Kinosaal im Zoopalast Berlin (Foto: IMAGO, Foto: Frank Sorge)

Film & Serie

Hollywood, Kunstfilme, Serien und Netflix

Stand

Kino- und Fernsehfilme, Kunstfilm oder Hollywood-Produktion: SWR2 berichtet über Filme und Serien, die für Gesprächsstoff sorgen. Schauspieler und Regisseurinnen erzählen in Gesprächen und Hintergrundsendungen von ihrer Arbeit.

Berlin

Internationale Filmfestspiele Berlin Goldener Bär mit Palituch: Die Berlinale hat ihren Skandal

Die Preisverleihung bei der Berlinale wurde überschattet von Preisträgern, die antiisraelische Hassparolen formulierten und einem Publikum, das dazu schwieg. Das Filmfestival hat nun seinen Skandal wie die Documenta vor zwei Jahren, meint Filmkritiker Rüdiger Suchsland.

SWR2 am Morgen SWR2

Berlin

Internationale Filmfestspiele Berlin Berlinale Kamera – Regisseur Edgar Reitz und seine epischen Filme

Berlinale ehrt Edgar Reitz – Der Regisseur hat den „Heimat-Begriff“ entkitscht und neu geprägt. Auch mit 91 Jahren hat er noch viel vor.

SWR Kultur SWR

Autorenfilmer der ersten Stunde Berlinale-Kamera für Edgar Reitz, der seine Doku „Filmstunde_23“ zeigt

Mit seinem Serienepos „Heimat“ schrieb Edgar Reitz deutsche Filmgeschichte. Dass er auch ein passionierter Film-Lehrer war, ist dagegen weniger bekannt. Jetzt erhielt der 91-jährige Regisseur die Berlinale-Kamera für sein Lebenswerk.

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Abgründiger Historienfilm aus Österreich im Wettbewerb der Berlinale „Des Teufels Bad“ – Schauergeschichte um weibliche Depression und Todessehnsucht im 18. Jahrhundert

Der österreichische Wettbewerbsbeitrag „Des Teufels Bad“ von Veronika Franz und Severin Fiala beschäftigt sich mit dem Thema Depression im 18.Jahrhundert. Er beleuchtet den furchtbaren Weg, den viele Depressive, vor allem Frauen, wählten, um ihr Leben zu beenden, ohne als Selbstmörderinnen zu gelten. Ein abgründiger Historienfilm mit Horrorelementen, der dem Zuschauer einiges abverlangt.

SWR2 am Morgen SWR2

Neue ARD-Doku 10 Jahre Krieg in der Ukraine: Vassili Golod über ein Land im Dauerausnahmezustand

Die ARD-Korrespondenten Birgit Virnich und Vassili Golod blicken in der Dokumentation „10 Jahre Krieg – Wie die Ukraine für die Freiheit kämpft“ auf die Eskalation im Ukrainekonflikt.

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch #metoo im französischen Kino: Schauspielerin Judith Godrèche klagt Regisseure an

Die #metoo–Welle hat auch für ein großes Beben in Frankreich gesorgt, meint die Journalistin Cécile Calla. Neu sei an der aktuellen Debatte um die französische Schauspielerin Judith Godrèche, dass sich die Vorwürfe nun auch gegen zwei Protagonisten des „Autorenfilms“ richteten.

SWR2 am Morgen SWR2

Filme über Restitution „Dahomey“ und „Das leere Grab“: Berlinale-Filme thematisieren koloniales Raubgut

Es ist eines der politischen Themen der 74. Berlinale: die Rückgabe kolonialer Raubgüter nach Afrika. Zwei Filme machen klar: Vor Europa und Afrika liegt noch ein sehr langer Weg.

SWR2 am Morgen SWR2

Deutscher Film im Wettbewerb der Berlinale Widerstand aus Anstand: „In Liebe, Eure Hilde“ von Andreas Dresen

Mit „In Liebe, Eure Hilde“ feierte der erste von zwei deutschen Wettbewerbsbeiträgen seine Premiere bei der Berlinale. Regisseur Andreas Dresen erzählt darin die Geschichte der NS-Widerstandskämpferin Hilde Coppi.

SWR2 am Morgen SWR2

Mit Oppenheimer-Star Cillian Murphy Harte Kost zum Auftakt: Die 74. Berlinale eröffnet mit „Small Things Like These”

Die Berlinale hat mit dem Wettbewerbsbeitrag „Small Things Like These“ die 74. Ausgabe des Festivals eröffnet. Der Film mit Oppenheimer-Star Cillian Murphy ist ein schwergewichtiger Auftakt für ein Festival in politisch aufgeladenen Zeiten.

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Ausblick auf die Berlinale 2024 beginnt: Neue Filme für unruhige Zeiten?

Die Berlinale 2024 ist gleichermaßen Ende und Neuanfang: Für die bisherigen Leiter Carlo Chatrian und Mariette Rissenbeek ist es das letzte Festival am Potsdamer Platz. Gleichzeitig bekommt die wichtige Sektion „Internationales Forum“ mit Barbara Wurm auch einen inhaltlichen Neustart verpasst. Das alles stimme ihn eher zuversichtlich, was die Zukunft der Berlinale angeht, sagt SWR2-Filmexperte Rüdiger Suchsland.

