Jubel bei den Schwenninger Wild Wings

Eishockey

Schwenninger Wild Wings nach Sieg gegen Straubing im DEL-Viertelfinale

Stand
AUTOR/IN
Maximilian Springer

Die Wild Wings gewinnen eine spannende Partie mit 3:2 (0:0, 2:2, 1:0) gegen die Straubing Tigers. Dank Schützenhilfe steht dadurch die Teilnahme am Playoff-Viertelfinale fest.

Die Schwenninger Wild Wings haben gegen die Straubing Tigers einen 0:2-Rückstand gedreht und die Partie mit 3:2 gewonnen. Im Parallelspiel verloren die Adler Mannheim mit 3:4 in Verlängerung bei den Pinguins Bremerhaven. An DEL-Spieltag 51 sichern sich die Wild Wings damit die direkte Qualifikation für das Viertelfinale der Playoffs.

Wild Wings gleichen Rückstand schnell aus

Nach einem torlosen ersten Drittel mussten die Wild Wings im zweiten Spielabschnitt einen Doppelschlag der Tigers hinnehmen. Nicolas Mattinen und Tyler Sheehy brachten die Gäste in der 23. und 28. Minute in Führung. Lange hatte diese aber nicht Bestand. Center Daniel Pfaffengut (33.) und Verteidiger Benjamin Marshall (39.) glichen die Partie noch vor der Pause aus. Im Schlussdrittel konnte dann der Pole Arkadiusz Dziambor die Partie gänzlich zugunsten der Wild Wings drehen (45.).

Villingen-Schwenningen

Eishockey | DEL Lehrer statt Schreihals - Wild-Wings-Coach Steve Walker

Neuer Chefcoach, neue Ziele - Steve Walker soll die Schwenninger Wild Wings in Richtung Playoffs führen. Für den 50-Jährigen ist die erste Cheftrainer-Position gleich eine Bewährungsprobe.

SWR1 Stadion SWR1 Baden-Württemberg

Adler Mannheim verlieren in Bremerhaven

Für die Wild Wings bedeutet der Sieg den gesicherten sechsten Platz in der Tabelle. Einen Spieltag vor dem Ende der regulären Saison steht damit die direkte Qualifikation für das Viertelfinale der Playoffs fest. Dazu trug auch bei, dass die Adler Mannheim gegen die Pinguins Bremerhaven 3:4 in Verlängerung verloren haben. Dank der Schützenhilfe aus Bremerhaven sind die Schwenninger nun nicht mehr einzuholen. Im letzten Hauptrundenspiel gegen die Iserlohn Roosters (08.03., 19:00 Uhr) kann die Mannschaft von Trainer Steve Walker befreit aufspielen. Die Viertelfinals der DEL starten am 16. März. Die vorgelagerte erste Playoff-Runde beginnt am 10. März.

Stand
AUTOR/IN
Maximilian Springer

Mehr Sport

Kobe

Para-WM Merle Menje komplettiert den WM-Medaillensatz: "Total crazy"

Rennrollstuhlfahrerin Merle Menje hat bei der Para-Leichtathletik-WM im japanischen Kobe ihren Medaillensatz über 1.500 Meter komplettiert.

Ulm

Ausgleich in der Serie Playoffs: Ratiopharm Ulm deklassiert Würzburg in Spiel zwei

Ratiopharm Ulm hat im Viertelfinale um die deutsche Basketballmeisterschaft gegen die Würzburg Baskets zum 1:1 ausgeglichen. Ulm gewann Spiel zwei mit 100:64.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Ludwigsburg

Basketball | Playoffs Bayerns Basketballer schlagen zurück: Niederlage für Ludwigsburg

Die Riesen Ludwigsburg haben das zweite Playoff-Spiel gegen den FC Bayern verloren. Nach der Niederlage in München steht es in der Best-of-Five-Serie nun 1:1.

SWR Aktuell am Morgen SWR Aktuell