SWR2 Wissen

Endlich Schulkind! – Wie der Übergang vom Kindergarten gelingt

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Was muss ein Kind zur Einschulung können? Kitas vermitteln Vorschulkindern zum Beispiel ein Grundverständnis für Zahlen. Doch die Eltern sind entscheidender für den Bildungserfolg.

Audio herunterladen (25,9 MB | MP3)

Wichtige Vorbereitung auf die Schule durch Elternhaus und Kita

In der Regel bereiten Kitas die Kinder auf die Schule vor – mit speziellen Aktivitäten für Vorschulkinder oder sogar in eigenen Vorschulgruppen. Lese- und Schreibecken, Bauteppiche, Morgenkreise, Gruppenprojekte, Sprachbildung, Kinderreime – in der Kita sind Inhalte in Spielen und Aktivitäten verpackt, die den Kindern Spaß machen.

Viele Kinder lernen beispielsweise das Zählen schon vor der Schule, nebenbei beim Spielen in der Kita oder zu Hause. Bringen sie diese Fähigkeiten jedoch nicht bereits mit in die Schule und lassen sich solche Wissens-Lücken in der ersten Klasse nicht schließen, dann kann sich das Problem von Jahr zu Jahr vergrößern, bis die Kinder in Mathematik gar nicht mehr mitkommen.

Familie hat den größten Einfluss auf die Fähigkeiten des Kindes

Mittlerweile weiß man, dass die Familie sogar einen noch größeren Einfluss als die Kita darauf hat, ob Kinder gut auf die Schule vorbereitet sind. Gerade was die sprachlichen Fähigkeiten betrifft, starten Kinder aus weniger gebildeten Familien mit einem Rückstand – ganz besonders jene, die zudem eine andere Muttersprache sprechen.

Rechnen lernen im Kindergarten: 25 Prozent der deutschen Viertklässler zeigten in einer internationalen TIMS-Studie 2019 nur rudimentäre Mathe-Kenntnisse, den meisten fehlen die Grundlagen (Foto: imago images, IMAGO / Shotshop)
Rechnen lernen im Kindergarten: 25 Prozent der deutschen Viertklässler zeigten in einer internationalen TIMS-Studie 2019 nur rudimentäre Mathe-Kenntnisse, den meisten fehlen die Grundlagen IMAGO / Shotshop

Ein weiteres Problem der frühen Bildungsungleichheit: Nur selten besuchen Nichtakademiker-Kinder schon in ihren ersten Jahren eine Kita. Das bedeutet: Einige Kinder hängen schon bei der Einschulung zurück. Und dieser Rückstand kann sich durch die gesamte Bildungslaufbahn ziehen.

Migrationshintergrund darf kein Nachteil für die Entwicklung des Kindes sein

Überhaupt sei das deutsche Bildungssystem sehr monolingual auf die deutsche Sprache ausgelegt, so Anja Seifert, Professorin am Institut für Kindheits- und Schulpädagogik der Justus-Liebig-Universität Gießen. Kinder, die mit Deutsch als Muttersprache aufwachsen, haben einen Bildungsvorteil im Vergleich zu denen, die zu Hause eine andere Sprache sprechen.

Die ständig wiederkehrende Debatte, Kinder mit vermeintlichen Defiziten erst später einzuschulen, würde Anja Seifert gern ein für allemal beendet sehen. Denn nicht nur in vielen Großstädten, auch in kleineren Städten wie Heilbronn haben 75 Prozent der unter Dreijährigen einen sogenannten Migrationshintergrund. Das darf sprachlich nicht zu einem Nachteil für die Entwicklung der Kinder werden.

Bildungshäuser: wertvoll für den Übergang von der Kita in die Schule

Wie wertvoll es ist, wenn Kita und Schule eng zusammenarbeiten, zeigen die "Bildungshäuser für Drei- bis Zehnjährige" – ein Projekt, das an verschiedenen Standorten in Baden-Württemberg seit über zehn Jahren läuft: Kindergarten- und Grundschulkinder spielen und lernen dort zusammen, angeleitet von Lehrkräften und Erziehern.

