STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (100,9 MB | MP3)

Ständig und überall werden sie gemacht: Selfies, Selbstporträts. Früher war diese Darstellungsform nur selbstbewussten Malern vorbehalten. Vor der Renaissance gab es überhaupt keine Selbstbildnisse, später verbreiteten sie sich auch in der Fotografie.

Was Künstler mit Bedacht arrangierten, knipsen Normalbürger heute aus dem Handgelenk und stellen es ins Netz. Das Selfie soll der Selbstinszenierung dienen, gerät aber oft zur Peinlichkeit.

Da mögen Philosophen noch so oft behaupten, das Ich sei eine Illusion. Aber vielleicht möchten sich gerade deshalb viele vergewissern, dass ihres doch existiert.

Kein Manuskript erhältlich

(Produktion: DLF 2016)

Essay Sag, wer Du bist: Ich-Auskunft

Gibt es eigentlich eine "wahre" Erzählung von uns selbst? Oder erzählen wir uns eine Identität, die mit Wahrheit wenig zu tun hat?  mehr...

SWR2 Essay SWR2

Suche nach dem wahren Ich Plädoyer für einen anderen Narzissmus

Durch die digitale Zerstreuung wissen wir nicht, wer wir sind. Achtsamkeits- und Selbstfindungsseminare haben Hochkonjunktur. Raimund Allebrand über einen positiven Narzissmus.  mehr...

SWR2 Wissen: Aula SWR2

SWR2 Leben Narzisst und Co-Narzisst

Über die Schwierigkeit sich aus einer toxischen Beziehung zu befreien
Von Ines Molfenter  mehr...

SWR2 Leben SWR2

STAND
AUTOR/IN