STAND

Über Kultur und Fortschritt
Von Olaf Karnik und Volker Zander

Garantiert provokant. Ausnahmslos progressiv. Es gab eine Zeit, da hatten Kunst und Kultur ein klares Ziel: die Gesellschaft bewegen. Hin zum Besseren. Hin zum Fortschritt. Ein Fortschrittsgedanke, der wiederum Kunst und Kultur vorantrieb. Von einem radikalen Bruch mit der Vergangenheit zum nächsten. Ständig wurde Neuland erobert, ständig wurden neue ästhetische Strategien ausgeheckt. Und heute? Ist Fortschritt von gestern? Durchlebt die Kultur eine Schockstarre? Oder kommt das nur ergrauten Avantgardisten so vor? 25- bis 45-jährige Kulturschaffende geben Auskunft über ihr Selbstverständnis.

STAND
AUTOR/IN