SWR2 Wissen

Wald im Klimastress – Wie kann der Harz gerettet werden?

Stand
AUTOR/IN
Vanja Budde
Imke Oltmanns
Imke Oltmanns (Foto: SWR, Imke Oltmanns)

Audio herunterladen (26,7 MB | MP3)

Berghänge mit abgestorbenen Nadelbäumen, Waldbrände von nie gekanntem Ausmaß, massenhafter Borkenkäfer-Befall: Im Harz stirbt der Wald.

Die nach dem Zweiten Weltkrieg gepflanzten Fichten-Monokulturen sind besonders anfällig für Hitze und Dürre. Jetzt soll der schnelle Umbau zu einem artenreichen Mischwald für Widerstandskraft gegen den Klimawandel sorgen.

Doch manche Wissenschaftler warnen: Statt Milliarden für Bäume aus fremden Ländern auszugeben, sollte man dem Wald lieber Zeit geben, sich selbst zu entwickeln.

Wald und Bäume: aktuelle Beiträge

Gesundheit Folgen des Klimawandels – So könnte die Pollensaison 2024 werden

Der Klimawandel hat auch Folgen für unsere Gesundheit – etwa für die Menschen, die auf Pollen allergisch reagieren. Der Pollenflug beginnt früher und die gesamte Pollensaison verlängert sich auch nach hinten. Welche Fortschritte gibt es in der Allergieforschung?
Stefan Troendle im Gespräch mit Matthias Werchan, Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst (PID).

SWR2 Impuls SWR2

Biologie Würdigung für den Bodenspezialisten: Tag des Regenwurms

Sie sind blind, taub, nehmen Geschmack mit der Haut wahr und die idealen Bodenverbesserer. Sie verarbeiten organische Materialien und belüften den Boden, doch ihre enge Verbindung zur Erde macht sie für die Auswirkungen des Klimawandels anfällig.

SWR2 Impuls SWR2

Umwelt Parkanlangen leiden unter Klimastress

Viele der historischen Parkanlagen in Deutschland leiden einer Studie zufolge unter Klimastress und massiven Schädigungen. Grund seien die extremen Wetterphänomene der Jahre 2017, 2018 und 2019, heißt es in einer Studie der Technischen Universität (TU) Berlin. In der Folge sei es zu Astbrüchen, Entwurzelungen und auch zum Absterben ganzer Baumbestände gekommen.

SWR2 Impuls SWR2

SWR2 Tandem Holz-Historien: Gustav Heinzelmann erforscht die Geschichte der Flößer

Gustav Heinzelmann ist fasziniert von der Geschichte der Flößer, auch aus persönlichen Gründen. Seine Vorfahren transportierten Holz durch den Schwarzwald.

SWR2 Tandem SWR2

Wälder Wie Forscher den Borkenkäfer mit einem Pilz bekämpfen wollen

Laut dem aktuellen Waldzustandsbericht leiden 80% der Bäume an Krankheiten. Trockenheit und der Borkenkäfer machen vor allem den Fichten zu schaffen. Forscher*innen wollen dem Borkenkäfer mit einem Pilz zu Leibe rücken.

SWR2 Impuls SWR2

Klimaschutz Forschung im Regenwald Borneos: Wie wächst der Wald und was ist er wert?

Seit 40 Jahren untersuchen Forschungsteams im Norden der Insel Borneo eines der letzten Stücke unberührten Regenwaldes. Dabei geht es ihnen um Biodiversität, Aufforstung von abgeholzten Plantagen und die Möglichkeiten, die CO2-Speicherfähigkeit zu erhöhen.

SWR2 Impuls SWR2