Sabine hat ein über 100 Jahre altes Frachtschiff zum Hotel umgebaut

STAND
AUTOR/IN
Julius Schmitt
ONLINEFASSUNG
Helen Riedel

Sabine liebt Schiffe. Sie hat ein altes Frachtschiff, Baujahr 1914, in neunmonatiger Arbeit restauriert und zu einem kleinen Hotel umgebaut. Die ‚Ahoy‘ ist fahrtüchtig und schippert für die eine oder andere Feier auf dem Neckar.

Ich finde, man muss Ressourcen schonen. Wenn es schöne, alte Dinge gibt, die gemütlich sind, muss man die nicht wegwerfen, sondern kann die aufpimpen.

Upclycling und viel Liebe zum Detail auf dem Frachtschiff 

„Hafen-Sabine“, wie sie sich selbst nennt, hat 2020 die „Ahoy“ gekauft – ein ehemaliges Frachtschiff aus dem Jahr 1914. Früher haben hier der Kapitän, seine Frau und zwei Kinder gelebt. Heute ist aus dem Frachter ein umgebautes Hotelschiff geworden. Sabine hat die Ahoy neun Monate lang selbst restauriert und modernisiert. Insgesamt gibt es sieben Zwei- oder Vierbettkabinen für Gäste. Liebevoll hat Sabine dem Schiff mit Rockabilly-Motiven einen ganz eigenen Stil eingehaucht. Die Gardinen sind selbstgenäht, eine Lampe aus ihrer alten Netzstrumpfhose geupcycelt, die Sessel neu aufgepolstert und sogar die Deckenlampen im Salon aus dem 3D-Drucker selbst designt.  

Auf dem Wasser fühlt sich Sabine frei 

Für Sabine überwiegen die Vorteile, wenn man auf dem Wasser lebt: „Man hat meistens keine Nachbarn, außer dass vielleicht Ruderer vorbeikommen. Man kann mehr oder minder machen, was man möchte – im Rahmen der Dinge, die man einhalten muss. Es ist ein Stück Freiheit und die meisten Leute auf dem Wasser sind ziemlich relaxed und cool.“ 

Solarzellen und Windrad auf dem Schiff 

Seit 14 Jahren verbringt Sabine mittlerweile ihr Leben auf dem Wasser. Sie versucht, energiesparend und weitgehend autark zu leben. Solarzellen auf dem Dach und ein eigenes kleines Windrad speisen die Batterie der Ahoy, aber wenn es windstill und bewölkt ist, muss der Generator laufen. So ein Schiff zu unterhalten, ist nicht günstig und auch mal anstrengend. „Es macht sehr viel Arbeit und man sollte gerne putzen.“ Sabine wusste, was sie mit dem Kauf des Schiffs erwartet. Die Ahoy ist nicht ihr erstes und einziges Schiff. Sie besitzt zwei große, ein kleines und ein Sportboot.  

Bis vor Kurzem dachte sie noch, dass das ihr letztes Schiffsprojekt sein würde. „Jetzt hat sich schon wieder was Megageiles aufgetan. Mal gucken, ob ich da nicht nochmal was aufreiße.“   

Vize Deutsche Meister bei den Juniorinnen im Rapid Surfen

Die 13-jährige Celine Dornick aus Waldsee in der Vorderpfalz ist nur durch Zufall zum Surfen gekommen. Auf der Wave ist die junge Wellenreiterin von Luzern bis Tokio erfolgreich.  mehr...

Aileen will mehr Verständnis fürs Stillen in der Öffentlichkeit

In Baden-Baden macht es ihr nur selten Spaß mit ihrem Sohn Ben in Restaurants oder Cafés zu gehen, erzählt Aileen. Denn es gebe kaum Wickelräume und Stillen sei auch oft nicht erwünscht.  mehr...

Lena hat Depressionen, seit sie 14 ist

Lena aus Ludwigshafen-Mundenheim erkrankte als Jugendliche an Depressionen ¬– sie bekommt Hilfe. Die 23-Jährige erzählt ihre Geschichte an Schulen und will so anderen helfen.  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Julius Schmitt
ONLINEFASSUNG
Helen Riedel