Im Zulassungsbezirk Bad Dürkheim gibt es besonders viele Cabrio-Fahrer, im bundesweiten Vergleich liegt der Zulassungsbezirk sogar auf Platz drei.

Bundesweites Ranking

Die meisten Cabrios: Bad Dürkheim auf Platz drei

Stand

Laut einer Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes gibt es im Zulassungsbezirk Bad Dürkheim besonders viele Cabrio-Fahrer. Im bundesweiten Ranking kommt Bad Dürkheim auf Platz drei. Warum gerade Bad Dürkheim vorne mit dabei ist, hat einen bestimmten Grund.

Es ist amtlich: Im Zulassungsbezirk Bad Dürkheim gibt es besonders viele Cabrio-Fahrer, im bundesweiten Vergleich liegt der Zulassungsbezirk sogar auf Platz drei. Das ging jetzt aus einer Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes hervor.

Das Ergebnis kommt aber nicht überraschend, denn: Beim Ranking sind insbesondere die Gegenden weit vorne, wo Menschen mit besonders hohem durchschnittlichen Einkommen leben.

Zulassungsbezirk Bad Dürkheim hinter Starnberg und Hochtaunuskreis

Die meisten Cabrios pro 1.000 Einwohner in Deutschland gibt es nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes im bayerischen Landkreis Starnberg. Dort kommen auf 1.000 Einwohner 56 Cabrios, bedeutet: Fast jedes 11. Auto ist dort oben offen.

Auf Platz zwei ist der Hochtaunuskreis in Hessen mit 50 Cabrios pro 1.000 Einwohner, gefolgt von Bad Dürkheim mit 49 Cabrios pro 1.000 Einwohner. Auf den Plätzen vier und fünf sind die Zulassungsbezirke Baden-Baden und der Landkreis München.

Besonders wenig Cabrios pro 1.000 Einwohner gibt es dem Kraftfahrt-Bundesamt zufolge in den Städten Jena mit sieben, Halle an der Saale, Rostock, Leipzig und Frankfurt an der Oder mit durchschnittlich acht Cabrios.

Cabrios sind in Bad Dürkheim sehr beliebt.
Cabrios sind in Bad Dürkheim sehr beliebt.

Landesweiter Cabrio-Vergleich: Saarland schlägt Rheinland-Pfalz

Etwas anders sieht das Cabrio-Ranking im landesweiten Vergleich aus. Hier führt das Saarland mit 37 Cabrios pro 1.000 Einwohner, das Land Rheinland-Pfalz ist auf Platz zwei mit 34 Cabrios pro 1.000 Einwohner. Auf Platz drei ist Baden-Württemberg mit 32 Cabrios pro 1.000 Einwohner.

Mehr zum Thema Autos in der Pfalz

Landau

Großer industrieller Arbeitgeber: Standort rechnet sich nicht Leichtmetallfelgen-Hersteller RONAL in Landau vor dem Aus: 550 Arbeitsplätze betroffen

Die Firma RONAL hat angekündigt, den Standort in Landau Ende März 2025 zu schließen. Nach Angaben des Herstellers von Leichtmetallfelgen schreibt das Werk seit Jahren rote Zahlen.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Neustadt

Entscheidung des Verwaltungsgerichts Neustadt Sohn rast mit Auto des Vaters: Fahrzeug in Speyer zu Recht beschlagnahmt

Weil sich der Sohn nicht an die Regeln im Straßenverkehr hält, hat die Polizei das Auto des Vaters beschlagnahmt. Das Verwaltungsgericht Neustadt hat entschieden: Das war rechtens.

Stand
Autor/in
SWR