SWR2 Zeitgenossen

Der Künstler Gottfried Helnwein

STAND

Im Gespräch mit Natali Kurth

Audio herunterladen (43,7 MB | MP3)

"Kunst muss wie Rock 'n' Roll sein", sagt der in Wien geborene Künstler Gottfried Helnwein. Helnwein zählt zu den bekanntesten und auch zu den umstrittensten deutschsprachigen Künstlern der Nachkriegszeit.

Gottfried Helnwein (Foto: SWR, Natali Kurth)
Ein fast elfenhaft, unschuldig wirkendes Mädchen inszeniert Gottfried Helnwein mit Augenbinde und weißem Kleid. Der Künstler klagt mit seiner Ästhetik Gewalt an Kindern an. Natali Kurth Bild in Detailansicht öffnen
Der Künstler Gottfried Helnwein im Selbstporträt Natali Kurth Bild in Detailansicht öffnen
Selbstpoträts von Gottfried Helnwein neben seinem „Eismeer" - das Werk zitiert den romantischen Maler Caspar David Friedrich. Natali Kurth Bild in Detailansicht öffnen
The Disasters of War 75, 2020 Natali Kurth, Gottfried Helnwein Bild in Detailansicht öffnen
The Disasters of War 3, 2020 Natali Kurth Bild in Detailansicht öffnen
Gewalt an Kindern ist Helnweins Lebensthema. Natali Kurth Bild in Detailansicht öffnen
Gottfried Helnwein arbeitet mit medialen Motiven, zeigt Zerstörung und Verwüstung. Hier steht im Mittelpunkt eine japanische Manga-Figur. Natali Kurth Bild in Detailansicht öffnen

Seine hyperrealistischen Bilder zeigen oft verwundete und bandagierte Kinder oder er zeigt sich selbst. Ebenfalls bandagiert, blutüberströmt oder mit Gabeln in den Augen.

Der Held seines Lebens ist allerdings Donald Duck. Zwischen 1985 und 1997 wohnte Gottfried Helnwein in Rheinland-Pfalz auf Schloss Burgbrohl. Mittlerweile lebt er mit seiner Frau, Kindern und Enkelkindern abwechselnd in Irland und Los Angeles.

STAND
AUTOR/IN