Mehrere Zehntausend Narren werden heute zu Beginn der heißen Phase des Straßenkarnevals in der Region Trier erwartet. An Weiberdonnerstag stürmen Prinzenpaare und Möhnen die Rathäuser, um die Herrschaft der Narren bis Aschermittwoch einzuläuten. Rep (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Bislang keine Einschränkungen am 11.11.

Karnevalisten planen Sessionsauftakt ohne Corona-Auflagen

STAND

Die Karnevalisten in Koblenz wollen am 11. November ohne Pandemie-Auflagen in die neue Session starten. Auch bei anderen Vereinen in der Region gibt es bislang keine Einschränkungen.

Im Frühjahr war der Rosenmontagszug in Koblenz wegen der Corona-Pandemie noch abgesagt worden. Der Start der neuen Session soll nun aber wie gewohnt stattfinden können. Der Präsident der Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval (AKK), Christian Johann sagte dem SWR, es seien momentan keine Einschränkungen geplant. Es werde aktuell schließlich auch Oktoberfest mit vielen Besuchern in Zelten gefeiert. Der Anfang September begonnene Vorverkauf für den Sessionsauftakt im November laufe gut.

Audio herunterladen (648 kB | MP3)

Die Veranstaltung solle - wie sonst auch - dann im Freien stattfinden. Auf dem Münzplatz werden an dem Tag den Angaben zufolge bis zu 5.500 Besucher erwartet. Am 5. Oktober plant die AKK, das Programm der neuen Fastnachtskampagne vorzustellen.

Rathauserstürmung der Möhnen in Mülheim-Kärlich ohne Einschränkungen

In Mülheim-Kärlich wird am 11. November auf dem Rathausplatz in die neue Kampagne gestartet, dann soll das neue Möhnenpaar um 11:11 Uhr das Rathaus erstürmen. Nach Angaben der Veranstalter soll es eine Bühne mit Band und Unterhaltungsprogramm geben - alles ohne Corona-Beschränkungen. Die Veranstalter rechnen mit etwa 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

In Neuwied und auch in Mayen soll am 12. November ohne Corona-Beschränkungen gefeiert werden können. Die Veranstalter rechnen nach eigenen Angaben in Mayen mit bis zu 400 Teilnehmenden.

Flutkatastrophe und Karneval "Flutorden" fürs Ahrtal wird Verkaufsschlager

Ein Metallorden - mit großer Wirkung. Die Idee hatte der Ahrweiler Karnevalsprinz Mathias I. Der sogeannte Flutorden im Ahrtal ist eines der vielen Beispiele von kreativer Hilfe.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Erstmals wieder Karnevalsveranstaltungen in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Im Ahrtal starten die Karnevalisten schon etwas früher, nämlich am 6. November, in die neue Session: Wie der erste Vorsitzende dem SWR mitteilte, feiern der Festausschuss Karneval Bad Neuenahr-Ahrweiler und seine fünf angeschlossenen Karnevalsgesellschaften ab 11:11 Uhr in Heimersheim - zuerst auf dem Marktplatz, später in der Landskronhalle.

Auch in Walporzheim werde nach zwei Jahren Pause zum ersten Mal wieder Karneval gefeiert. Ebenfalls am 6. November lädt hier die Karnevalsgesellschaft "Bunte Kuh" ab 15:11 Uhr zum Sessionsauftakt ein.

Neuwied

Karneval im Mai Zehntausende bei nachgeholtem Karnevalsumzug in Heimbach-Weis

Die Karnevalsgesellschaften aus den Neuwieder Stadtteilen Heimbach und Weis haben ihren traditionellen Veilchendienstagsumzug am Samstag nachgeholt.  mehr...

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Mülheim-Kärlich

Auftakt der närrischen Tage Möhnen in Mülheim-Kärlich feierten mit gedrückter Stimmung

In Mülheim-Kärlich regieren an Schwerdonnerstag traditionell die Möhnen. Schon Corona hatte die Stimmung gedrückt, jetzt kam noch der Krieg in der Ukraine dazu.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR