Bunter Frühblüher: Das Vorfrühling-Alpenveilchen in der Nahaufnahme. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, blickwinkel/M. Kuehn | Manfred Kühn)

Vorfrühlings-Alpenveilchen – so holen Sie sich die bunten Frühblüher in den Garten

Stand
AUTOR/IN
Volker Kugel
SWR4 Gartenexperte Volker Kugel (Foto: SWR)

Das Vorfrühlings-Alpenveilchen ist ein Frühblüher mit wunderschönen bunten Blüten, der Blütenteppiche ausbildet. Unser Gartenexperte Volker Kugel gibt Tipps, wie Sie sich die kleine Schwester des Alpenveilchens in den Garten holen.

Wo wächst das Vorfrühlings-Alpenveilchen?
Welchen Boden mag der Frühblüher?
Wann und wie pflanzt man das Vorfrühlings-Alpenveilchen?
Vorsicht Frühblüher: Laub vorsichtig mit der Hand aufsammeln

Wo wächst das Vorfrühlings-Alpenveilchen? 

Das Vorfrühlings-Alpenveilchen wächst teppichartig und flach unter laubabwerfenden Bäumen und Sträuchern. Die Blüten in weiß, rosa oder purpurrot sind sehr zart und erinnern an die Blüten der Zimmer-Alpenveilchen.

Geschlossen sehen die Mini-Blüten aus wie zugeklappte Regenschirme. Offen zeigen sie dann ihre fünf Blütenblätter. Auch die wintergrünen Blätter des Vorfrühlings-Alpenveilchens sehen hübsch aus, denn die nierenförmigen Blätter haben eine feine silberne Zeichnung. Die Blüten zeigen sich bis Ende März, die Blätter bleiben noch bis zum Frühsommer und ziehen sich dann in den Boden zurück – in eine Speicherknolle.

Audio herunterladen (3,2 MB | MP3)

Welchen Boden mag der Frühblüher?

Gartentipp: Vorfrühlings-Alpenveilchen können einen Blütenteppich ausbilden, wenn man sie wachsen lässt. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, blickwinkel/McPHOTO/H.-R. Muelle )

Der Boden sollte humusreich sein und gut durchlässig. Das Vorfrühlings-Alpenveilchen wächst deshalb auch selbst unter alten Sträuchern bis an den Stamm heran, wo der Boden sehr stark durchwurzelt ist.

Auch Trockenphasen sind für die kleine Pflanze kein Problem. Wenn sich das Vorfrühlings-Alpenveilchen wohl fühlt, breitet es sich durch seinen Samen von selbst aus und bildet über Jahre einen mehrere Quadratmeter großen Blütenteppich.

Besondere Pflege ist nicht nötig, aber: Man sollte das Laub des Vorjahres ab Dezember unberührt lassen, weil dann ab Januar Blätter und Blüten des Veilchens aus dem Boden kommen. Der Einsatz von Laubrechen würde die sensible Blume schädigen.

Auch Winterlinge und Schneeglöckchen vermehren sich und bilden Pflanzenteppiche. Wenn man das nicht dem Zufall überlassen will, kann man mit einigen Tricks die Vermehrung vorantreiben.

Wann und wie pflanzt man das Vorfrühlings-Alpenveilchen?

Gartentipp: Vorfrühlings-Alpenveilchen sind rosafarbene Frühblüher. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, blickwinkel/R. Koenig)

Die Ausfallrate beim Pflanzen von Blumen-Knollen im Herbst ist erfahrungsgemäß sehr hoch. Deshalb ist es eindeutig besser, das Vorfrühlings-Alpenveilchen im Frühjahr während der Blütezeit oder kurz danach bis Mitte April als fertige Pflanze im Topf zu kaufen und direkt einzupflanzen.

Wichtig: In der ersten Saison muss man die Alpenveilchen immer wieder mit Wasser versorgen. Erst in den Folgejahren sind die jungen Pflanzen gut eingewurzelt und können sich dann selbst versorgen.

Vorsicht Frühblüher: Laub mit der Hand aufsammeln

Tipps zum Pflanzen und zur Pflege von Frühblühern

Garten und Balkon Frühlingsblüher richtig pflanzen und pflegen

Sie sind die Vorboten des Frühlings - Schneeglöckchen, Krokusse, Narzissen und Tulpen. Überall sind sie jetzt vorgezogen zu kaufen. Was muss ich beim Kauf und beim Einpflanzen beachten?

ARD-Buffet Das Erste

SWR1 Gartentipp Frühblüher richtig pflanzen und vermehren

Winterlinge und Schneeglöckchen gehören zu den ersten Blumen, die bereits im Frühjahr blühen. Wie Sie sie richtig pflanzen und vermehren, weiß SWR1 Gartenexpertin Natalie Bauer.

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Mehr Gartentipps für Sie

Jetzt Hyazinthen im Topf pflanzen und bald schon den Frühling ins Haus holen!

Eigentlich blühen Hyazinthen erst im März. Wenn Sie die Knolle im Haus vortreiben, kann die Blütezeit auch im Februar einsetzen. Die Hyazinthe blüht in vielen verschiedenen Farben.

SWR4 am Dienstag SWR4