Viele Krankenkassen werden teurer (Foto: dpa Bildfunk, Jens Büttner)

Drei Viertel der gesetzlichen Krankenkassen erhöhen die Beiträge

STAND
AUTOR/IN
Mautes, Christoph

Drei Viertel der gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland haben zum Jahreswechsel laut Finanztest den Zusatzbeitrag erhöht. Viele Versicherte wissen aber nichts von ihrem Sonderkündigungsrecht. Christoph Mautes:

Finanztest hat alle 73 Krankenkassen befragt, die allen gesetzlich Versicherten offenstehen. 54 davon geben an, den Beitrag für 2023 zu erhöhen. Die Steigerung liege bei bis zu 0,7 Prozent, so Finanztest. Versicherte werden aber nicht wie sonst schriftlich über die Erhöhung informiert. Durch eine gesetzliche Ausnahme reicht es noch bis Ende Juni aus, wenn die Kassen die Beitragserhöhung in ihrer Mitgliederzeitschrift oder auf ihrer Internetseite bekanntgeben. Bei einer Erhöhung haben Versicherte einen Monat lang ein Sonderkündigungsrecht. Vielen könnte daher ein solches Recht zustehen, ohne dass sie davon wissen. Laut Finanztest bleiben bei 15 gesetzlichen Krankenversicherern die Beitragssätze unverändert. Darunter sind auch die größten Kassen Barmer und Techniker. Zwei der 71 Kassen senken ihre Beiträge für das laufende Jahr.

STAND
AUTOR/IN
Mautes, Christoph