Baden-Württembergs Minister Winfried Hermann (Grüne). (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Bernd Weißbrod (Archivbild))

Klimaschutz im Verkehrssektor

Verkehrsminister von Baden-Württemberg sagt kostenlosen Parkplätzen den Kampf an

STAND

Wie können die Klimaziele im Verkehr eingehalten werden? Baden-Württembergs Verkehrsminister will sich dafür unter anderem die kostenlosen Parkplätze in Städten vorknöpfen.

Um die Klimaziele zu erreichen, muss der Verkehrssektor aus Sicht von Baden-Württembergs Minister Winfried Hermann (Grüne) nun deutlich und rasch grüner werden. In einem Zehn-Punkte-Papier, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt, drängt Hermann auf einen Ausbau des Nahverkehrs und der Ladesäuleninfrastruktur für E-Autos. Außerdem will der Minister mehr Radwege, eine Lkw-Maut auf Landes- und Kommunalstraßen und sogenannte Klimamobilitätspläne für alle Kommunen. Und er macht noch einen besonders heiklen Vorschlag.

Minister Hermann: Kostenloses Parken soll zur Ausnahme werden

Hermann sagt kostenlosen Parkplätzen in den Städten Baden-Württembergs den Kampf an. "Wo kostenlose Parkplätze den meisten Raum einnehmen, können keine Radabstellanlagen, Fußwege oder Platz für Außengastronomie geschaffen werden", steht in dem Papier.

Parken soll aus seiner Sicht aus dem öffentlichen Raum in Parkhäuser, Garagen und Quartiersgaragen verlagert werden. Kostenloses Parken müsse von der Regel zur Ausnahme werden. "Stuttgarter Zeitung" und "Stuttgarter Nachrichten" hatten zuerst darüber berichtet.

CO2-Emissionen im Verkehr weiter unter Vor-Pandemie-Niveau

Im Verkehrssektor will Baden-Württemberg die Emissionen bis zum Jahr 2030 um mindestens 55 Prozent senken im Vergleich zum Jahr 1990. Der Verkehr ist nach Auskunft des Verkehrsministeriums für rund ein Drittel der gesamten Treibhausgasemissionen verantwortlich.

Der CO2-Ausstoß in dem Bereich war im Corona-Jahr 2020 um elf Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Nach Berechnungen der Landesanstalt für Umwelt ist er im Jahr 2021 wieder um zwei Prozent angestiegen, befindet sich aber weiter deutlich unter dem Niveau von vor der Pandemie.

Mehr zum Thema:

Baden-Württemberg

Neue Verkehrskonzepte in Städten Mit 20 km/h durch die Innenstadt? So verändert sich der Stadtverkehr in BW

Tempo 20 in der Stuttgarter Innenstadt. Teurere Parkplätze in Freiburg. Eine Stadtbahn in Tübingen. Pläne gibt es viele, wie sich Innenstädte in Baden-Württemberg verändern könnten.  mehr...

Stuttgart

Konzept für lebenswerte Innenstadt Weniger Parkplätze und Tempo 20 auf Cityring in Stuttgart

Tempo 20 auf dem Stuttgarter Cityring und weniger Parkplätze. Der Ausschuss für Stadtentwicklung des Stuttgarter Gemeinderats hat das Konzept "Lebenswerte Innenstadt" beschlossen.  mehr...

Kommunen in BW erhöhen Gebühren Ab Januar 2022: Hier wird das Parken für Anwohner teurer

Vor einem halben Jahr hatte es die Landesregierung angekündigt - zum neuen Jahr setzen es einige Kommunen um: Das Anwohnerparken wird teilweise deutlich teurer.  mehr...

Verkehrsminister Hermann zieht Bilanz nach erstem Monat 9-EUR Ticket

Nach dem ersten Monat mit dem günstigen 9-EUR Ticket zieht Verkehrsminister Winfried Hermann Bilanz und wagt einen Ausblick auf die Zukunft des günstigen Nahverkehrs.  mehr...

Baden-Württemberg

Fahrgastzahlen im ÖPNV sollen verdoppelt werden Hermann zur geplanten Verkehrswende in Baden-Württemberg

Bis 2030 sollen die Fahrten mit Bus und Bahn in Baden-Württemberg verdoppelt werden, so die Pläne der Landesregierung. Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) erklärte im SWR, dass die Verkehrswende zwar teuer ist, man aber auch das Angebot im ländlichen Raum verbessern will.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Baden-Württemberg

Hohe Energiepreise belasten ÖPNV BW-Verkehrsminister Hermann plant Krisentreffen mit Verkehrsunternehmen

Die steigenden Sprit- und Energiepreise machen nicht nur Autofahrern zu schaffen, sondern auch Verkehrsunternehmen. Trotz der Probleme hofft der Minister auf neue Fahrgäste im ÖPNV.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR