RLP-Umweltministerin Eder

"Pelletheizungen wichtige Übergangstechnologie"

Stand

Video herunterladen (85,7 MB | MP4)

Bis vergangenes Jahr wurden sogenannte Holzpelletheizungen noch stark vom Staat subventioniert. Nachdem die Förderung Mitte 2022 gekippt wurde, ist die Nachfrage stark zurückgegangen. Aktuell diskutiert die Bundesregierung sogar darüber, den Einbau neuer Pelletheizungen nur noch in Verbindung mit einer Photovoltaikanlage zu erlauben. Die rheinland-pfälzische Umweltministerin Katrin Eder (Grüne) sieht Pelletheizungen als eine wichtige Übergangstechnologie für Bestandshäuser, aber nicht mehr für Neubauten.

Stand
AUTOR/IN
SWR