Info-Date am Morgen: Biden kündigt sofortige US-Militärhilfe für Ukraine an ++ Kita-Notstand in RLP

Stand
AUTOR/IN
Arne Wiechern
Arne Wiechern steht im Gang eines SWR-Gebäudes.

Die neuen US-Waffen für die Ukraine sollen schnell ausgeliefert werden. US-Präsident Joe Biden hat jetzt das Gesetz unterzeichnet, welches das aktuelle Hilfspaket freigibt. Dies und weitere Themen des Morgens mit Arne Wiechern.

Audio herunterladen (12,3 MB | MP3)

Das Gesetz war nach monatelangen Verzögerungen in den vergangenen Tagen auch vom Repräsentantenhaus und dem Senat verabschiedet worden. Zum Lieferzeitpunkt des jüngsten Hilfspakets der USA sagte Biden: "In den nächsten Stunden" werde man damit beginnen, Ausrüstung für die Flugabwehr, Artillerie, Raketensysteme und gepanzerte Fahrzeuge in die Ukraine zu schicken.

Selenskyj: Putin den Boden unter den Füßen wegziehen

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj schrieb auf der Plattform X, er sei erleichtert, und er sei allen Amerikanern dankbar, die erkennen würden, dass man Putin den Boden unter den Füßen wegziehen müsse, statt ihm zu gehorchen.

SWR Data Lab: Kita-Notstand in Rheinland-Pfalz

Über die Versorgung in Kitas wird viel diskutiert. Während in Baden-Württemberg viele Eltern im Vergleich zu anderen Bundesländern mit kürzeren Betreuungszeiten zu kämpfen haben, ist ein Großteil der Krippenkinder in Rheinland-Pfalz nicht ausreichend mit Betreuern versorgt. Das ergab eine Analyse aus dem SWR Data Lab.

Viele Kinder haben zu wenige Betreuer

Demnach kann ein Großteil der Kinder unter drei Jahren in rheinland-pfälzischen Kitas nicht gut betreut werden. Der Grund: Für mehr als 80 Prozent fehlt Personal. In mindestens 30 Landkreisen müssen sich Betreuerinnen und Betreuer um mehr Krippenkinder kümmern als die Wissenschaft empfiehlt. Am besten werden in Rheinland-Pfalz Kinder im Donnersbergkreis betreut.

Rheinland-Pfalz

Kita-Notstand in Daten Für vier von fünf Kindern fehlt in rheinland-pfälzischen Kitas Personal

Mehr als 80 Prozent der unter Dreijährigen werden in Kitas von zu wenig Personal betreut. Die Qualität der frühkindlichen Bildung leidet, Fachkräfte geraten an ihre Grenzen. 

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz