Eine Frau spricht in ein Handy (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Karl-Josef Hildenbrand)

Bundesweite Ausfälle

Entwarnung für BW: Störung im Handynetz behoben - auch Notruf funktioniert wieder

STAND

Tausende Mobilfunknutzer waren bundesweit von einer Störung im Handynetz betroffen. Die wurde nun vollständig behoben.

Die Einschränkungen im Mobilfunknetz von Telefonica (O2) in mehreren Teilen Deutschlands - darunter wohl auch in Baden-Württemberg - sind nach Angaben des Unternehmens "vollständig behoben" worden. "Unsere Kundinnen und Kunden können seit dem späten gestrigen Abend wieder vollumfänglich telefonieren", teilte Telefonica am Freitagmorgen mit.

Innenministerium: Keine Hinweise auf Störung in BW - dennoch Warnung

Wie das Innenministerium auf SWR-Anfrage mitteilte, hatte es am Donnerstagabend und in der Nacht auf Freitag "keine Hinweise auf eine Störung des Notrufs in Baden-Württemberg". Wegen der bundesweit auftretenden Störungen im O2-Netz hätten Mobilfunkkunden jedoch "unter Umständen" nicht den Notruf erreichen können. Deshalb habe das Ministerium eine vorsorgliche Warnung an die Menschen im Land herausgegeben und am Freitagmorgen wieder aufgehoben. Die Infrastruktur des Notrufs in Baden-Württemberg und die dazugehörigen Leitstellen seien von dem Ausfall zu keinem Zeitpunkt betroffen gewesen, hieß es aus dem Ministerium.

Warn-App informiert über bundesweiten Ausfall von Notrufnummern

Über die Warn-App "NINA" des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe war am Donnerstagabend eine entsprechende Warnung gesendet worden. Die Notrufnummern 110 und 112 seien teilweise nicht per Handy erreichbar. Das Festnetz sei davon nicht betroffen. Erst am Freitagmorgen gab es Entwarnung. Am Donnerstagabend hatte sich die Lage in den meisten anderen Regionen bereits entspannt, so etwa in Berlin, Bremen und Hamburg.

Serverstörung offenbar Grund für Probleme

O2 gab auf SWR-Anfrage an, Grund für die Probleme sei eine Störung an einem Server gewesen, über den die Telefonate übermittelt werden. Telekom und Vodafone erklärten auf Anfrage von tagesschau.de, ihre Netze seien nicht betroffen.

"Unsere Technik-Experten hatten nach dem Ausfall eines Voice-Servers umgehend die erforderlichen Maßnahmen ergriffen und das Netz in kurzer Zeit wieder erfolgreich stabilisiert", so Telefonica. Die letzten Reparaturarbeiten seien am Donnerstagabend gegen 23 Uhr abgeschlossen worden.

Mehr zur Störung

Auch Notrufe betroffen Großflächige Störung im Telefonnetz

Bundesweit hatten Kunden am Donnerstag Probleme beim Telefonieren - auch Notrufnummern waren teilweise nicht erreichbar. O2 bestätigte eine Störung in seinem Netz. Diese sei nun a…  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR