Christian Streich verabschiedet sich bei einer Ehrenrunde nach seinem letzten Heimspiel von den Fans des SC Freiburg.

Fußball | Bundesliga

"Nichts, was du machst, wird ihm würdig" - So verabschieden sich die Freiburg-Fans von Streich

Stand
AUTOR/IN
Nicole Schmitt

Das 1:1 gegen Heidenheim war das letzte Heimspiel von Christian Streich als Trainer des SC Freiburg. Nach der Partie feierten ihn Zehntausende bei einer Ehrenrunde durchs Stadion. Es war "der Abschied, den er verdient", finden Spieler und Fans.

Auch eine halbe Stunde nach Abpfiff war das Freiburger Stadion noch komplett gefüllt. Keiner der Zuschauer hatte seinen Platz verlassen. Selbst die Gäste-Fans aus Heidenheim waren geblieben, um Christian Streich nach seinem letzten Heimspiel als Trainer des Sport-Clubs zu verabschieden. Es hallten "Christian Streich, du bist der beste Mann"-Sprechchöre durch die Arena und die "Legende" drehte zum Abschied eine Ehrenrunde. Streich winkte, verteilte Handküsse und verneigte sich vor den Fans. "Mir sind Tränen gelaufen, als ich das gesehen habe", sagte ein SC-Anhänger nach der Partie.

"Es war einfach komplett emotional", sagte ein anderer Fan, "wenn man die letzten zwölfeinhalb Jahre sieht, was wir alles mitgemacht haben - 2. Liga, Wiederaufstieg, Europa League, Turin, London. Mir fehlen komplett die Worte. Aber nichts, was du machst, wird dem Christian würdig".

SC-Kapitän Günter freut sich über "gebührenden Abschied" für Streich

Auch für die Spieler sei die Verabschiedung ihres Trainers "schon sehr emotional" gewesen. "Das ganze Stadion war voll, die Leute sind da geblieben, haben seinen Namen gerufen. Ich glaube, das war schon die Anerkennung, die er auch verdient hat, für die Arbeit, die er für den Verein geleistet hat", sagte SC-Kapitän Christian Günter, der Streich zum Abschied gerne einen Sieg geschenkt hätte. "Wir haben wirklich versucht, alles reinzuwerfen. Leider hat es dafür nicht gereicht, aber es war trotzdem ein gebührender Abschied für ihn", so der 31-Jährige.

Ihre Wertschätzung gegenüber Streich drückten die Fans auch mit vielen Plakaten aus. "Danke Christian SC-Legende" und "Loyalität und Ehrlichkeit leider eine Seltenheit. Mach's gut Christian" war etwa darauf zu lesen. Streich selbst bedankte sich in der anschließenden Pressekonferenz bei den Anhängern für den vielen Applaus und "eine gute Verbindung über so viele Jahre".

Freiburg-Fans: "Ersetzen kann den Streich niemand"

Kommenden Samstag (18. Mai/15:30 Uhr) steht der 58-Jährige dann ein allerletztes Mal als Freiburg-Trainer an der Seitenlinie. Im Auswärtsspiel bei Union Berlin will der Sport-Club noch die Europapokal-Teilnahme schaffen. Für die Fans wird es so oder so ein emotionaler "letzter Streich", denn "die meisten von uns finden es unvorstellbar ohne ihn. Wir wissen nicht so richtig, was jetzt kommt", sagt ein Freiburg-Anhänger. "Klar kommt mit Julian Schuster einer aus den eigenen Reihen, was schon schön ist, aber ersetzen kann den Streich niemand."