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Neues Filmfördergesetz: Chancen und Herausforderungen für kommunale Kinos

Kurz vor der Berlinale hat Kulturstaatsministerin Claudia Roth ihren Entwurf zum neuen Filmfördergesetz vorgestellt. „Das Thema vor dem Festival in den Ring zu werfen, ist sicher nicht verkehrt“, sagt Andreas Heidenreich vom Bundesverband kommunale Filmarbeit e.V..

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Zeitwort 14.02.1970: Erich Segals Roman „Love Story“ erscheint

Literaturwissenschaftler, die an der Uni arbeiten, schreiben normalerweise keine Bestseller. Der Amerikaner Erich Segal tat es, blieb dabei und sprach außerdem sehr gut Deutsch.

SWR2 Zeitwort SWR2

Serie Die Serie „The New Look“ erforscht das Geheimnis der Pariser Haute Couture

Biografische Geschichten von Modedesignern liegen bei Streaming-Anbietern gerade schwer im Trend. Apple TV greift mit der Serie „The New Look“ nun nach den Sternen der Pariser Haute Couture: Christian Dior und Coco Chanel. Nach dem Zweiten Weltkrieg sind sie die bestimmenden Figuren der Modeszene, mit gegensätzlichen Vorstellungen und völlig unterschiedlicher persönlicher Geschichte.

SWR2 am Morgen SWR2

Film Biopic über den Musiker und Polit-Aktivisten: „Bob Marley: One Love"

Superhelden und Weltrettung locken immer weniger Zuschauer ins Kino, daher setzt die Kinoindustrie setzt auf Biopics über SängerInnen oder Musikgruppen. Bei Bob Marley stehen sein Aktivismus und seine Botschaft im Zentrum. Der Film neigt dazu, den Sänger zu idealisieren, als jemand der die Aufgabe hat, die Welt durch seine politisch-romantischen Texte zu retten.

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Von der Musical-Bühne zurück ins Kino Remake des Spielberg-Films „Die Farbe Lila“ als Feelgood-Kinomusical

In Hollywood sind Remakes ein wiederkehrendes Phänomen, derselbe Stoff wird über Jahrzehnte hinweg neu aufgelegt. So geschehen jetzt mit Steven Spielbergs Film „Die Farbe Lila“.

SWR2 am Morgen SWR2

Zwischen Nordic Noir und antikem Drama Arte-Serie „Hafen ohne Gnade“: Alte Familiengeheimnisse ans Licht gezerrt

Le Havre ist die zweitgrößte französische Hafenstadt. Und als solche ein immer beliebterer Umschlagplatz für Drogen. Die arte-Serie „Hafen ohne Gnade“ handelt genau davon.

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Rätselhaft-schöner Liebesfilm mit Starbesetzung Zärtliche Utopie: „All of Us Strangers“ von Andrew Haigh

Andrew Haigh erzählt in seinen Filmen oft von schmerzhaften zwischenmenschlichen Konstellationen. In „All of Us Strangers“ geht es um die Wiederbegegnung von Adam mit seinen toten Eltern, die er als Kind verloren hat.

SWR2 am Morgen SWR2

True-Crime-Kammerspiel Nach FBI-Protokollen: „Reality“ erzählt die Verhaftung einer Whistleblowerin

In „Reality“ erzählt Tina Satter von der Vernehmung und Verhaftung der Whistleblowerin Reality Lee Winner. Ein beklemmendes Kammerspiel mit einer großartigen Sydney Sweeney.

SWR2 am Morgen SWR2

Hommage an die Kunst des Kochens „Geliebte Köchin“ – Französisches Starkino mit Juliette Binoche und Benoît Magimel

Mit „Der Duft der grünen Papaya“ und „Cyclo“ landete Regisseur Trần Anh Hùng zwei Welterfolge. Sein neuer Film mit Juliette Binoche und Benoît Magimel ist eine Hommage an seine französische Heimat und an die hohe Kunst des Kochen.

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch „Naives Verhalten der Berlinale“: Offener Brief gegen Einladung an AfD–Politiker*innen

Das Verhalten der Berlinale-Leitung sei sehr naiv, kommentiert Filmkritiker Rüdiger Suchsland. In einem Offenen Brief protestierten in der vergangenen Woche Film- und Kulturschaffende gegen die Einladung von AfD-Politiker*innen zur diesjährigen Eröffnungsgala.

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Kino „LasVegas“ – Gefühlskino des Nachwuchs-Regisseurs Kolja Malik

In Trier aufgewachsen, jetzt auf Deutschlandtour. Im Kinofilm „LASVEGAS“ erzählt Malik von einer scheiternden Liebe zwischen zwei Mittzwanzigern, die in Phantasiewelten weiterlebt.

SWR Kultur SWR

Filmkritik Melancholische Tragikomödie aus Österreich: „Rickerl. Musik is höchstens a Hobby“ von Adrian Goiginger

Der erfolglose Liedermacher Rickerl hangelt sich in Wiens Arbeiterviertel durchs Leben. Adrian Goiginger erzählt von ihm in einer melancholischen Tragikomödie, die direkt ins Herz geht und zugleich dem Austropop ein Denkmal setzt.

SWR2 am Morgen SWR2

Stand
AUTOR/IN
SWR