Buchkritik

Dag Solstad – 16.7.41

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,4 MB | MP3)

Der Norweger Dag Solstad wählt gerne ungewöhnliche Titel für seine Romane. „16.7.41“ heißt der jüngst auf Deutsch erschienene. Hinter diesem Titel steckt das Geburtsdatum des Autors. Und ein Buch, das vielfältige Fährten zum Schreiben und Leben Solstads legt.

Dag Solstad: T. Singer

Ein grüblerischer Bibliothekar sucht Anonymität und Ruhe in der norwegischen Provinz, übernimmt eine Lebensaufgabe, bleibt sich aber selbst ein Rätsel.| Aus dem Norwegischen von Ina Kronenberger, Dörlemann Verlag, 282 Seiten, 22 Euro.  mehr...

SWR2 Lesenswert Magazin SWR2

STAND
AUTOR/IN