Constanze erfüllt Wunsch vom Papa und übernimmt dessen Fahrschule

Stand
AUTOR/IN
Patrizia Schmitt
Meike Soldner
Blonde Frau im Auto. Sie schaut aus dem offenen Fenster in die Kamera. (Foto: SWR)
„Mein Vater ist leider 2016 verstorben nach kurzer schwerer Krankheit. ‚Töchterchen, du machst das jetzt‘, sagte er zu mir.“
Bilderrahmen mit dem Foto eines Mannes daneben ein kleines Straßenschild. (Foto: SWR)
Um die Fahrschule ihres Vaters weiterzuführen, gibt Constanze ihren Bürojob in Frankfurt auf und zieht mit ihren Kindern nach Ingelheim.
Ein Kind sitzt auf einem Motorrad daneben ein Mann mittleren Alters mit Motorradhelm. Der Mann lächelt in die Kamera. (Foto: SWR)
Constanzes Vater mit seinem Enkel am Motorrad
Frau am Schreibtisch lächelt in die Kamera (Foto: SWR)
„Auf einmal war ich Chefin in einer Männerdomäne und brauchte hier dringend Angestellte.“ (Constanze leitet eine Fahrschule in Ingelheim)
Frau am Schreibtisch schaut in den Bildschirm. Auf dem Bildschirm ist eine Firmenwebsite zu sehen. (Foto: SWR)
Constanze modernisiert die Fahrschule und wird damit erfolgreich.

Es gab für mich nicht viel zu überlegen. Das macht man in dem Moment einfach, ohne drüber nachzudenken.

Für Constanze stand nach dem Tod ihres Vaters fest, dass sie die Fahrschule weiterführen wird. Damals hatte sie noch einen Bürojob und lebte mit ihren Kindern in Frankfurt. Doch um den letzten Wunsch ihres Vaters zu erfüllen, traf sie die Entscheidung, nach Ingelheim zuziehen.

Zunächst war das eine große Veränderung, da Constanze umschulen musste, um die Fahrschule übernehmen zu können. Auch die Verantwortung lastete zu Beginn schwer auf ihren Schultern. Gerade in einer solchen ‚Männerdomäne‘, wie sie selbst sagt, ist es als Chefin nicht einfach, sich zu behaupten und neue Angestellte zu gewinnen. Umso glücklicher ist sie, dass sie den Familienbetrieb zusammen mit der Hilfe ihres Cousins führt und das Erbe ihres Vaters übernehmen konnte. „Ich laufe quasi seine Schritte weiter und das ist ein gutes Gefühl.“

Auch für ihre Kinder war der Umzug eine große Veränderung. Mittlerweile hat sich die Familie in Ingelheim eingelebt und selbst Constanzes Sohn hilft fleißig in der Fahrschule mit. So hat dieser sich beispielsweise für einen Fahrsimulator stark gemacht, an dem die Fahrschüler üben können, bevor es auf die Straße geht.

Durch Constanzes Erfahrungen im vorherigen Job, war es ihr vor allem wichtig, den Internetauftritt der Fahrschule zu modernisieren. Die neue Website und ihr Ehrgeiz haben dazu beigetragen, dass die Fahrschule expandiert. Bereut hat sie ihre Entscheidung nicht:

Ich denke, mein Papa wäre stolz.




Mehr Heimat

Gibt es die große Liebe wirklich? Wir haben in Karlsruhe nachgefragt

Viele Menschen sind auf der Suche nach der großen Liebe, dieser einen Person fürs Leben. Doch gibt es die große Liebe überhaupt? Tici hat in Karlsruhe gefragt, ob ihr daran glaubt.

Stand
AUTOR/IN
Patrizia Schmitt
Meike Soldner