Hände halten einen brennenden Böller: Das Böllern ist an Silvester 2022 nicht überall erlaubt. Einige Städte haben Verbotszonen eingerichtet.

Zwei Frauen verletzt

Jugendliche werfen Böller in Menschenmenge in Mainz

Stand
Onlinefassung
Katja Jorwitz
SWR4 Moderatorin Katja Jorwitz

Zwei Frauen sind am Samstagabend in Mainz durch einen Feuerwerkskörper verletzt worden. Jugendliche hatten den Böller in eine Menschenmenge geworfen.

Es war Samstagabend gegen 23 Uhr, kurz nach dem gewonnenen EM-Spiel der Deutschen Nationalmannschaft: Vor einer Kneipe in der Mainzer Innenstadt standen rund hundert Menschen rauchten, tranken und quatschten. Plötzlich gab es einen großen Knall.

Böller in die Menschenmenge geworfen

Aus einer Gruppe von fünf jungen Männern war ein Feuerwerkskörper in die Menschenmenge geworfen worden. Dabei wurden laut Polizei zwei Frauen verletzt. Eine 32-Jährige wurde mit einem Knalltrauma in die Mainzer Uniklinik gebracht. Eine 30-Jährige erlitt Brandverletzungen am Oberkörper. Diese konnten durch Rettungskräfte vor Ort versorgt wurden.

Glücklicherweise entstand keine Panik.

Die fünf Männer waren zunächst abgehauen. Sie konnten dann kurze Zeit später von der Polizei kontrolliert werden. Sie sind zwischen zwischen 18 und 19 Jahren alt. Gegen einen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.