Baden Volleys im Playoff-Viertelfinale gegen Berlin (Foto: IMAGO, Imago/Andreas Gora)

Playoffs in der Volleyball-Bundesliga

David gegen Goliath: Größtes Spiel der Vereinsgeschichte für Baden Volleys

Stand
AUTOR/IN
Ekkehard Jayme

Die Baden Volleys empfangen in den Playoffs der Volleyball-Bundesliga den Serienmeister Berlin Volleys. Für die Karlsruher ist es das wohl wichtigste Spiel ihrer Vereinsgeschichte.

Es ist das Duell David gegen Goliath, wenn die Baden Volleys als Aufsteiger gegen den Serienmeister aus Berlin antreten. In den Playoffs der Volleyball-Bundesliga müssen sie am Mittwochabend zuhause gewinnen, um die Chance auf das Halbfinale am Leben zu halten. Alles andere als ein klarer Sieg der Berliner wäre aber eine große Überraschung.

Berlin Volleys sind der große Favorit

Beim ersten Aufeinandertreffen in der Best-of-three Serie am vergangenen Sonntag verloren die Karlsruher in Berlin klar mit 0:3 Sätzen. Die Berliner, frisch gebackener Pokalsieger und Champions-League-Teilnehmer, ließen den Baden Volleys keine Chance.

Trotzdem ist die Stimmung bei den Baden-Volleys vor dem Spiel in der heimischen Lina-Radke-Halle gut.

Baden Volleys Trainer Antonio Bonelli mit seinem Team (Foto: IMAGO, Imago/Andreas Gora)
Baden Volleys Trainer Antonio Bonelli mit seinem Team

Man kann sich nicht verstecken, wenn man gewinnen will. Wir wollen noch eine Schippe drauflegen.

Der breit aufgestellte Kader und die mannschaftliche Geschlossenheit seien Stärken, die auch im Playoff-Heimspiel gegen Berlin zum Tragen kommen sollen, erklärt Trainer Antonio Bonelli. Er setzt beim zweiten Aufeinandertreffen im Playoff-Viertelfinale auch auf die Unterstützung der Fans in der 1.500 Besucher fassenden Halle, die so gut wie ausverkauft ist.

Baden Volleys setzen auf Teamgeist

Trainer Antonio Bonelli kann sich auf eine etwas stärkere Personaldecke stützen. Ihm stehen mehr Spieler als beim Auftakt in Berlin zur Verfügung. Und das obwohl gerade Prüfungszeit an den Unis ist, denn viele der Spieler sind Studenten. Manche gehen noch in die Schule, so wie Mika Ahmann. Der 18-jährige Libero und Jungnationalspieler macht erst kommendes Jahr sein Abitur.

Wir sind voller Elan, uns kann nichts unterkriegen und davor müssen sich die Berliner fürchten.

Die Baden Volleys setzen auf junge Spieler, die parallel zu ihrem Sport noch einen Schulabschluss, eine Ausbildung oder ein Studium machen wollen. Geld bekommen die Spieler nicht, ganz im Gegensatz zu den Berlin Volleys, einer etablierten Profimannschaft mit internationalen Topstars.

Teamgeist bei den Baden Volleys (Foto: IMAGO, Imago/Andreas Gora)
Teamgeist bei den Baden Volleys

Erstes Jahr Bundesliga für die Volleyballer aus Karlsruhe

Die großen Unterschiede im Budget und in der Leistung der Vereine kommen dadurch, dass die Volleyball-Bundesliga erst in dieser Saison mit Teams aus der 2. Liga aufgestockt wurde. Das Abenteuer Bundesliga ist für die Baden Volleys durch entschärfte Lizenzbedingungen und eine Erweiterung der Liga auf zwölf Mannschaften möglich geworden. Die Standards für die Hallen wurden gesenkt und die Vereine sind vor dem Abstieg geschützt. Die Liga will auf diese Weise die Entwicklung der Vereine unterstützen. 

Baden Volleys haben gesteckte Ziele bereits erreicht

Falls die Baden Volleys die Sensation im Playoff-Viertelfinale gegen Berlin schaffen sollten, steht am kommenden Samstag in Berlin das entscheidende dritte Spiel an. Falls nicht, ist Trainer Antonio Bonelli mit der ersten Saison in der Volleyball-Bundesliga trotzdem zufrieden.

Die selbstgesteckten Ziele für die erste Bundesliga-Saison, ein einstelliger Tabellenplatz und die Playoff-Teilnahme, haben die Baden Volleys bereits jetzt geschafft. Auch wenn der Bundesliga-Aufsteiger aus Karlsruhe im Viertelfinale der Playoffs ausscheidet, gibt es damit auf jeden Fall einen Grund zum Feiern.

Mehr zu den Baden Volleys

Karlsruhe

Volleyball | Bundesliga Baden Volleys verlieren bei Bundesliga-Premiere gegen Herrsching

Die Baden Volleys haben am Samstag ihre Premiere in der Volleyball-Bundesliga gefeiert. Zum Auftakt verloren die Karlsruher allerdings vor heimischer Kulisse gegen Herrsching.

SWR4 BW am Samstagmorgen SWR4 Baden-Württemberg

Stand
AUTOR/IN
Ekkehard Jayme

Mehr Sport

Stuttgart

Porsche Tennis Grand Prix Tatjana Maria scheidet früh aus - Laura Siegemund im Doppel weiter

Tatjana Maria unterliegt in ihrem Erstrundenmatch in Stuttgart. Laura Siegemund zieht dagegen an der Seite von Barbora Krejcikova in die nächste Runde ein.

Sport kompakt SWR1 Baden-Württemberg

Mannheim

Handball | Bundesliga "Erhebliche Unregelmäßigkeiten" bei den Rhein-Neckar Löwen

Der Handball-Bundesligist Rhein-Neckar Löwen hat "erhebliche Unregelmäßigkeiten" bei Finanzen und Vertrieb offenbart. Jetzt muss gespart werden.

Sport kompakt SWR1 Baden-Württemberg

Stuttgart

Tennis Grand Prix in Stuttgart Mit Tochter in Stuttgart: Angelique Kerber feiert Deutschland-Comeback

Beim Porsche Tennis Grand Prix spielt Angelique Kerber das erste Mal seit ihrer Baby-Pause wieder in Deutschland. Kerber kommt jedoch "extrem angeschlagen" nach Stuttgart.