Musikstunde

Triest – Hafenstadt aus Klang (5/5)

Stand
AUTOR/IN
Andreas Maurer

20. Jahrhundert bis heute. Ein Besuch in der Triester Oper. Eine stille Schönheit, eine zarte Mischung aus Poesie und Italianità - das ist Triest, wo die Bora ebenso hauchen wie stürmen kann. Doch das war nicht immer so: Um 1900 ist Triest die viertgrößte Stadt und der bedeutendste Hafen der Habsburger-Monarchie. Ca. 200.000 Einwohner und 90 Ethnien sorgen für eine kaleidoskopartige Pluralität. Während sich die neoklassizistische Piazza dell' Unità d' Italia in warmen Kaffeeduft hüllt, tauchen Militärmärsche, Opern von Gaetano Donizetti oder ein Schlager über die Glocken der Kathedrale San Giusto die Stadt in den Klang der goldenen Adria.

Musikliste

Emilia Giuliani:
Präludium op. 46 Nr. 1
Siegfried Schwab (Gitarre)

Franz Lehár:
Ouvertüre zu der Operette "Die lustige Witwe"
Wiener Philharmoniker
Leitung: Franz Lehár

Julius Fučík:
Triglav, Slowenischer Marsch
Tschechische Philharmonie
Leitung: Václav Neumann

Anton Hajdrih:
Adrijansko morje
Slovenski oktet

Josip Mandić:
2. Satz aus dem Holzbläser-Quintett
Zagreb Woodwind Ensemble

Anonym:
Inno a Oberdan
Milva (Gesang)
unbekanntes Orchester
Leitung: Gino Negri

Antonio Illersberg:
3. Satz aus dem Violinkonzert in G-Dur
Alfonso Mosesti (Violine)
Orchestra Filarmonica Triestina
Leitung: Ottavio Ziino

Giuseppe Verdi / Franz Liszt:
Paraphrase de concert S. 434 aus "Rigoletto"
Orazio Sciortino (Klavier)

Bruno Bjelinski:
3. Satz aus der Prelude, Aria und Rondo für Fagott und Klavier
Theo Plath (Fagott)
Oliver Triendl (Klavier)

Victor de Sabata:
„Mille e una notte“ aus der Suite aus dem gleichnamigen Ballett
Gewandhausorchester Leipzig
Leitung: Riccardo Chailly

Luigi Nono:
Das atmende Klarsein für Bassflöte, kleinen Chor, Tonband und Live-Elektronik
Roberto Fabbriciani (Bassflöte)
Solistenchor Freiburg
Experimentalstudio der Heinrich-Strobel-Stiftung des SWR, Freiburg (Realisation)
Leitung: André Richard

Giulio Viozzi:
Tre accordi e le loro conseguenza
Roberto Cognazzo (Orgel)

Columbo Arona:
“La campana di San Giusto”
Luciano Pavarotti (Tenor)
Henry Mancini-Orchester
Leitung: Henry Mancini



SWR2 Musikstunde Triest – Hafenstadt aus Klang (1-5)

Mit Andreas Maurer

SWR2 Musikstunde SWR2

Stand
AUTOR/IN
Andreas Maurer