Darja Varfolomeev jubelt. (Foto: IMAGO, IMAGO / Jan Huebner)

Turnen | Rhythmische Sportgymnastik

Wieder Doppel-Gold! Varfolomeev bei WM auch mit Keulen und Band die Beste

Stand
REDAKTEUR/IN
dpa, SID

Goldener Viererpack für Darja Varfolomeev: Die 16-Jährige hat bei der WM in der Rhythmischen Sportgymnastik auch die Wettbewerbe mit den Keulen und dem Band überlegen gewonnen.

Die Schülerin vom TSV Schmiden aus Fellbach (Rems-Murr-Kreis) turnte am Donnerstag im spanischen Valencia erst mit den Keulen die mit Abstand schwierigste Übung aller acht Final-Teilnehmerinnen und verteidigte mit 34,350 Punkten ihren Titel aus dem Vorjahr. Anschließend siegte sie souverän mit 33,350 Punkten auch mit dem Band.

Gymnastik-WM: Varfolomeev Top-Favoritin im Mehrkampf

Am Vortag hatte sie bereits Gold mit dem Ball und dem Reifen gewonnen und ist nun die Top-Favoritin in der Mehrkampf-Entscheidung am Samstag. Zweite im Finale mit den Keulen wurde die Bulgarin Borjana Kalejn mit 33,550 Zählern vor der punktgleichen Viktorija Onoprijenko aus der Ukraine.

Valencia

Rhythmische Sportgymnastik Gymnastik-WM in Valencia: Varfolomeev holt Gold mit Reifen und Ball

Goldene Fiesta in Valencia: Darja Varfolomeev hat zum Auftakt der Weltmeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik gleich zwei Goldmedaillen an einem Tag gewonnen.

SWR Aktuell am Morgen SWR Aktuell

Die Potsdamerin Margarita Kolosov belegte mit 30,750 Punkten den achten Platz. In der Entscheidung mit dem Band verwies die fünffache deutsche Meisterin Varfolomeev die Gegnerinnen Kalejn (31,850) und Ekaterine Vedeneeva aus Slowenien (31,100) auf die Ränge zwei und drei.

Varfolomeev löste erstes Olympia-Ticket schon 2022

Zuvor hatte Kolosov den zweiten möglichen Startplatz für die Olympischen Spielen 2024 in Paris für den Deutschen Turner-Bund (DTB) geholt. Wie der Weltverband FIG mitteilte, belegte die 19-Jährige nach Abschluss der Qualifikation für das Mehrkampf-Finale am Samstag den zehnten Platz.

Damit sicherte der Schützling von Trainerin Yuliya Raskina den zweiten Quotenstartplatz. Dafür hätte sie nach der Qualifikation mindestens Rang 17 belegen müssen. Zuvor hatte Varfolomeev als WM-Zweite im Mehrkampf 2022 in Sofia bereits das erste Paris-Ticket geholt.

Rhythmische Sportgymnastik Fragen und Antworten zur WM in Rhythmischer Sportgymnastik

Bei den Weltmeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik geht es nicht nur um WM-Titel. Die Athleten aus 62 Nationen kämpfen auch um die Qlympiatickets für Paris 2024.

SWR Aktuell Baden-Württemberg mit Sport SWR Fernsehen BW

In Valencia qualifizierte sich die 16-Jährige nun mit 102,600 Punkten als Zweite für das Mehrkampf-Finale am kommenden Wochenende. Beste war die WM-Dritte Stiliana Nikolowa (Bulgarien/104,300), Dritte der Ausscheidung war Titelverteidigerin Raffaeli (101,800). Kolosov erreichte in der Vierkampf-Qualifikation mit Ball, Keulen, Band und Reifen 95,950 Punkte.

Stand
REDAKTEUR/IN
dpa, SID

Mehr Sport

Wetzgau, Straubenhardt

Turnen | Bundesliga Finale KTV Straubenhardt mit Lukas Dauser feiert Titel in der Turn-Bundesliga

Die KTV Straubenhardt mit Weltmeister Lukas Dauser hat am Samstag das Finale der Turn-Bundesliga gegen den TV Wetzgau mit Andreas Toba gewonnen.

SWR Aktuell Baden-Württemberg mit Sport SWR BW

Bietigheim

Handball | Bundesliga Last-Second-Heldin Smits verlängert in Bietigheim bis 2026

Deutschlands Last-Second-Heldin Xenia Smits hat ihren zum Saisonende auslaufenden Vertrag beim deutschen Handballmeister SG BBM Bietigheim bis 2026 verlängert.

Stuttgart

Sport Kim Bui kandidiert für IOC-Athletenkommission

Das Internationale Olympisches Komitee (IOC) hat bestätigt, dass Ex-Turnerin Kim Bui im kommenden Jahr für die Athletenkommission kandidiert. Zuspruch kommt von vielen Seiten.