Filmerlebnistag 2019 (Foto: SWR, Kristina Schäfer)

Filmerlebnistag im SWR Mainz Film verstehen. Film drehen!

Wie funktionieren Filme? Welche Wirkung wird bewusst mit welchen Mitteln erzielt? 120 Schüler*innen waren am 22.11.2019 zu einem Filmerlebnistag zum Abschluss der SchulKinoWochen Rheinland-Pfalz ins Funkhaus Mainz eingeladen.

Im Studio D erlebten sie in Kinoatmosphäre die SWR-Koproduktion "Raus", haben die Macher persönlich kennengelernt und in Barcamps Tricks und Tipps von Experten erhalten. "Traumberuf Schauspieler?" - dieser Frage gingen Hauptdarsteller Matti Schmidt-Schaller und SWR-Redakteurin Stefanie Groß nach. Regisseur Philipp Hirsch und Produzent Marcel Lenz erklärten den Weg vom Text zum Film. Bei SWR-VJ Nikolaus Zakarias und Marlene Neuberger lernten die Schüler*innen, was bei der Filmgestaltung zu beachten ist, während sie bei Birgit Goehlnich von der FSK alles über den Einsatz von Gewalt im Film erfuhren.

Nach der Veranstaltung waren alle Teilnehmenden dazu aufgerufen, das Gesehene und Gehörte aktiv umzusetzen und einen eigenen Kurzfilm zu drehen. Als Gewinn lockt ein Besuch im "Tatort"-Haus Anfang 2020 in Baden-Baden.

Der Filmerlebnistag ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von Vision Kino im Rahmen der SchulKinoWochen Rheinland-Pfalz, Stiftung MKFS, LMK, FSK, Pädagogischem Landesinstitut Rheinland-Pfalz, Bildungsministerium Rheinland-Pfalz und dem SWR.

STAND