Stau (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)

Die Arbeitsweise der Verkehrsredakteure Der aktuellste Verkehrsservice im Land

Tausende Straßenkilometer mit oft langen Staus, Falschfahrer, Gefahrenlagen wie Brände oder Unwetter: Alle wichtigen Infos - schnell und präzise - gibt's vom SWR1 Verkehrsteam.

SWR1 Verkehr mit Thomas Buck, Birgit Wächter und Jörg Witzsch (Foto: SWR, SWR1 - Stephanie Schweigert)
Der aktuellste Verkehrsservice kommt vom SWR1-Verkehrsteam SWR1 - Stephanie Schweigert

Wenn der Berufsverkehr losgeht beginnt für uns SWR1 Verkehrsredakteure der Arbeitstag. Ab 6 Uhr begleiten wir Sie auf den Straßen durch den Tag. Bis 19.30 Uhr recherchieren wir jeden Stau auf Länge, Dauer, Ursache und Alternativrouten. Außerdem sind wir zuständig für Warnungen vor Gefahrenstellen, bei Bränden oder Unwettern. Und informieren Sie über Beeinträchtigungen im Bahn- und Flugverkehr.

Woher kommen die Informationen?

Neben den Einsatzkräften auf den Straßen versorgen uns mit Infos auch Navigationsdienste, der ADAC, soziale Netzwerke wie Twitter oder Facebook, unsere SWR1 Staumelder und Verkehrskameras.
Kommt also eine neue Meldung auf unseren Verkehrsbildschirm checken wir sofort gegen, ob es andere Quellen zu diesem Ereignis und welche Zusatzinfos es gibt.

Große Beeinträchtigungen

Bei z.B. schweren Unfällen, die eine Sperrung nach sich ziehen, halten wir Kontakt zur Polizei, um Sie auf dem neuesten Stand zu halten. Ganz wichtig: ist die Dauer der Sperrung absehbar? Gibt es eine Ausleitung? Wie sieht es auf den Umleitungsstrecken aus?
Aber nicht nur für die Hörer, die auf unseren Straßen unterwegs sind, halten wir Infos bereit: Wir warnen, wenn Unwetter angekündigt sind, wenn ein Gebiet wegen einer Bombenentschärfung evakuiert werden muss oder wenn Sie wegen eines Großbrandes Fenster und Türen geschlossen halten müssen. Und im Katastrophenfall kann es sein, dass nur noch übers Radio Informationen zu Ihnen gelangen.

"Fernseher und Internet funktionieren aber nur mit Strom, der möglicherweise auch ausfällt. So bleibt nur das Radio als Hauptwarnmittel. Haben Sie deshalb immer ein batterie- bzw. akkubetriebenes Rundfunkgerät und Reservebatterien oder ein Kurbelradio im Haus."

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

"Weiße, gelbe, rote" Meldungen

Drei Farben haben unsere Verkehrsmeldungen, wenn Sie auf unserem Meldungsschirm eingehen. Sie geben Aufschluss über die Dringlichkeit:

  • weiß: Staumeldungen, stockender Verkehr, gesperrte Strecken
  • gelb: Gefahrenmeldungen wie Holzteile auf der Überholspur, Hunde auf der Fahrbahn
  • rot: Sofortmeldungen wie Falschfahrer, Kinder auf der Fahrbahn oder Steinewerfer.

Die Farben geben uns vor, wie wir mit der jeweiligen Meldung in der laufenden Sendung verfahren:

  • weiß: alle halbe Stunde nach den Nachrichten
  • gelb: nach einem Musiktitel oder Beitrag
  • rot: Programm unterbrechen und sofort senden

Und woher kommen die Meldungen am Wochenende oder nachts?

Wenn weniger los ist auf den Straßen übernimmt ein Redakteur der Zentralen Verkehrsredaktion des SWR in Baden-Baden den Verkehrsservice für alle SWR-Hörfunk-Programme. Sie als Hörer merken das daran, dass die ModeratorInnen der jeweiligen Sendung den Verkehr lesen.

Bildschirme, Mikrofone, Arbeitsplatz Verkehrsredaktion SWR1 Baden-Württemberg (Foto: SWR)
Arbeitsplatz SWR1-Verkehrsredaktion

Zusammengefasst bietet das Verkehrsservice-Team von SWR1:

  • "On Air": Aktueller Stand von den Straßen inklusive Gefahrenstellen/"roten" Meldungen und Warnungen für die Bevölkerung.
  • Die SWR1 Stauhotline: Alle SWR1 Verkehrs- & Service-Meldungen auch per Telefon - unter der Service-Nummer 0711 - 929 10 100.
  • Staumeldungen digital: Alle Meldungen auf swr1.de und in der SWR1 App.
  • Ankünfte und Abflüge: SWR1 hat die wichtigsten Flughäfen für Baden-Württemberg immer mit im Blick. [mehr]

SWR1 Baden-Württemberg wünscht eine gute und sichere Fahrt!

STAND