Donaueschinger Musiktage 2021

Abschlusskonzert mit dem SWR Symphonieorchester

STAND
AUTOR/IN

Flucht vor einer Pandemie – In Francesco Filideis Oratorium versucht eine Gruppe von Privilegierten, sich vor einer Seuche in Sicherheit zu bringen – und scheitert. „The Read Death“ ist eine Parabel und ein Lehrstück darüber, wie eine Gesellschaft in Extremsituationen reagiert.

Aber Filidei schaut nicht nur auf die Gegenwart, sondern im Jubiläumsjahr der Donaueschinger Musiktage auch auf die Geschichte der Neuen Musik. "The Red Death" ist ein Kompositionsauftrag des IRCAM und des SWR. Das Werk hat dieses Jahr auch den SWR Orchesterpreis erhalten.

Wie waren die Donaueschinger Musiktage 2021 – Im Anschluss an das Konzert ein kritischer Blick auf die Jubiläumsausgabe zum 100-jährigen Bestehen. Lydia Jeschke, Neue Musik-Redakteurin des SWR spricht mit den Musikjournalist*innen Susanne Benda und Florian Fuchs.

Donaueschingen

Jubiläumsfestival vom 14 . bis 17. Oktober Das waren die Donaueschinger Musiktage 2021

Die Donaueschinger Musiktage, das weltweit wichtigste Festival für zeitgenössische Musik, feierten im Oktober 2021 ihr 100-jähriges Bestehen. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen alle SWR2 Sendungen rund um das Jubliäumsfestival zur Verfügung: Konzertübertragungen, Gespräche und Hintergrundberichte.  mehr...

Gespräch Sylvain Cambreling: Einer der aktivsten Dirigenten bei den Donaueschinger Musiktagen

„Ich will immer noch sehr viel neue Musik kennenlernen“, sagt Dirigent Sylvain Cambreling. Er ist in den vergangenen vier Jahrzehnten einer der aktivsten Orchesterleiter bei den Donaueschinger Musiktagen gewesen. Und er steht auch in diesem Jahr, beim Abschlusskonzert am Sonntag, wieder am Pult des SWR Symphonieorchesters. In SWR2 erinnert sich der neugierige Franzose an seine turbulente Donaueschingen-Premiere 1980, blickt voraus auf das von ihm geleitete Uraufführungswerk von Francesco Filidei und meint zur jetzt 100-jährigen Musiktage-Geschichte: „Es gibt in Donaueschingen Stücke, die sind wirkliche Goldsteine in der Musikgeschichte.“  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Donaueschinger Musiktage 2021 Konzert mit dem Omnibus Ensemble: Neue Musik aus Zentralasien

Das Omnibus Ensemble aus Tashkent ist das Neue-Musik-Labor Zentralasiens. Neue Kompositionen werden im engen Dialog über Monate gemeinsam entwickelt. Für Onur Dulger brachte das eine organische Qualität mit sich, und auch Piyawat Louilarpprasert konnte in seinem Stück Ohm-Na-Mo (โอม นะโม) vielfältige Einflüsse verbinden: von buddhistischen Ritualen über usbekische Klänge zu thailändischen Kompositionsmethoden.  mehr...

Donaueschinger Musiktage - LIVE SWR2

Donaueschinger Musiktage 2021 Ein akustischer Spaziergang durch Donaueschingen: Die Landschaftskomposition "Donau / Rauschen"

Zum 100-jährigen Jubiläum der Donaueschinger Musiktage illuminieren Daniel Ott und Enrico Stolzenburg die gesamte Stadt akustisch, und zeigen wie Donaueschingen entlang der Donau klingt. Musikgruppen aus Donaueschingen wirken mit, und aus den Anrainerländern der Donau. Hinzu kommen Field recordings aus vielen verschiedenen Ländern. Unter Mitwirkung vieler Bürger der Stadt schaffen Ott und Stolzenburg so ein echtes Spektakel im Freien.  mehr...

Donaueschinger Musiktage - LIVE SWR2

Donaueschinger Musiktage 2021 Das Ensemble Nikel mit Uraufführungen von Didem Coskunseven und Rebecca Saunders

Experimentelle Klänge, Musik als räumliches Erlebnis in diesen beiden Werken. Die englische Komponistin Rebecca Saunders hat sich für ihr Werk „Us Dead Talk Love“ mit der Arbeit des bildenden Künstlers Ed Atkins auseinandergesetzt. Saunders hat Texte aus seinem „Lesebuch für Leichen“ ausgewählt. Es geht ihr um körperliches Spüren der Worte.  mehr...

Donaueschinger Musiktage - LIVE SWR2

STAND
AUTOR/IN