Feuerwehrmänner beim Brand einer Firma in Heitersheim (Foto: SWR, SWR)

Starke Rauchentwicklung

Heitersheim: Photovoltaik-Anlage bei Firma brennt erneut

STAND
AUTOR/IN

Nach dem Brand in Heitersheim am Donnerstag hat es am Freitagmorgen in dem betroffenen Industriebetrieb erneut gebrannt. Ein benachbarter Supermarkt wurde vorübergehend geräumt.

Nachdem die Photovoltaik-Anlage eines Industriebetriebs in Heitersheim (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) bereits am Donnerstag gebrannt hatte, brach am Freitagmorgen dort erneut Feuer aus. Gegen 9 Uhr musste die Feuerwehr wieder anrücken.

Wegen der starken Rauchentwicklung wurde ein benachbarter Supermarkt vorsorglich geräumt. Nach Angaben der Polizei war der Brand am Freitagmittag soweit unter Kontrolle, dass der Markt wieder geöffnet werden konnte. Verletzt wurde bislang niemand.

Anwohner mussten Fenster und Türen schließen

Am Donnerstagnachmittag waren Feuerwehrleute aus Heitersheim, Müllheim und der Umgebung im Einsatz gewesen. Wegen des starken Rauchs wurden die Bewohner in den umliegenden Häusern aufgerufen, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Warum die Solaranlage auf dem Dach der Firma in Brand geraten war, ist noch unklar. Hinweise auf Brandstiftung gebe es nicht, so die Polizei. Die Schadenshöhe wird auf mindestens 50.000 Euro geschätzt.

Mehr zum Thema

Trier

Suche nach Tatverdächtigem läuft weiter Brand in Landgericht Trier: Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus

Nach dem Brand im Landgericht Trier im Mai dieses Jahres hat die Staatsanwaltschaft bisher noch keinen Tatverdächtigen. Jetzt setzt sie eine Belohnung aus.  mehr...

Hockenheim / Reilingen

Streckenabschnitt zeitweise gesperrt Rollerfahrer bei Unfall zwischen Reilingen und Hockenheim schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Landstraße zwischen Hockenheim und Reilingen (Rhein-Neckar-Kreis) ist ein Rollerfahrer schwer verletzt worden. Er war mit einem Lkw zusammengestoßen.  mehr...

SWR4 BW Aktuell am Mittag SWR4 Baden-Württemberg