STAND

Unter deutschen Köchen tragen Meerbohnen den Spitznamen "Spargel des Meeres". Weltweit finden sich viele verschiedene Namen für diese Gemüse-Algen: Queller, Salicornes, Passe-Pierre-Algen, Gliedermelde und viele mehr.

Teller mit Salat von Meerbohnen (Foto: Imago, xblickwinkel/F.xHeckerx)
Meerbohnen Imago xblickwinkel/F.xHeckerx
  • 0,5 Limette
  • 300 g frische Meerbohnen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Meersalz

Der Meerbohnen-Salat ist schnell und einfach zuzubereiten:

  1. Meerbohnen in kaltem Wasser abspülen.
  2. Danach in sprudelndem Wasser 1 bis 2 Minuten ohne Zugabe von Salz blanchieren.
  3. Kurz mit Eiswasser abschrecken.
  4. Gut abtropfen lassen, aber noch warm mit Olivenöl und dem Saft der Limette mischen.
  5. Nach Belieben etwas nachsalzen. Da die Meerbohnen von Natur aus etwas salzig sind, ist dies meist nicht nötig.

Feature Die Freiheit der Meere - Inselstaaten Marke Eigenbau

Vier Fünftel der Ozeane sind herrschaftsfrei. Für Müll und für Träume. Manche machen aus dem Traum Realität und bauen ihren eigenen Inselstaat: Künstler, Umweltaktivisten ... und der Feature-Autor Lorenz Schröter.  mehr...

SWR2 Feature am Sonntag SWR2

Video Die Plastik-Insel von Richart Sowa

Richart Sowa lebte 19 Jahre lang wortwörtlich auf einer selbstgebauten schwimmenden Insel an der Küste von Mexiko  mehr...

STAND
AUTOR/IN