STAND
AUTOR/IN

Klimablick statt Wettervorhersage: Diplom-Meteorologe Sven Plöger spricht Klartext – mit Fakten und Haltung. 

Wie können wir den Klimawandel soweit begrenzen, sodass er uns als Menschheit nicht überfordert? Diplom-Meteorologe Sven Plöger erklärt, welche Fragen ihn bewegen. Er spricht nicht nur Probleme an, sondern sucht auch nach konkreten Lösungen.

Folge 1: So verdrehen Populisten die Debatte um den Klimawandel

Was macht Populisten eigentlich so erfolgreich? Und wie eng verknüpft sind die Politik und die Klimakrise wirklich? Als Diplom-Meteorologe beschäftigt sich Sven Plöger vor allem mit: Fakten. Doch die spielen für Populisten scheinbar keine Rolle – gerade wenn es um unser Klima geht. Wie können wir also die Debatte über den Klimawandel ändern? 

Folge 2: Was bei den Klimakonferenzen gerade schiefläuft! 

Enttäuschende Kompromisse und nur schwache Lippenbekenntnisse - die Ergebnisse der 25 UN-Klimakonferenzen sind überschaubar. Für Diplom-Meteorologe Sven Plöger muss sich das dringend ändern. Wie müssen sich die Klimakonferenzen verändern? Noch einigen sich die Staaten nur auf den kleinsten gemeinsamen Nennern, wie lässt sich das endlich ändern?   

Folge 3: Rettet die Moore! Der unterschätzte Klimaschützer!

Wie können uns Moore beim Klimaschutz helfen? Eine ganze Menge, weiß Diplom-Meteorologe Sven Plöger. Denn die Moore sind wahrer Klimaschützer und können doppelt so viel Kohlenstoff speichern als alle Wälder zusammen. Rein theoretisch also super Klimaschützer! Doch 95 Prozent der deutschen Moore sind kaputt – trockengelegt, fast immer für die Landwirtschaft. Wie können diese Fehler ruckgängig gemacht werden? 

Folge 4: Darum ist Wetter nicht gleich Klima!

Was ist der Unterschied zwischen einer Wettervorhersage und einem Klimamodell? Das Wetter kann Diplom-Meteorologe Sven Plöger nur für wenige Tage vorhersagen. Klimamodelle beschreiben dagegen langfristige Veränderung über mehrere Jahrzehnte. Wie kann das sein? Und wie verlässlich sind die Klimaprojektionen?

Folge 5: Umweltsünde Fliegen – was wir ändern können!

Kann Fliegen umweltfreundlicher oder sogar klimaneutral werden? Oder sollen Kurzstrecken verboten werden? Für Diplom-Meteorologe Sven Plöger ist bei der Debatte klar: Verbote sind keine wirkliche Lösung. Doch was muss sich ändern- zumal die Zahl der Passagiere trotz der Corona-Pandemie in den nächsten Jahren weiter steigen soll?

Folge 6: Aus der Coronakrise für den Klimaschutz lernen?!

Genauso wie Virologen und Epidemiologien die Pandemie einordnen, wünscht sich Sven Plöger auch mehr Aufmerksamkeit für den Klimawandel - für ihn die derzeit schwerste Krise der Menschheit.

Folge 7: Der Kapitalismus kann uns beim Klimaschutz helfen!

Reich werden und damit die Umwelt und das Klima schützen? Diplom-Meteorologe Sven Plöger sieht da nicht zwingend ein Widerspruch.

Folge 8: Klimakiller Beton – was sich ändern kann!

Bei der Zementherstellung entsteht mehr CO2 als durch den gesamten Flug- und Schiffverkehr. Doch welche Alternativen gibt es? Und wie müssen wir in Zukunft anders bauen?

Folge 9: Ist Sharing Economy wirklich klimafreundlich?

Können wir nicht mehr teilen und damit unsere Klimabilanz verbessern? Theoretisch ja, aber klappt das auch in der Praxis?

Do-it-yourself: Pflanzenwelten bauen

Unsere Hermetosphären (die Gläser mit Pflanzen) sind nicht nur schöne Deko, sondern in sich abgeschlossene Biotope – ein Sinnbild für unsere Erde mit ihrer Atmosphäre. Unsere Flaschengärten haben wir selbst gebaut – und das könnt ihr auch! Wie? Hier gibt es die DoitYourself-Anleitung:

Hermetosphären - Welten in Gläsern Dein Ökosystem für zuhause

Die Hermetosphäre, eine Welt im Glas. Selbst für Menschen, die keinen grünen Daumen haben, ist sie leicht nachzubauen und braucht wenig Pflege.  mehr...

STAND
AUTOR/IN