Kind mit großer Lesebrille: Einige Grundschulen nehmen spielendes Lernen und die Fragen und Themen der Kinder mehr in den Unterricht auf (Foto: imago images, IMAGO / Westend61)
Einige Grundschulen nehmen spielendes Lernen und die Fragen und Themen der Kinder mehr in den Unterricht auf IMAGO / Westend61

Begleitende Studien haben belegt, dass alle Kinder dadurch gewinnen: Die jüngeren sind so besser auf die Schule vorbereitet und den älteren fallen die ersten Jahre in der Grundschule leichter. Ganz besonders Kinder, die zu Hause nicht viel gefördert werden, profitieren sprachlich und auch in ihren mathematischen Kompetenzen.

Auch die Grundschule sollte Spaß machen

Anja Seifert von der Universität Gießen findet, dass die Bildungshäuser eine hervorragende Methode sind, den Übergang erfolgreich zu gestalten. Außerdem sollten Grundschulen mehr wie Kitas arbeiten, sagt Seifert, also spielendes Lernen und die Fragen und Themen der Kinder mehr in den Unterricht aufzunehmen. Einige Schulen tun das bereits.

Vom Kindergarten in die Schule – das ist ein großer Schritt. Kindergärten und Eltern können die Kinder dabei unterstützen und zum Beispiel möglichst oft mit ihnen ausführlich über Dinge sprechen, die sie interessieren, Würfel- und Strategiespiele spielen und ihre Selbstständigkeit fördern.

Schule: aktuelle Beiträge

Bildung Mit Mentoring zum Schulerfolg – Mehr Chancen für benachteiligte Jugendliche

Nur jedes vierte Kind aus einer Arbeiterfamilie studiert: Die Bildungschancen von Jugendlichen hängen in Deutschland stark von der sozialen Herkunft ab. Vielen fehlt ein Vorbild und das Zutrauen, eigene Bildungswege zu gehen. Persönliche Mentor*innen können dabei helfen. Von Britta Mersch. (SWR 2022) | Manuskript zur Sendung und Mentoringprogramme: http://swr.li/mentoring | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Bildung So verhelfen Mentoren Arbeiterkindern zur besseren Schulkarriere

Von 100 Arbeiterkindern, die eine Grundschule besuchen, schaffen 27 den Sprung an eine Hochschule. Bei Kindern aus Akademikerhaushalten sind es dreimal so viele. Mentoren, zum Beispiel Studierende, können hier erfolgreich helfen. | http://swr.li/mentoring  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Bildung Brasilien: So bringen Schuldetektive Schüler ins Klassenzimmer zurück

Nach langen Schulschließungen sind Rios Schulen Mitte Oktober zum Präsenzunterricht zurückgekehrt. Doch gerade in den ärmeren Vierteln ist nur die Hälfte der Schülerschaft in den Unterricht zurückgekehrt. Schuldetektive machen sie nun ausfindig.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Kinder: aktuelle Beiträge

Tierschutz So arbeitet ein Tierschutzlehrer

Der Deutsche Tierschutzbund bietet auch in diesem Jahr wieder Ausbildungsplätze zum Tierschutzlehrer an. Eingesetzt werden sie in der Kinder- und Erwachsenenbildung. Sie zeigen, wie man Tiere artgerecht hält und ihr Verhalten besser versteht.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Humanitäre Hilfe UNICEF – Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen wird 75

Im kriegszerstörten Europa litten 1945/46 Hunderttausende Kinder an Hunger und Krankheiten. Um deren Not zu lindern, entschlossen sich die Vereinten Nationen am 11. Dezember 1946, ein Kinderhilfswerk zu gründen. Inzwischen ist UNICEF in 190 Ländern der Welt tätig.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Coronaimpfung EMA-Entscheidung: Ab wann Kinder in Deutschland die Impfung bekommen

Die europäische Arzneimittelbehörde EMA hat den Biontech-Impfstoff auch für Kinder zwischen fünf und elf Jahren empfohlen. Wir klären, welche Studienergebnisse der Empfehlung zu Grunde liegen und was Eltern jetzt beachten müssen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG