Ein Polizeiwagen in Seitenansicht.  (Foto: SWR)

Geschwister in Obhut genommen

Verbandsgemeinde Maikammer: Pflegebedürftiges Kind gestorben - Polizei ermittelt

Stand

In der Verbandsgemeinde Maikammer ist am Sonntag ein siebenjähriges Mädchen gestorben, das pflegebedürftig war. Vier weitere Kinder der Familie wurden vom Jugendamt in Obhut genommen.

Wie die Staatsanwaltschaft Landau und die Kriminalpolizei am Montag mitteilten, hatte die Mutter des siebenjährigen Mädchens am Sonntag die Rettungskräfte verständigt. Die Mutter war bei dem toten Kind und auch der Lebensgefährte. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des schwerkranken und schwerstpflegebedürftigen Kindes feststellen und verständigte die Polizei.

Die Familie wurde vom Jugendamt betreut (Symbolfoto) (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
Die Familie wurde vom Jugendamt betreut (Symbolfoto)

Das Kind war schwer krank und pflegebedürftig

Die Polizei ermittelt jetzt wegen fahrlässiger Tötung, denn "es ergaben sich Hinweise, dass das Kind nicht angemessen versorgt worden sein könnte", teilte die Polizei mit. Denkbar sei laut Polizei allerdings auch, dass das Mädchen an seiner schweren Krankheit gestorben ist. Zur Klärung der genauen Todesursache lässt die Staatsanwaltschaft das Kind obduzieren.

Jugendamt nimmt Geschwister aus Familie

Die Familie war "wegen diverser familiärer Probleme" jahrelang vom Jugendamt betreut worden. Das teilte die Kreisverwaltung Südliche Weinstraße am Montag mit. Das Jugendamt hat nach dem Todesfall die vier Geschwister des Mädchen aus der Familie und in Obhut genommen.

"Bis vor kurzem gab es keine Anhaltspunkte, die auf einen lebensbedrohlichen Gesundheitszustand des nun verstorbenen Kindes hingewiesen hätten", heißt es in der Mitteilung. Bei einer ärztlichen Untersuchung vor ein paar Tagen , die die Kreisverwaltung veranlasst haben soll, sei "keine lebensbedrohliche Gefahr" für das Kind festgestellt worden.

Kreisverwaltung will Fall intern aufarbeiten

Die Kreisverwaltung betonte, den Vorfall intern aufarbeiten zu wollen. Man unterstütze auch Staatsanwaltschaft und Polizei bei der Aufklärung des Todesfalls. Die Verwaltung sei tief betroffen vom Tod des Mädchens, hieß es.

Mehr Nachrichten

Adelsheim

15-Jähriger von Zug erfasst Nach Tod eines Jungen in Adelsheim: Ort unter Schock, Notfallseelsorger im Einsatz

Nach dem Tod eines Jungen, der am Donnerstag in Adelsheim von einem Zug erfasst wurde, steht der Ort unter Schock, viele sind fassungslos. Notfallseelsorger sind im Einsatz.

Rheinland-Pfalz

SWR Aktuell - der Morgen in Rheinland-Pfalz Jetzt abonnieren: Newsletter mit RLP-Nachrichten am Morgen

Noch vor dem Frühstück auf Stand sein? Mit dem neuen Newsletter "SWR Aktuell - der Morgen in Rheinland-Pfalz" landen die Top-News und alles Wichtige für den Tag im Mailpostfach.

Stand
AUTOR/IN
SWR