Zwei Retter der DLRG sitzen in einem Schlauchboot - bei Hamm an der Sieg wurde eine Familie mithilfe eines Bootes aus einem Steilhang gerettet. (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Per Schlauchboot über die Sieg

Familie aus Steilhang im Westerwald gerettet

Stand

Die Feuerwehr hat bei Hamm im Kreis Altenkirchen eine Familie gerettet, die in einem Steilhang oberhalb der Sieg festsaß. Sie war bei einem Spaziergang nicht mehr weitergekommen.

Die zwei Erwachsenen und ein zehn Jahre alter Junge waren mit ihren beiden Hunden laut Polizei einem unbefestigten Pfad gefolgt, um Deko-Artikel für zu Hause zu sammeln. Der Pfad führte steil zur Sieg hinunter. Auf dem nassen und rutschigen Boden kamen sie den Angaben zufolge dann aber aus eigener Kraft nicht mehr weiter.

Rettung mit Schlauchboot auf der Sieg

Am gegenüberliegenden Ufer der Sieg habe ein Spaziergänger bemerkt, dass sich die Gruppe in einer hilflosen Lage befand und die Polizei gerufen. Um die Familie zu retten, kletterten Feuerwehrleute demnach von oben mit Seilen in das Gelände 50 Meter oberhalb der Sieg. Unten setzte die DLRG ein Schlauchboot zur Rettung ein: Damit sei die Familie schließlich in Sicherheit gebracht worden.

35 Rettungskräfte im Einsatz

Der Rettungseinsatz habe etwas mehr als eine Stunde gedauert. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren laut Polizei 35 Kräfte von Feuerwehr, Polizei, DLRG und vom Deutschem Roten Kreuz.

Mehr zum Thema Feuerwehr

Zu wenig Freiwillige Frank Hachemer: Freiwillige Feuerwehrleute sind "Überzeugungstäter"

Es gibt zu wenige Freiwillige für die Feuerwehr. Woran liegt das und was bringt es, Menschen zum Feuerwehrdienst zu verpflichten?

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Stand
AUTOR/IN
SWR