Stand der Apfelblüten-Dinge 2024

Die aktuelle Apfelblüten-Landkarte!

Stand

Aus den Beobachtungen unserer Aktionsteilnehmer wurden vom rgeo-Team an der PH Heidelberg die folgenden Karten berechnet. Sie zeigen jene Regionen in denen die Apfelblüte bereits begonnen haben sollte. Die grünen Fläche werden ermittelt, indem man zu einem Standort, an dem ein Apfelbaum blüht, alle Gebiete berechnet, die dem Standort klimatisch ähnlich sind.

Die auf der Karte eingezeichneten Orte sind unsere diesjährigen Landes-Apfelblütenhauptstädte und -hauptdörfer :) Von dort kamen während der letzten Apfelblütenaktion auf das jeweilige Bundesland bezogen die meisten Meldungen.

Die Landkarten werden alle zwei bis drei Tage neu berechnet und hier publiziert.

14. April: Landkarte jener Apfelbäume, deren Standort mit hoher Gewichtung in die Berechnung der nächsten Apfelblütenlandkarte eingehen wird. (Foto: SWR)
14. April: Landkarte jener Apfelbäume, deren Standort mit hoher Gewichtung in die Berechnung der nächsten Apfelblütenlandkarte eingehen wird.
Apfelblüten-Landkarte für den 12. April 2024 (Foto: SWR)
11. April: Landkarte jener Apfelbäume, deren Standort mit hoher Gewichtung in die Berechnung der nächsten Apfelblütenlandkarte eingehen wird. (Foto: SWR)
11. April: Landkarte jener Apfelbäume, deren Standort mit hoher Gewichtung in die Berechnung der nächsten Apfelblütenlandkarte eingehen wird.
Apfelblüten-Landkarte vom 10. April 2024 (Foto: SWR)
9. April: Landkarte jener Apfelbäume, deren Standort mit hoher Gewichtung in die Berechnung der nächsten Apfelblütenlandkarte eingehen wird. (Foto: SWR)
9. April: Landkarte jener Apfelbäume, deren Standort mit hoher Gewichtung in die Berechnung der nächsten Apfelblütenlandkarte eingehen wird.
Apfelblüten-Landkarte vom 8. April 2024 (Foto: SWR)
7. April: Landkarte jener Apfelbäume, deren Standort mit hoher Gewichtung in die Berechnung der nächsten Apfelblütenlandkarte eingehen wird. (Foto: SWR)
7. April: Landkarte jener Apfelbäume, deren Standort mit hoher Gewichtung in die Berechnung der nächsten Apfelblütenlandkarte eingehen wird.
Die Apfelblüten-Landkarte vom 5. April 2024 (Foto: SWR)
Apfelblüten-Landkarte vom 3. April 2024 (Foto: SWR)
Apfelblüten-Landkarte vom 1. April 2024 (Foto: SWR)
1. April: Landkarte jener Apfelbäume, deren Standort mit hoher Gewichtung in die Berechnung der nächsten Apfelblütenlandkarte eingehen wird. (Foto: SWR)
1. April: Landkarte jener Apfelbäume, deren Standort mit hoher Gewichtung in die Berechnung der nächsten Apfelblütenlandkarte eingehen wird.
Apfelblüten-Landkarte für den 31. März 2024 (Foto: SWR)
30. März: Eine Karte mit den Bäumen, von denen wir am Ostersamstag mit Sicherheit sagen konnten, dass sie ihre Blüten geöffnet haben. Bemerkenswert: Die bereits blühenden Bäume in Brandenburg und in Franken. Alle die roten Punkte werden bei der Berechnung der nächsten Karte ein besonders hohes Gewicht haben. Das zur Berechnung der Karte notwendige Verschneiden mit den Klimadaten erfolgt am kommenden Dienstag.  (Foto: SWR)
30. März: Eine Karte mit den Bäumen, von denen wir am Ostersamstag mit Sicherheit sagen konnten, dass sie ihre Blüten geöffnet haben. Bemerkenswert: Die bereits blühenden Bäume in Brandenburg und in Franken. Alle die roten Punkte werden bei der Berechnung der nächsten Karte ein besonders hohes Gewicht haben. Das zur Berechnung der Karte notwendige Verschneiden mit den Klimadaten erfolgt am kommenden Dienstag.
Apfelblüten-Landkarte für den 29. März 2024 (Foto: SWR)
27. März: Dies ist nun also die erste Landkarte der neuen Apfelblütensaison. Um sie zu berechnen, schauten wir zunächst nach jenen Orten, an denen unsere blühenden Bäume stehen und suchten anschließend nach allen Regionen, die ein ähnliches Klima aufweisen wie die Standorte der als blühend gemeldeten Bäume. Die so gefundenen Flächen werden auf der Karte in grüner Farbe ausgewiesen. Bemerkenswert: Unser Programm weist auch Flächen im Mittleren Neckarraum aus Apfelblütenregionen aus, aus denen bislang keine Meldungen bei uns eingetroffen sind. Übertreibt unsere Software? Oder haben wir eine Erfassungslücke? Mal schauen... (Foto: SWR)
27. März: Dies ist nun also die erste Landkarte der neuen Apfelblütensaison. Um sie zu berechnen, schauten wir zunächst nach jenen Orten, an denen unsere blühenden Bäume stehen und suchten anschließend nach allen Regionen, die ein ähnliches Klima aufweisen wie die Standorte der als blühend gemeldeten Bäume. Die so gefundenen Flächen werden auf der Karte in grüner Farbe ausgewiesen. Bemerkenswert: Unser Programm weist auch Flächen im Mittleren Neckarraum aus Apfelblütenregionen aus, aus denen bislang keine Meldungen bei uns eingetroffen sind. Übertreibt unsere Software? Oder haben wir eine Erfassungslücke? Mal schauen...
26. März: Die Landkarte jener Bäume, die bei der demnächst folgenden Berechnung der Ausdehnung der Apfelblütenzone ein besonders hohes Gewicht haben werden, weil ihr Blühzustand sehr sicher festgestellt werden konnte. (Foto: SWR)
26. März: Die Landkarte jener Bäume, die bei der demnächst folgenden Berechnung der Ausdehnung der Apfelblütenzone ein besonders hohes Gewicht haben werden, weil ihr Blühzustand sehr sicher festgestellt werden konnte.
Stand
AUTOR/IN
SWR