Schwanau/Kehl

Hohe Sachschäden bei Bränden in der Ortenau

STAND

Bei einem Scheunenbrand in Schwanau ist Sonntagnacht ein hoher Sachschaden von rund 100.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand, so die Polizei. Das Feuer brach in einem Garten aus und griff auf die Scheune über. Etwa 50 Feuerwehrkräfte konnten ein Ausbreiten auf umliegende Wohnhäuser verhindern. Der Auslöser für das Feuer sei wohl eine nicht ausreichend gelöschte Grillstelle gewesen. In einem Autohaus in Kehl entstand bei einem weiteren Brand ein Sachschaden von mehreren 10.000 Euro. Laut Polizei konnten Einsatzkräfte einen Luxuswagen im Wert von 140.000 Euro gerade noch vor einem Totalschaden retten. Nach jetzigem Kenntnisstand war die Brand-Ursache wohl ein technischer Defekt.

STAND
AUTOR/IN