Rund 300.000 Euro Schaden

Brand in Backnang: Ursache war wohl Staubsauger-Akku

Stand

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Backnang sind vier Menschen leicht verletzt worden. Behörden vermuten, dass ein Staubsauger-Akku in einer Kellerwohnung explodiert ist.

Ein Staubsager-Akku hat wohl zum Brand in einem Mehrfamilienhaus in Backnang (Rems-Murr-Kreis) geführt. Dabei wurden nach Angaben der Polizei am Dienstagabend vier Menschen leicht verletzt. Rettungskräfte brachten sie bei dem Vorfall in Sicherheit.

Brandursache noch nicht definitiv geklärt

Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner. Das Feuer war laut Polizei in einer Kellerwohnung ausgebrochen. Dadurch entstanden dichte Rauchschwaden, die aus dem Hauseingang drangen.

Fachleute untersuchen Staubsauger-Akku

Ob tatsächlich der Staubsauger-Akku die Ursache des Feuers war, muss nun ein Gutachten klären. Das Wohnhaus sei vorübergehend nicht mehr bewohnbar. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 300.000 Euro.

Mehr über Akku-Unfälle

Pirmasens

Lithium-Ionen-Akku als Gefahr Nach Bränden in Pirmasens: Warnung vor falsch entsorgten Akkus

In der Müllverbrennungsanlage in Pirmasens hat es am Wochenende gebrannt. Der Betreiber tippt auf eine falsch entsorgte Lithium-Ionen-Batterie, weshalb die Feuerwehr nochmals warnt.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Stand
Autor/in
SWR