Obst

Darf man einen Apfel mit schimmeligem Kerngehäuse ohne Bedenken essen?

STAND
AUTOR/IN
Gábor Paál
Gábor Paál (Foto: SWR, Gábor Paál)

Audio herunterladen ( | MP3)

Kerngehäuse des Apfels großzügig herausschneiden

Ja. Das jedenfalls sagten mir die Lebensmittelchemiker im Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt in Stuttgart. Wenn es sich wirklich nur um Schimmel im Kerngehäuse handelt, dann genügt es, das Gehäuse großzügig herauszuschneiden. Man kann den Rest des Apfels dann trotzdem noch essen – vorausgesetzt, der Apfel schmeckt einem noch, aber für die Gesundheit ist es nicht schlimm.

Anders ist es, wenn der Apfel um den Schimmel herum schon angefangen hat zu faulen – was man dann auch sehen würde. Dann kann man davon ausgehen, dass die gesundheitsschädlichen Pilzgifte sich schon stärker im Fruchtfleisch ausgebreitet haben. Aber wenn sich beim Aufschneiden nur dieser weiße Flaum im Gehäuse zeigt, ist das beim Apfel nicht schlimm.

Bei Brot ist es anders: Wenn das irgendwo schimmelt, sollte man es nicht mehr essen.

Wie kommt der Schimmel ins Kerngehäuse?

Die Schwachstelle beim Apfel ist die sogenannte Kelchöffnung an der Unterseite – also gegenüber vom Stiel. Dort befindet sich manchmal ebenfalls ein weißer Schimmel-„Flaum“. Die Kelchöffnung ist die Stelle, an der im Frühjahr noch die Apfelblüte hing. Und es kann passieren – vor allem, wenn es viel geregnet hat – dass an den Blütenblättern Schimmelsporen haften. Wenn dann die Blüte abfällt, können diese noch an der Unterseite des Apfels hängen und über die Kelchöffnung nach innen wandern. Wenn der Apfel dann länger gelagert wird, wächst der Schimmel und ist irgendwann so groß, dass man ihn sieht, wenn man den Apfel aufschneidet.

Meist fängt der Apfel ja tatsächlich an der Unterseite an zu schimmeln und zu faulen, am unteren Ende des Kerngehäuses.

Früchte Warum schmecken Druckstellen am Obst besonders süß?

Wenn der Apfel ein bisschen braun wird, dann schmeckt der auch süß. Aber das Braune hat mit der Süße nichts zu tun. Das sind vielmehr zwei unterschiedliche Prozessen die hier eine Rolle spielen. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

Physik Was hat ein Apfel mit Newtons Entdeckung des Gravitationsgesetzes zu tun?

Irgendwie muss Isaac Newton auf das Gravitationsgesetz gekommen sein und ich kann mir vorstellen, dass er ein Schlüsselerlebnis hatte. Ob das ein Apfel war, der ihm auf den Kopf gefallen ist, kann ich nicht sagen. Von Metin Tolan  mehr...

Ernährung Ist es wichtig, Obst und Gemüse zu waschen?

Meist haben wir irgendwann als Jugendliche von unseren Eltern eingetrichtert bekommen, Obst und Gemüse zu waschen – und doch wissen viele gar nicht, wieso eigentlich? Von Gábor Paál | Dieser Beitrag steht unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

Hobbyforscher sammeln Klimadaten Das große Blühen

Bereits seit 16 Jahren ruft die SWR Wissenschaftsredaktion Hobbyforscher dazu auf, zu melden, wenn sie die ersten Apfelblüten in ihrer Umgebung beobachten.  mehr...

Derzeit gefragt

Tiere Warum treten Katzen weiche Unterlagen platt, bevor sie sich drauflegen?

Das machen sehr viele Katzen. Das ist der sogenannte Milchtritt. Es handelt sich um ein kindliches Verhalten, das vom erwachsenen Tier beibehalten wird. Von Dennis C. Turner  mehr...

Energie Beim Verlassen der Wohnung: Heizung anlassen oder ausschalten?

Wenn man nur die Energie betrachtet, ist es günstiger, die Heizung abzustellen. Doch zwei Gründe sprechen dafür, eine bestimmte Temperatur trotzdem zu halten. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

Gesellschaft Darf man noch "Indianer" sagen?

Ja. Das mag überraschen, denn das Wort stammt aus der Kolonialzeit und ist eine Fremdbezeichnung. Doch das sind nicht die einzigen Kriterien. Von Gábor Paál | http://swr.li/indianer | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2