Lukas Dauser während der Qualifikation bei der WM an den Ringen

Turnen | EM Männer

DTB-Team vor EM-Start: Ohne Lukas Dauser, aber nicht ohne Hoffnung

Stand
REDAKTEUR/IN
SID
ONLINEFASSUNG
Sophie Salmen

Der Star des Teams? Erkrankt. Die Erfolgsaussichten? Überschaubar. Das vom Pech verfolgte deutsche Kunstturn-Team startet in die Europameisterschaft in Rimini - ohne Barren-Weltmeister Lukas Dauser.

Trotz der Ausfälle im Team wird die Europameisterschaft der Männer, die am Mittwoch mit der Qualifikation beginnt, rund drei Monate vor den Olympischen Spielen von Paris zur wichtigen Standortbestimmung für die Athleten. "Die Mannschaft ist motiviert, die Jungs freuen sich auf die EM. Ich möchte aber keine große Prognose aussprechen", hatte Bundestrainer Valeri Belenki bereits vor der Absage Dausers, der von einer heftigen Grippe ausgebremst wurde, betont.

Bundestrainer hofft auf gute Leistungen an den Einzelgeräten

Der Bundestrainer hofft trotzdem auf einige Glanzlichter an den einzelnen Geräten - unter anderem durch Routinier Andreas Toba (Hannover) oder Nils Dunkel (Halle). "Toba hat seine Reck-Übung aufgestockt. Da hat er auch gute Chancen, ins Finale zu kommen. Nils Dunkel sieht am Pauschenpferd auch gut aus", sagte der Bundestrainer: "Wir würden jetzt erstmal die Quali turnen und dann schauen wir mal, was wir da schaffen."

Ob es mit dem ersatzgeschwächten Team des WM-Fünften von 2023 neben den erhofften Gerätefinals auch für das angepeilte Mannschaftsfinale am Sonntag reicht, entscheidet sich ebenfalls am Mittwoch. Dabei wird nebenbei auch der Mehrkampf-Europameister gekürt. Komplettiert wird das Team des deutschen Turnerbundes (DTB) bei den Titelkämpfen durch Pascal Brendel (Wetzlar), Milan Hosseini (Böckingen) und die beiden Debütanten Carlo Hörr (Schmiden) und Gabriel Eichhorn (Stuttgart).

Stuttgart

Turnen DTB-Pokal: Kein Podest, aber drei Finalplätze für DTB-Team

Ohne Barren-Weltmeister Lukas Dauser haben die deutschen Kunstturner beim DTB-Pokal in Stuttgart einen Podestplatz verpasst. Für Andreas Toba aber war es trotzdem ein besonderer Wettkampf.

SWR Aktuell Baden-Württemberg mit Sport SWR BW

Lukas Dauser: bald wieder in die Olympia-Vorbereitung einsteigen

Verzichten muss Belenki neben Dauser auf Lukas Kochan, der nach seinem Kreuzbandriss vergangene Woche auch die Olympischen Spiele verpassen wird. Barren-Weltmeister Dauser dagegen dürfte trotz des gesundheitlichen Rückschlags bald wieder in die Olympia-Vorbereitung einsteigen. "Ich war topfit, habe eine super Qualifikation geturnt und hatte richtig Bock auf die EM", sagte der 30-Jährige, der 2023 den WM-Titel am Barren gefeiert hatte, nach seiner Absage: "Für mich heißt es jetzt erstmal, wieder komplett gesund zu werden und dann die nächsten Ziele in Angriff zu nehmen."

EM der Frauen startet nächste Woche

Die Männer-Wettkämpfe in Rimini finden von Mittwoch bis Sonntag statt. Freitag stehen die Gerätefinals an Boden, Pauschenpferd und Ringen an, am Samstag - einen Tag vor dem Teamfinale - die an Sprung, Barren und Reck. Die deutschen Frauen starten mit ihrem jungen Perspektivteam am 2. Mai an gleicher Stelle in die EM.

Stand
REDAKTEUR/IN
SID
ONLINEFASSUNG
Sophie Salmen

Mehr Sport

Würzburg

Niederlage in Spiel drei Ratiopharm Ulm: Der Meister steht vor dem Aus im Viertelfinale

Basketball-Bundesligist ratiopharm Ulm steht vor dem Aus im Viertelfinale. Der Deutsche Meister verlor Spiel drei in Würzburg mit 79 zu 82.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Ludwigsburg

Basketball | BBL Riesen Ludwigsburg unterliegen dem FC Bayern und stehen vor dem Aus

Nach dem Auftaktsieg in München haben die Riesen Ludwigsburg zwei Mal gegen den FC Bayern verloren. Jetzt muss ein Sieg her.

SWR Aktuell am Morgen SWR Aktuell

Ravensburg

Ticket für Paris sicher Anna-Maria Wagner holt WM-Gold im Judo

Die Ravensburgerin Anna-Maria Wagner gewinnt in der 78-Kilo Klasse die Goldmedaille. Damit holt sie sich das Ticket für Paris und ist jetzt auch eine der Favoritinnen auf eine Olympiamedaille.

Sport kompakt SWR1 Baden-Württemberg