Wort der Woche Geschlechtergerechte Sprache

Dauer

Gespräch mit dem Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Ludwig Eichinger

Eine "geschlechtergerechte Sprache" soll im Sprachgebrauch die Gleichstellung von Frau und Mann zum Ausdruck bringen. Dabei gibt es die Möglickeit explizit beide Geschlechter zu nennen, etwa "Studentinnen und Studenten" oder einen geschlechtsneutralen Ausdruck, wie "Studierende" zu verwenden. Prof. Eichinger über die Theorie und Praxis dieser Formulierungen.

AUTOR/IN
STAND