Ukrainische Kinder und ihre ukrainischen Betreuerinnen (Foto: SWR)

Für 24 Kinder von 8 bis 13 Uhr

Ukrainerinnen organisieren Kinderbetreuung in Freiburg

STAND
AUTOR/IN

Damit Mamas Deutschkurse besuchen können: Geflüchtete Ukrainerinnen haben in Freiburg eine tägliche Kinderbetreuung organisiert.

Olena Kravetz kann ihrer vierjährigen Tochter Christina gerade noch einen Kuss auf die Wange geben, dann ist die Kleine auch schon mitten im Spiel mit den anderen Kindern. Seit Mitte März sind die beiden in Freiburg, doch die Suche nach einem KiTa-Platz blieb lange erfolglos. Bis die junge Mutter in ihrer WhatsApp-Gruppe von der Neugründung ihrer Landsfrauen erfuhr.

Olena Kravetz und ihre Tochter Christina (Foto: SWR)
Olena Kravetz und ihre Tochter Christina

„Meine Tochter fühlt sich wohl hier. Es ist so heimelig, alle sprechen ukrainisch, rein psychologisch ist das gut für meine Tochter.“

Es gibt genug Neues zu verdauen für Christina und die anderen Kinder: Krieg, Flucht, neue Heimat. Da tut es den Kleinen sichtlich gut, ihre gewohnte Sprache zu hören.

Video herunterladen (12,6 MB | MP4)


Wie Olena Kravetz geht es den meisten geflüchteten Frauen; während größere Kinder problemlos in Schulen integriert werden, gibt es für die Kindergartenkinder oft keinen Platz. Dass Mütter deswegen ihren Sprachkurs nicht besuchen können, war für Larisa Fedotov von der Deutsch-Ukrainischen Gesellschaft ein so drängendes Problem, dass sie die Kinderbetreuung selbst in die Hand nahm:

„Wir haben das praktisch in zwei Wochen geschafft. Die geflüchteten Mütter haben unsere Idee sofort unterstützt.“

Über eine WhatsApp-Gruppe wird das Ganze organisiert: Jede Mutter, die ihre Kinder bringt, schiebt auch mal Dienst. Es sind oft mehr Frauen da als nötig und immer mindestens vier Erzieherinnen. Unter den geflüchteten Frauen sind viele Erzieherinnen, erzählt Larisa Fedotov, in der Urkraine sei das ein sehr beliebter Beruf unter Frauen.

Ukrainische Kinder und ihre ukrainischen Betreuerinnen (Foto: SWR)
Ukrainerinnen haben in Freiburg eine Kinderbetreuung für Kindergartenkinder organisiert

Die Räume stellt die "Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage" in Freiburg-Haslach. Eine mormonische Glaubensgemeinschaft. Kein Problem für die Ukrainerinnen, in die Kindererziehung mische sich niemand ein.

Ukrainische Kinder und ihre ukrainischen Betreuerinnen (Foto: SWR)
Ukrainerinnen haben in Freiburg eine Kinderbetreuung für Kindergartenkinder organisiert

Um 13 Uhr ist Abholzeit, der Deutschkurs der Mamas ist zu Ende. Olena Kravetz hat wieder ein paar Brocken dazugelernt. "Ich komme aus der Ukraine, spreche deutsch", lacht sie und nimmt ihre Tochter Christina in den Arm.

STAND
AUTOR/IN