Meteorologie

Für wie viele Tage kann man eine seriöse Wettervorhersage machen?

Stand
AUTOR/IN
Brigitte Klante

Audio herunterladen ( | MP3)

Ab 7 Tagen wird die Vorhersage schwammig

Eine 100-prozentige Vorhersage gibt es nicht; nicht für den nächsten Tag und nicht einmal für die nächsten Stunden. Man geht davon aus, dass man eine Prognose für 5 Tage relativ gut machen kann, dabei muss man aber immer eine gewisse Toleranz einkalkulieren. Je nach Toleranzbereitschaft kann man dann die Prognosen akzeptieren.

Es lässt sich auch ein 7-Tage-Trend errechnen. Der Deutsche Wetterdienst versucht darüber hinaus in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Zentrum für Mittelfristvorhersage in Großbritannien längere Prognosen für 10 bis 14 Tage zu erstellen. Ab 7 Tagen wird das aber schon sehr schwammig und kann nur noch als Trend betrachtet werden.

Wiese in den Bergen, darüber ein dunkler Gewitterhimmel: Eine 100-prozentige Vorhersage gibt es nicht; weder für den nächsten Tag noch für die nächsten Stunden. Eine Prognose für 5 Tage kann man relativ gut machen; dabei muss man aber immer eine gewisse Toleranz einkalkulieren (Foto: Colourbox)
Eine 100-prozentige Vorhersage gibt es nicht; weder für den nächsten Tag noch für die nächsten Stunden. Eine Prognose für 5 Tage kann man relativ gut machen; dabei muss man aber immer eine gewisse Toleranz einkalkulieren

Welche Faktoren machen eine Vorhersage über 5 Tage hinaus schwierig?

Eine genaue Analyse lässt sich nur dann zuverlässig machen, wenn man den Ausgangszustand exakt kennt. Das ist aber niemals der Fall. Man weiß nie genau, wie das Wetter auf der gesamten Erde ist. Das ist aber die Grundlage der Vorhersage. Es gibt jedoch sehr viele physikalische Prozesse in der Atmosphäre, die man modellmäßig gar nicht erfassen kann. Die Störungen der Atmosphäre, die ständig stattfinden, kann man nicht vorhersagen. Deswegen wird die Fehlerhaftigkeit mit zunehmender Vorhersage immer größer.

Alltagsphänomen Warum riecht die Natur bei einem kurzen Regenschauer so intensiv?

Dafür sorgen vor allem die Mikroorganismen im Boden. Dieser „Regen-Geruch“ ist am intensivsten, wenn nach einer längeren Trockenzeit ein kräftiger Schauer einsetzt. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Wetter Warum hagelt es meistens tagsüber und nicht nachts?

Theoretisch kann es zwar nachts hageln, aber es ist in der Tat eher selten. Hagel entsteht völlig anders als Schnee. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Derzeit gefragt

Ornithologie Benutzen Blaumeisen das Nest vom Vorjahr oder bauen sie neu?

Das alte Nest, so wie es ist, wird nie mehr direkt benutzt, sondern die Vögel bauen ein neues Nestchen darüber. Von Claus König

Gesundheit Mit dem Rauchen aufhören: Wann ist der Körper wieder auf Nichtraucherniveau?

Das Rauchen hat viele Auswirkungen auf den Körper. Manche verschwinden, wenn man aufhört, schneller, andere brauchen länger. Recht schnell verschwinden die unmittelbaren Symptome, also der Raucherhusten und die Kurzatmigkeit. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Ornithologie In welchen Abständen legen Meisen ihre Eier?

Eine Blaumeise kann bis zu 12 Eier legen – jeden Tag eins. Trotzdem schlüpfen die Jungen alle gleichzeitig, denn gebrütet wird erst, wenn das Gelege vollständig ist. Von Hans-Heiner Bergmann

Biologie Wie können Vögel so laut und durchgehend singen?

Vögel haben zusätzlich zur Lunge sogenannte Luftsäcke. Damit können sie unabhängig voneinander atmen und singen. Auch die Größe des Vogels hat nichts mit seiner Lautstärke zu tun. Von Gábor Paál | Dieser Beitrag steht unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Stratosphärensprung Wie schnell kann ein Mensch vom Himmel fallen?

Der österreichische Extremsportler Felix Baumgartner erreichte im Oktober 2012 im freien Fall eine Geschwindigkeit von 1341,9 km/h. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Geschichte Wie nannte man das "Mittelalter" im Mittelalter?

Wir können heute vom Mittelalter sprechen, weil wir in der "Neuzeit" leben. Aber im Mittelalter selbst gab es eine ganz eigene Zeitrechnung, die heute kaum jemand kennt. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Tiere Warum fliegt ein Buchfink immer wieder gegen meine Fensterscheibe?

Dieser Vogel sieht sein Spiegelbild. Jetzt in der Fortpflanzungszeit glaubt er, dass er es mit einem Rivalen zu tun hat – und den versucht er zu bekämpfen. Von Claus König