Die Spieler der Schwenninger Wild Wings klatschen sich nach dem Tor zur 1:0-Führung ab (Foto: IMAGO, IMAGO / dieBildmanufaktur)

Eishockey | DEL

Schwenninger Wild Wings vor historischem Halbfinal-Einzug

Stand
AUTOR/IN
Martin Bromber

Die Schwenninger Wild Wings können am Samstag Historisches erreichen. Mit einem Sieg im siebten Spiel der Viertelfinal-Serie gegen Straubing würden die Wildschwäne ins DEL-Halbfinale einziehen.

Der größte Erfolg der Vereinsgeschichte liegt mehr als 30 Jahre zurück. Damals gelang den Wild Wings nach einem 3:2-Sieg in der Serie gegen den BSC Preußen erstmalig der Einzug ins Halbfinale der Deutschen Eishockey Liga. Mit einem Sieg im entscheidenden siebten Spiel bei den Straubing Tigers könnten die Schwenninger diesen Erfolg wiederholen.

Torwart Joacim Eriksson wird zum Matchwinner in Spiel 6

"Das wird ein hartes Spiel, Straubing wird bereit sein. Sie werden besser als in Spiel 6 sein. Wir werden auch bereit sein. Wir müssen klug spielen und die Zweikämpfe gewinnen", sagte Schwenningens Goalie Joacim Eriksson nach der Partie am Gründonnerstag bei MagentaSport. Mit 33 gehaltenen Schüssen wurde Eriksson beim 4:0-Heimerfolg im sechsten Spiel zum Matchwinner und ist in den aktuellen Playoffs der einzige Torhüter, dem ein Shutout gelang.

Wirtschaftliche Herausforderung

Ein möglicher Halbfinal-Einzug hätte aber nicht nur Vorteile - zumindest wirtschaftlich. "So eine Leistung weckt auch Begehrlichkeiten. Die Mannschaft wird nicht unbedingt billiger, die Spieler wollen mehr Geld haben für die neue Saison. Sonst steigen die Kosten auch", erklärt Stefan Wagner, Geschäftsführer der Wild Wings. "Aber wir sind zufrieden und haben einen sehr guten Schritt gemacht. Wenn die Reise so weitergeht, haben wir wirklich schöne Zeiten vor uns und können was aufbauen", freut sich Wagner.

Entscheidung am Ostersamstag

Die Entscheidung fällt nun am Ostersamstag in Straubing. Spielbeginn ist um 15 Uhr im Eisstadion am Pulverturm. Ein Schwenninger Sieg wäre die sportliche Krönung einer richtig starken Saison, in der die Wild Wings erstmals nach knapp 30 Jahren wieder die Playoffs erreichen konnten.

Stand
AUTOR/IN
Martin Bromber

Mehr Sport

Stuttgart

Porsche Tennis Grand Prix Tatjana Maria scheidet früh aus - Laura Siegemund im Doppel weiter

Tatjana Maria unterliegt in ihrem Erstrundenmatch in Stuttgart. Laura Siegemund zieht dagegen an der Seite von Barbora Krejcikova in die nächste Runde ein.

Sport kompakt SWR1 Baden-Württemberg

Mannheim

Handball | Bundesliga "Erhebliche Unregelmäßigkeiten" bei den Rhein-Neckar Löwen

Der Handball-Bundesligist Rhein-Neckar Löwen hat "erhebliche Unregelmäßigkeiten" bei Finanzen und Vertrieb offenbart. Jetzt muss gespart werden.

Sport kompakt SWR1 Baden-Württemberg

Stuttgart

Tennis Grand Prix in Stuttgart Mit Tochter in Stuttgart: Angelique Kerber feiert Deutschland-Comeback

Beim Porsche Tennis Grand Prix spielt Angelique Kerber das erste Mal seit ihrer Baby-Pause wieder in Deutschland. Kerber kommt jedoch "extrem angeschlagen" nach Stuttgart.