2.6.1953

Krönung von Queen Elizabeth II

STAND
AUTOR/IN
MODERATOR/IN

Audio herunterladen (24,2 MB | MP3)

Elisabeth II. wird im Beisein ihres Mannes Prinz Philip gekrönt

27 Jahre alt ist Elizabeth II (geboren am 21. April 1926), als sie am 2. Juni 1953 zur Königin gekrönt wird, im Beisein ihres Mannes Prince Philip (1921 - 2021).

Es war in vielerlei Hinsicht eine besondere Krönung, denn es war die erste, die im Fernsehen übertragen wurde. Es war überhaupt die erste weltweite Live-Berichterstattung von einem Großereignis. Das war nicht selbstverständlich. Premierminister Winston Churchill war dagegen, Elizabeth aber bestand auf die Fernsehkameras.

Fahrt von Buckingham Palace zur Westminster Abbey

Im Folgenden hören wir zunächst Ausschnitte der Reportagen im deutschen Radio, die Fahrt vom Buckingham Palace zur Westminster Abbey, die Vereidigung, die Krönung und schließlich die Ansprachen von Winston Churchill und der neuen Königin Elizabeth II einschließlich der damals ebenfalls gesendeten deutschen Übersetzung ihrer Rede.

Einer der Reporter, die an der Krönungszeremonie teilgenommen haben, war Friedrich Sauer. Er erzählte damals, er habe vermutlich weniger mitbekommen als die Zuschauer an den Fernsehgeräten.

95. Geburtstag Happy Birthday, Queen Elizabeth!

Königin Elisabeth II. ist eine lebende Legende. Am 21. April feiert sie ihren 95. Geburtstag. Wir zeigen tolle Bilder aus dem aufregenden Leben der Monarchin.  mehr...

Tod von Prinz Philip "Wichtigste Stütze der Königin"

Das britische Königshaus trauert um Prinz Philip. Der Ehemann der Königin ist heute Morgen mit 99 Jahren gestorben. Seit 1947 war er mit Elisabeth der Zweiten verheiratet. Über sein Leben hat sich Gabi Biesinger geäußert, zweite multimediale Chefredakteurin des SWR und langjährige ARD-Korrespondentin in London. Laut Biesinger stand Prinz Philipp nie im Schatten der Königin, sondern war ihre "wichtigste Stütze" und das sei keine leichte Aufgabe gewesen: "Er war selbst dabei, Karriere zu machen. Er war bei der Marine und kletterte bei den Rängen immer weiter nach oben. Dann heiratete er Königin Elisabeth, die damals noch keine Königin war. Ab dann war klar, dass er sein Leben in den Dienst des Königshauses würde stellen müssen. Deswegen hat er seine eigene Karriere aufgegeben." Außerdem sei er auch immer der größte Kritiker der Königin gewesen und das "war sehr wichtig für sie". Inwiefern die Fettnäpfchen, in die er immer wieder trat, ihn beliebt und menschlicher für das Volk machten oder kritisch gesehen wurden, erzählt die ehemalige London-Korrespondentin im Interview mit SWR Aktuell-Moderator Bernhard Seiler.  mehr...

Salem

Schulzeit auf Schloss Salem Zum Tod von Prinz Philip

Prinz Philip, der Ehemann von Königin Elizabeth II., ist gestorben. Der Schulleiter von Schloss Salem, Bernd Westermeyer, erinnert an dessen Jahre am Bodensee.  mehr...

Winston Churchill

Porträt Winston Churchill – Staatsmann der Widersprüche

Winston Churchill gilt als einer der größten und umstrittensten Politiker des 20. Jahrhunderts. Als er 1940 Premierminister wurde, motivierte er die Briten zum entschlossenen Kampf gegen Hitler.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

11.11.1918 Winston Churchill: "Lasst uns den Frieden gewinnen!"

11.11.1918 | Winston Churchill ist Munitionsminister im britischen Kabinett. In seiner Rede kurz nach der deutschen Kapitulation sagt er, es sei jetzt viel zu tun.  mehr...

19.9.1946 Churchill 1946: "Lasst Europa entstehen!"

19.9.1946 | Der ehemalige britische Premierminister Winston Churchill skizziert 1946 erste Ideen von "Vereinigten Staaten von Europa". Der Anfang dafür müsse eine Partnerschaft zwischen den Erzfeinden Deutschland und Frankreich sein.  mehr...

Mehr zum Thema

Porträt Elisabeth I. von England – Eine Frau mit dem Herzen eines Königs

Unter Elisabeth I. stieg England zur Seemacht und zum Empire auf. Die unverheiratete "Virgin Queen" galt als ebenso unberührbar wie ihr Inselreich, das damals auch kulturell erblühte.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Brexit Eine kurze Geschichte des britischen Parlaments

Regierung und Opposition sitzen sich auf Holzbänken gegenüber. Es gibt merkwürdige Spielregeln. Der Blick in die Geschichte erklärt, warum das britische Parlament so speziell ist.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Aula Der „Megxit“ und die Krise des britischen Königshauses

Dass Prinz Harry und seine Frau Meghan sich in den USA ein bürgerliches Leben, ganz ohne Adelstitel, aufbauen, ist ein ungewöhnlicher Schritt und wirft die Frage auf, ob die britische Monarchie in einer Krise steckt.
 mehr...

SWR2 Wissen: Aula SWR2

Monarchie Gilt eine falsch herum aufgeklebte Briefmarke in Großbritannien als Majestätsbeleidigung?

Tatsächlich gibt es in Großbritannien den "Treason Felony Act" – also ein Gesetz, das Angriffe auf die Monarchie als Hochverrat wertet. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

Redensart Warum haben Adelige "blaues Blut"?

Der Ausdruck „blaues Blut“ hat seinen Ursprung wohl in Spanien („sangre azul“). Das hat mit den Adern zu tun, die bläulich durch die Haut schimmern.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN
MODERATOR/IN