STAND
Adnen Helali vor Kulturzentrum (Foto: Pressestelle, Jakob Weingartner)
Adnen Helali: „Die Tapferkeit der Bergbewohner liegt in unserem Lachen des Widerstandes gegen die vergängliche Finsternis der Dschihadisten.“ Pressestelle Jakob Weingartner
Die tunesischen „Backseat Boys“: Der Autor bei der Aufnahme traditioneller Hirtenmusik. Pressestelle Jakob Weingartner
Aya, die Tochter von Olfa Hamrouni. Pressestelle Jakob Weingartner
Rapper Mohamed Zorgui steht vor dem Graffiti „Hier wohnt ein Feind des Propheten - Daesh“ Pressestelle Jakob Weingartner
Rapper Mohamed Zorgui alias Der Gladiator: „Rap ist meine Waffe, meine Worte Munition...“ Pressestelle Jakob Weingartner

Feature Life or Daesh – Die versteinerten Wurzeln des Arabischen Frühlings in Tunesien

Tunesien gilt als Vorzeigebeispiel und Ursprung des Arabischen Frühlings, auf dem alle Hoffnung ruhte für einen friedlichen Übergang der Regimes der arabischen Welt in moderne, freiheitliche Demokratien. Gleichzeitig ist Tunesien das Land, aus dem die meisten ausländischen Dschihadist*innen in Syrien stammen. Von dort – und aus dem benachbarten Libyen – kehren immer mehr Gotteskrieger*innen in ihre Heimat am Mittelmeer zurück.  mehr...

SWR2 Feature SWR2

STAND
AUTOR/IN