Vorwurf der Menschenrechtsverletzungen

BASF trennt sich von Anteilen an umstrittenen Joint-Venture in China

Stand

Der Chemiekonzern BASF wird sich von Anteilen an Unternehmen im west-chinesischen Korla trennen. Verschiedene Medien hatten unter anderem über Zwangsarbeit von Uiguren in dem Joint-Venture berichtet.

Ludwigshafen

Berichte über Zwangsarbeit von Uiguren BASF verkauft Anteile an zwei Joint Ventures in China

Wegen möglicher Menschenrechtsverletzungen an Uiguren waren Beteiligungen von BASF in China in die Kritik geraten. Jetzt trennt sich der Konzern von zwei Anteilen.

Der Nachmittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Stand
AUTOR/IN
SWR