Christian Streich gewinnt mit der U19 des SC Freiburg den DFB-Junioren-Vereinspokal.
29.05.2009: Christian Streich gewinnt mit einem 8:7-Sieg nach Elfmeterschießen gegen Borussia Dortmund als U19-Trainer des SC Freiburg den DFB-Junioren-Vereinspokal. Nach 2006 ist es sein zweiter Finalerfolg mit den A-Junioren. Unter seiner Leitung schaffen Jugendspieler um Oliver Baumann und Dennis Aogo den Sprung zu den Profis. Bild in Detailansicht öffnen
Christian Streich und Marcus Sorg beim Trainingslager in Schruns, Österreich.
08.07.2011: Zu Beginn der Saison 2011/12 wird Christian Streich unter Cheftrainer Marcus Sorg Co-Trainer der 1. Mannschaft. Bild in Detailansicht öffnen
Christian Streich wird Cheftrainer des SC Freiburg.
21.01.2012: Zum Start der Rückrunde übernimmt Christian Streich die Nachfolge von Marcus Sorg als Cheftrainer. Bei seinem ersten Spiel als Trainer des SC Freiburg darf er sich über einen 1:0-Sieg gegen Augsburg freuen. Die Rückrunde unter Streich verläuft erfolgreich - die Mannschaft verlässt die Abstiegsränge und sichert am 32. Spieltag den Klassenerhalt. Bild in Detailansicht öffnen
Christian Streich bejubelt mit seinen Spielern den 2:1-Auswärtssieg bei Greuther Fürth.
11.05.2013: Die Freude bei Christian Streich (r.) und Co. ist riesig. Das letzte Auswärtsspiel in der Saison 2012/13 gewinnen die Breisgauer mit 2:1 gegen Greuther Fürth. Damit belegt der SC Freiburg in dieser Saison überraschend Platz fünf und qualifiziert sich für die Europa League. Bild in Detailansicht öffnen
Christian Streich beim Gruppenspiel in der Europa League gegen Slovan Liberec.
19.09.2013: Christian Streich coached an der Seitenlinie beim Europa-League-Gruppenspiel gegen Slovan Liberec, das 2:2 ausgeht. Der SC Freiburg belegt am Ende der Gruppenphase Platz drei mit sechs Punkten. Bild in Detailansicht öffnen
Christian Streich tröstet seine Spieler nach einer 2:1-Niederlage gegen Hannover.
23.05.2015: Christian Streich tröstet seine Spieler nach einer 2:1-Niederlage gegen Hannover am letzten Spieltag. Der Abstieg aus der 1. Bundesliga ist mit Platz 17 in der Tabelle besiegelt. Bild in Detailansicht öffnen
Christian Streich bei der Zweitliga-Meisterfeier.
08.05.2016: In der Saison 2015/16 gelingt dem SC Freiburg der direkte Wiederaufstieg in die Bundesliga. Am 33. Spieltag wird die Mannschaft von Christian Streich nach dem 2:0-Heimsieg gegen den 1. FC Heidenheim als Zweitliga-Meister gefeiert. Bild in Detailansicht öffnen
Christian Streich und Nils Petersen klatschen sich ab.
23.04.2017: Christian Streich und Nils Petersen, Torschütze zum 1:0, klatschen sich nach einem 2:1-Erfolg gegen Bayer 04 Leverkusen ab. Mit Platz sieben in der Tabelle nehmen die Breisgauer an der Qualifikation für die Europa League teil. Bild in Detailansicht öffnen
 Die Enttäuschung ist Christian Streich nach der gescheiterten Europa-League-Qualifikation ins Gesicht geschrieben.
03.08.2017: Die Enttäuschung ist Christian Streich ins Gesicht geschrieben. Der SC Freiburg scheidet nach einem 1:2 aus Hin- und Rückspiel gegen den NK Domžale in der Europa-League-Qualifikation aus. Bild in Detailansicht öffnen
Christian Streich geht nach dem Bodycheck von Frankfurt-Spieler David Abraham zu Boden.
10.11.2019: Christian Streich geht nach dem Bodycheck des Frankfurters David Abraham zu Boden. Das sorgt in der Nachspielzeit für großes Aufsehen. Nicht nur Abraham sieht die Rote Karte, sondern auch Vincenzo Grifo, der Abraham im Tumult ins Gesicht fasst. Christian Streich und David Abraham versöhnen sich gleich nach Spielende. Bild in Detailansicht öffnen
Christian Streich feiert mit seinen Spielern den 6:0-Sieg gegen Gladbach.
05.12.2021: Mit einem 6:0 gegen Gladbach feiert Christian Streich mit seinen Spielern den höchsten Bundesligasieg der Freiburger Geschichte. Der SCF beendet diese Saison auf Platz sechs und hat so die Teilnahme an der Europa League sicher. Bild in Detailansicht öffnen
Christian Streich läuft mit hängendem Kopf am DFB-Pokal vorbei.
21.05.2022: Christian Streich führt sein Team in das DFB-Pokal-Finale - das erste in seiner Freiburger Ära. Die Breisgauer müssen sich am Ende mit 3:5 nach Elfmeterschießen gegen RB Leipzig geschlagen geben. Bild in Detailansicht öffnen
Christian Streich kann seine Tränen nach dem Aus im Europa-League-Achtelfinale gegen Juventus Turin nicht zurückhalten.
16.03.2023: Christian Streich kann seine Tränen nach dem Aus im Europa-League-Achtelfinale gegen Juventus Turin nicht zurückhalten. Doch in der Bundesliga können die Freiburger mit 59 Punkten ihre Ausbeute aus der vorangegangenen Spielzeit (55 Punkte) übertrumpfen. Das Ergebnis: Platz fünf und die erneute Teilnahme an der Europa League. Bild in Detailansicht öffnen
Im Achtelfinal-Hinspiel gegen West Ham gibt es von Trainer Christian Streich einen Daumen nach oben.
07.03.2024: Dem SC Freiburg gelingt auch in der aktuellen Saison der Einzug ins Europa-League-Achtelfinale. Im Hinspiel gibt es von Trainer Christian Streich noch einen Daumen nach oben - der Sportclub schlägt West Ham zu Hause mit 1:0. Doch nach einer 0:5-Niederlage im Rückspiel ist auch hier im Achtelfinale Schluss. Bild in Detailansicht öffnen
Christian Streichs erstes Spiel, nachdem er bekannt gab, sein Engagement als Trainer beim SC Freiburg am Ende der Saison 202324 zu beenden.
30.03.2024: Die Partie gegen Gladbach ist eine ganz besondere - es ist das erste Spiel, nachdem Christian Streich bekannt gab, sein Engagement als Trainer beim SC Freiburg am Ende der Saison 2023/24 zu beenden. Die Freiburger fahren mit einem 3:0-Auswärtssieg zurück in den Breisgau. Bild in Detailansicht öffnen
Christian Streich verabschiedet sich nach seinem letzten Heimspiel als Trainer des SC Freiburg bei den Fans.
11.05.2024: Mit einem 1:1 gegen den 1. FC Heidenheim verabschiedet sich Christian Streich bei seinem letzten Heimspiel von den eigenen Fans: "Wenn wir schon wieder ein Heimspiel nicht gewinnen können, ist es mir am liebsten gegen Heidenheim." Bild in Detailansicht öffnen
Die Fans verabschieden Christian Streich vom SC Freiburg.
11.05.2024: Ein Trainer, der in Erinnerung bleibt. Mit einem Plakat, auf dem "Beschter Mann" steht, danken die Fans Christian Streich für zwölf Jahre beim SC Freiburg. Bild in Detailansicht öffnen
Stand
AUTOR/IN
Nicole Schmitt