STAND
AUTOR/IN

Polizeigewalt in Deutschland
(Produktion: SWR/WDR/DLF 2018)

Audio herunterladen (51,6 MB | MP3)

Je brenzliger die Lage, desto lauter der Ruf nach starken Sicherheitsorganen. Doch was, wenn Polizisten selbst zur Gefahr werden? Die Liste der Vorwürfe ist lang: Anschläge auf friedliche Bürger, Misshandlungen in Gewahrsamszellen, sogar Todschlag und Mord im Dienst.

Die Polizeigewerkschaft spricht von bedauerlichen Ausnahmen und schwarzen Schafen. Doch Amnesty International kritisiert strukturelle Polizei-Gewalt in Deutschland schon seit Jahren.

Strafanzeigen gegen Polizisten führen auffällig selten zu einem Verfahren und fast nie zur Verurteilung der Beschuldigten.

Staatsgewalt und Rassismus

Aktuell Rassismus bei der Polizei – Racial Profiling als Problem

mit Laura Koppenhöfer  mehr...

SWR2 Aktuell SWR2

Gespräch Historikerin zum Mord an George Floyd: Wenig Hoffnung auf ein Ende des Rassismus in den USA

Der Tod des Afroamerikaners George Floyd war eindeutig ein Mord durch Polizeigewalt, betont die Historikerin Britta Waldschmidt-Nelson.Das Video zu sehen, in dem Floyd zu Tode kommt, sei kaum auszuhalten, sagt sie. Die Gewalt, die sich nun in den Strassen entlade, sei ein Zeichen der massiven Frustration, dass rassistische Übergriffe gegen afroamerikanische Bürger einfach nicht aufhörten.  mehr...

SWR2 Journal am Morgen SWR2

Gespräch Warum spielt Trump Diktator? US-Demokratie im Härtetest der Demonstrationen

Die massiven Proteste in den USA rühren aus einem „zentralen Konflikt, der schon lange schwelt“, sagt Boris Vormann, Politikwissenschaftler am Bard College Berlin, gegenüber SWR2.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Rassismus im Alltag

Tagesgespräch Leiter der Antidiskriminierungsstelle Franke: "Nicht so rassismus-frei, wie viele glauben"

Rassistische Diskriminierung nimmt auch in Deutschland deutlich zu, sagt der kommissarische Leiter der Anti-Diskriminierungsstelle des Bundes, Bernhard Franke, im SWR Tagesgespräch. Die Behörde legt heute ihren aktuellen Jahresbericht 2019 vor. "Der Ton ist rauer geworden", sagt Franke. Die deutsche Gesellschaft sei "nicht so rassismus-frei, wie viele glauben". Rund ein Drittel aller Anfragen an die Antidiskriminierungsstelle bezögen sich auf rassistische Diskriminierung bei der Job- oder Wohnungssuche oder bei der Einlasskontrolle von Bars und Diskotheken. Insgesamt müsse Deutschland mehr gegen Diskriminierung tun und auch bestehende Gesetze ändern. Das allgemeine Gleichbehandlungsgesetz beziehe sich nur auf Alltagsgeschäfte, nicht aber auf Ungleichbehandlung im Bereich behördlichen oder staatlichen Handelns, z.B. bei Diskriminierung durch die Polizei beim "racial profiling". Hier müsse nachgebessert werden, sagte Franke im SWR. Das neue Antidiskriminierungsgesetz des Landes Berlin könne dazu Vorbild für andere Länder sein.  mehr...

SWR2 Tagesgespräch SWR2

Gesellschaft Wie schwarze Eltern in den USA ihre Kinder auf Rassismus vorbereiten

Weiße Eltern fürchten sich vielleicht vor dem Aufklärungsgespräch über Sex. Eltern schwarzer Kinder müssen ganz andere Themen ansprechen: Rassismus, Polizeigewalt, gezielt gerichtet gegen Schwarze. Die afroamerikanische Community nennt das “The Talk”.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Gesellschaft Farbe bekennen – Alltagsrassismus in Deutschland

Das Gefühl nicht dazuzugehören, erleben viele Schwarze in Deutschland. Rassismus hat gravierende Folgen. Wie kann man Menschen stärken und sich für ein Miteinander einsetzen? Von Susanne Babila  mehr...

SWR2 Glauben SWR2

Kulturmedienschau Solidarität und Desillusion – Rassismus in den USA | 3.6.2020

In den sozialen Medien war gestern #blackouttuesday – unter diesem Hashtag posteten viele auf Instagram schwarze Bilder – ein Zeichen gegen Rassismus – im Zeichen der Proteste gegen Polizeigewalt und Rassismus in den USA – und die verschiedenen Gesten der Solidarität beschäftigen heute auch die Feuilletons der Tageszeitungen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Erster Afrozensus in Deutschland: Realität Schwarzer Menschen sichtbar machen

Die Lebensrealität schwarzer Menschen in Deutschland sichtbar zu machen und dazu konkrete und differenzierte Daten zu erheben, das sei das Ziel des ersten Afrozensus in Deutschland, sagt Joshua Kwesi Aikins von Citizens for Europe. Die Organisation unterstützt die Initiative.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN