Mario Gomez beim VfB Stuttgart (Foto: IMAGO, imago sportfotodienst)

Fußball | Bundesliga

Die größten Spiele zwischen dem VfB Stuttgart und dem FC Bayern

Stand
AUTOR/IN
Johannes Kienzler

Am Samstag (04.03.2023, 18:30) empfängt der VfB Stuttgart den FC Bayern München an. Grund genug einen Blick auf die größten Duelle des Südschlagers zu werfen.

Schoss im Trikot des VfB Stuttgart das "Tor des Jahrzehnts": Jürgen Klinsmann am 14. November 1987 beim 3:0-Heimsieg gegen den FC Bayern. (Foto: IMAGO, imago images / WEREK)
14.11.1987: Am 16. Spieltag der Saison 1987/88 gewann der VfB Stuttgart vor rund 70.000 Zuschauern im Neckarstadion mit 3:0 gegen den FC Bayern. Unvergessen: Jürgen Klinsmanns Tor per Fallrückzieher. Der Treffer wurde später zum Tor des Jahrzehnts gewählt. "Das Tor war Weltklasse, von der Entstehung bis zur Exekution“, sagte der damalige DFB-Teamchef Franz Beckenbauer.
Karl Allgöwer (Mitte) und seine Stuttgarert gewannen am 09. November 1989 ihr bis heute einziges DFB-Pokalspiel gegen den FC Bayern. (Foto: IMAGO, IMAGO / Sportfoto Rudel)
09.11.1989: An diesem geschichtsträchtigen Tag spielte der VfB im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen den FC Bayern München. Vor rund 68.000 Fans im Neckarstadion schossen Fritz Walter (zwei Tore) und Jürgen Hartmann die Schwaben zu einem 3:0-Sieg, dem ersten und bis heute einzigen DFB-Pokal-Erfolg des VfB gegen die Bayern. Und doch war dieses Erfolgserlebnis an diesem Abend zweitrangig. 500 Kilometer entfernt in Berlin fiel die Mauer. Der 09. November 1989 ging in die Geschichtsbücher ein.
So heiß umkämpft wie der 5:3-Sieg des FC Bayern über den VfB Stuttgart waren am 28. Oktober 1995 auch die Zweikämpfe zwischen Markus Babbel (links) von den Münchnern und Giovane Elber (rechts) von den Stuttgartern. (Foto: IMAGO, imago images/Sportfoto Rudel)
28.10.1995: Am 11. Spieltag der Saison 1995/96 lieferten sich der VfB und der FCB einen heftigen Schlagabtausch. Nachdem Thomas Strunz, Alexander Zickler und Mehmet Scholl die Münchner mit 3:0 in Führung gebracht hatten, gelangen den Stuttgartern drei Tore in gerade einmal sieben Minuten. Neben Axel Kruse traf Giovane Elber doppelt. Etwas zählbares konnten die Schwaben von Trainer Rolf Fringer aber trotzdem nicht aus München entführen: Zickler und Scholl erhöhten auf den 5:3-Endstand.
Cacau war 2007 einer der Meisterhelden des VfB Stuttgart. Auch gegen den FC Bayern traf er doppelt. (Foto: IMAGO, imago sportfotodienst)
21.04.2007: Der VfB Stuttgart empfing an diesem 30. Spieltag als Tabellendritter den viertplatzierten FCB. Das Gottlieb-Daimler-Stadion: ausverkauft. Die Jungen Wilden spielten sehenswerten Offensivfußball. Und es war einmal mehr Stürmerstar Cacau, der den Unterschied machte. In der 23. Minute köpfte er die 1:0-Führung für die Schwaben, zwei Minuten später erhöhte er per Rechtsschuss auf 2:0 - zugleich der Endstand. Vier Wochen später holte sich der VfB sensationell den fünften Meistertitel.
Serdar Tasci (links) und seine Stuttgarter Kollegen verloren das DFB-Pokalfinale 2013 gegen Arjen Robben (rechts) und seine Bayern. (Foto: IMAGO, imago sportfotodienst)
01.06.2013: Das letzte DFB-Pokalfinale zwischen dem VfB Stuttgart und dem FC Bayern im Mai 1986 gewannen die Münchner deutlich mit 5:2. Auch die Neuauflage dieses Endspiels im Juni 2013 entschieden die Bayern für sich – wenn auch etwas knapper. Nachdem der VfB mit 0:3 (Doppelpack vom Ex-Stuttgarter Mario Gomez) in Rückstand geraten war, gelang den Jungs von Trainer Bruno Labbadia durch zwei Treffer von Martin Harnik der Anschluss. Für mehr reichte es trotz guter Chancen aber nicht.
Gegen Daniel Ginczek (Mitte) und seine Teamkollegen hatten die Bayern am letzten Spieltag der Saison 201718 keine Chance.  (Foto: IMAGO, imago/ActionPictures)
12.05.2018: Für die Münchner war an diesem 34. Spieltag der Saison 2017/18 eigentlich alles angerichtet: Schon vor Wochen hatte der FCB die sechste Meisterschaft in Folge klargemacht. Gegen den VfB galt es nun zu siegen, um anschließend den 28. Titel feiern zu können. Das Spiel verlief jedoch anders als geplant: Die Gäste aus Stuttgart fertigten die Bayern dank der Tore von Daniel Ginczek, Anastasios Donis und Chadrac Akolo mit 4:1 ab. Der VfB krönte mit dem Sieg eine starke Rückrunde unter Trainer Tayfun Korkut.
Stand
AUTOR/IN
Johannes Kienzler

Mehr zum VfB Stuttgart

Stuttgart

Fußball | Bundesliga VfB-Trainer Hoeneß will sich nicht an Bayern-Spekulationen beteiligen

Trainer Sebastian Hoeneß hat viel Erfolg mit dem VfB Stuttgart. Berichten zufolge will der Klub den Vertrag mit dem Coach zeitnah verlängern. Der FC Bayern soll Interesse an dem 41-Jährigen haben.

SWR Aktuell am Nachmittag SWR Aktuell

Stuttgart

Fußball | Bundesliga "Das hat Nerven gekostet" - Der VfB Stuttgart überzeugt mit einer ganz neuen Qualität

Der VfB Stuttgart kann auch dreckig: Beim hart umkämpften 2:1-Auswärtssieg in Darmstadt zeigten die bislang in dieser Saison spielerisch so überzeugenden Schwaben, dass sie auch gegen Widerstände ankämpfen können.

SWR Sport SWR

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Kraftakt in Unterzahl: VfB Stuttgart glücklich über Sieg in Darmstadt

Der VfB Stuttgart ist nach dem Sieg gegen Darmstadt weiter auf Champions League-Kurs. Dass der VfB in dem Spiel drei Punkte holt, ist für VfB-Trainer Sebastian Hoeneß "großartig".

SWR Sport SWR