SWR2 Wissen

Erasmus von Rotterdam – Mit Humor gegen Fundamentalismus

Stand
AUTOR/IN
Michael Reitz
Michael Reitz

Audio herunterladen (25 MB | MP3)

Erasmus von Rotterdam (1464 - 1536) war ein niederländischer Philosoph, Theologe und Humanist. Sein bekanntestes Werk ist "Das Lob der Narrheit". Erasmus behauptet in diesem satirisch-zeitkritischen Essay: Kein Mensch kann ohne Torheit ein sinnvolles Leben führen. Nur wer misstraut und zweifelt und sich lustig machen kann über den Zeitgeist, wird langfristig ein glücklicher Mensch sein.

Erasmus greift die Dummheit nicht frontal an, sondern lässt sie selber zu Wort und damit zur Selbstentlarvung kommen.

Der Bezug zu heute ist deutlich: In populistischen Parolen oder dem Shitstorm maskiert sich die Dummheit als basisdemokratisches Verfahren. Daraus ergibt sich die Frage, ob die Chancen der Narrheit in unserer postmodern-aufgeklärten Zeit nicht größer sind als jemals zuvor.

SWR 2016

Hochschule | 35 Jahre Erasmus Auslandsstudium – Was bringen Erasmus & Co?

Ein Semester in Amsterdam, Barcelona oder Tokio – trotz Corona gehen Studierende ins Ausland, auch wenn das oft Online-Uni bedeutet. Seit 35 Jahren fördert Erasmus den Austausch.

SWR2 Wissen SWR2

Mehr Biografien