ob man das nun will oder nicht. Um diese stetige Weiterentwicklung auch sprachlich zu manifestieren, hat sich die Industrie diesen Begriff ausgedacht, der allerdings überwiegend in Unternehmerkreisen genutzt wird.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Wort der Woche Achtsamkeit - erklärt von Bernhard Pörksen

Es ist gar nicht so einfach, in der heutigen Zeit abzuschalten. Unser Leben wird geprägt von Multitasking, ständiger Verfügbarkeit und einem Informationsüberfluss - und oft sind es sehr bewegende Nachrichten, die uns erreichen und nicht ruhen lassen. Hier kann das Prinzip der Achtsamkeit, das seinen Ursprung in der buddhistischen Meditationslehre hat, hilfreich sein.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Wort der Woche Digitale Demenz - erklärt von Annette Klosa-Kückelhaus

Medizinisch betrachtet bezeichnet man mit Demenz eine anhaltende oder fortschreitende Beeinträchtigung der Gedächtnisleistung. Die Ursachen können sehr unterschiedlich sein. Mittlerweile wird der Begriff auch immer häufiger in Zusammenhang mit der zunehmenden Nutzung von digitalen Medien gebracht. Was das genau bedeutet, erläutert Annette Klosa-Kückelhaus vom Leibniz-Institut für Deutsche Sprache in Mannheim.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Wort der Woche Big Picture erklärt von Bernhard Pörksen

Immer öfter ist vom „Big Picture“ die Rede. Gemeint ist ein Begriff, der ursprünglich aus der Geschäftswelt kommt und sich auf den Gesammtzusammenhang eines Projekts oder einer Sache bezieht.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Wort der Woche Zeitenwende - erklärt von Bernhard Pörksen

Seit Ende Februar ist angesichts der aktuellen Kriegssituation in der Ukraine und der Drohungsszenarien Wladimir Putins von einer „Zeitenwende“ die Rede. Eingeführt hat den Begriff Bundeskanzler Olaf Scholz auf Twitter und in seiner Bundestagsrede am 27. Februar. Deutschland hat seine Position, bei Kriegsgeschehen keine Militärhilfe zu leisten, erstmals seit 1945 gebrochen. Und die Europäischen Länder stehen mit ihren schwer geschnürten Sanktionspaketen gegenüber Wladimir Putin geschlossen ein für den Frieden und zeigen eine starke Solidarität mit der Ukraine. Der Krieg dort hat Europa verändert. Nun hat es seit dem Zweiten Weltkrieg etliche brutale politische Auseinandersetzungen und Kriegssituationen in Europa gegeben - und auch andere einschneidende Entwicklungen - etwa 9/11 oder der dramatisch verlaufende Klimawandel - werfen die Frage nach einer „Zeitenwende“ auf. Prof. Bernhard Pörksen, Medienwissenschaftler an der Universität Tübingen, erklärt seine persönliche Einschätzung des Begriffs in der aktuellen europäischen Kriegssituation und darüber hinaus.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Zum Nachdenken und Genießen

SWR2 Matinee Kein Tag wie jeder andere: der Montag

Die SWR2 Matinee – das beste Rezept gegen den Montagsblues. Sonntagsfeuilleton mit Georg Brandl.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

SWR2 Matinee Ziemlich beste Freundinnen: Mütter und Töchter

Ein starkes Team oder doch eher eine Zweckgemeinschaft mit hohem Konfliktpotential? Zum Muttertag kümmert sich die Matinee um die Mutter-Tochter-Konstellation. Sonntagsfeuilleton mit Georg Brandl.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

SWR2 Matinee Glattes Geheimnis – Aale

Aale geben der Forschung seit jeher Rätsel auf: Ihr Lebenszyklus und ihre Fortpflanzung waren Jahrhunderte lang nicht erklärbar. Und bis heute sind die bedrohten Tiere kaum erforscht. Die SWR2 Matinee fragt, warum ... Sonntagsfeuilleton mit Stefanie Junker.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

SWR2 Matinee Verpfiffen und verpetzt: Der Verrat

Verrat wiegt schwer, Verrat verletzt uns, keiner mag verpetzt werden und keiner mag Petzen. Und doch geht vom Verräter auch eine dunkle Faszination aus. Sonntagsfeuilleton mit Monika Kursawe.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

SWR2 Matinee Und sonntags auch mal zwei: das Ei

Ovales Wunderwerk der Natur: Die SWR2 Matinee widmet sich drei Stunden lang dem Ei. Sonntagsfeuilleton mit Stefanie Junker.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

SWR2 Matinee Notorische Ausbrecher – Vulkane

Sie spucken Feuer und glühende Lava und sind deshalb eine permanente Bedrohung für das Leben um sie herum. Trotzdem faszinieren sie uns und sie bieten, neben aller Gefahr, auch Vorteile. Sonntagsfeuilleton mit Georg Brandl.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

SWR2 Matinee Genialer Glibber – Schleim

Er ist wabbelig und schwabbelig! Die meisten Menschen ekeln sich vor Schleim. Dabei kommen wir ohne Schleim nicht aus. Die SWR2 Matinee folgt den faszinierenden Schleimspuren in Biologie, Bionik und Subkultur. Sonntagsfeuilleton mit Nicole Dantrimont.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

SWR2 Matinee Zum Abheben: Flügel

Federleicht und tonnenschwer: die SWR2 Matinee lässt sich von Flügeln durch die Sendung tragen. Sonntagsfeuilleton mit Monika Kursawe.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

SWR2 Matinee Gut zu Fuß – der Spaziergang

Ob im Wald, auf der Wiese, im Park oder in der Stadt – Spazierengehen macht den Kopf frei und hat in der Kulturgeschichte für so manch spannende Entwicklung gesorgt. Sonntagsfeuilleton mit Jörg Biesler.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

SWR2 Matinee Signal mit Wirkung: die Ampel

Achtung Rotlicht – oder: Die SWR2 Matinee hat heute grüne Welle. Sonntagsfeuilleton mit Georg Brandl.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2