Von Tansania nach Deutschland: David war Au-Pair

STAND

David, der heute in Stuttgart lebt, lernt als Tansanier schon früh Deutsch, weil sein Vater als Maschinenbau-Ingenieur viel mit deutschen Firmen zusammenarbeitet. Davids Vater wollte, dass seine Kinder Deutsch lernen, um später mal in Deutschland zu studieren. Doch David hat andere Pläne: Er kommt als Au-Pair nach Deutschland. 

"Zur Musik bin ich gekommen, schon als ich angefangen habe zu laufen. Ich war ein Entertainer für meine Familie."

Aufwachsen im Paradies 

David wächst in Tansania auf. „Ich bin im Paradies, direkt am Meer am Indischen Ozean, aufgewachsen.” Er hat vier Geschwister und ist der Zweitälteste. „Es war nie ruhig bei uns, es war eine sehr aktive Atmosphäre.“ Sein Vater ist Maschinenbau-Ingenieur und arbeitet deshalb viel mit deutschen Automobil-Firmen zusammen. „Er wusste, dass man hier in Deutschland eine gute Schulbildung erwerben kann. Er meinte zu mir und meinen Geschwistern: ‚Wenn ihr im Ausland studieren wollt, solltet ihr unbedingt eine Fremdsprache lernen – und zwar Deutsch.‘ Und dann habe ich das gemacht.” 

Herausforderungen als Au-Pair 

In Sachen Deutsch lernen hat David zwar auf seinen Vater gehört, aber das mit dem Studium hat er sich anders überlegt. „Mit 22 bin ich dann nach Deutschland gekommen – als Au-Pair. Das war ein Highlight für mich, weil ich das noch nie gemacht habe: irgendwohin ins Ausland. Au-Pair zu sein war auch herausfordernd, die Kinder waren 5 und 7, aber es war ein richtig cooles Jahr. Und ich habe auch jetzt noch viel Kontakt zu meiner Au-Pair-Family.” 

Nach dem Jahr als Au-Pair geht es für David nach Stuttgart. Dort macht er ein FSJ und die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger. Seit Kurzem bildet er selbst Azubis aus.  

Leidenschaft: Musik 

Ein weiteres Projekt, das er mit Herzblut verfolgt, ist die Musik. Nicht nur seine Familie in Tansania, sondern auch seine Au-Pair-Familie in Deutschland haben ihn dabei immer unterstützt. „Sie sind meine Number One Fans.”  

Was David und seine Band alles draufhaben, das gibt’s in der neuen Show „Kleine Bühne – große Chance.

Das Couchkonzert mit Jasmin Wagner” ist in der ARD Mediathek zu sehen.

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...

Sehnsucht nach der Wagenburg

Radja Juschka wuchs in einer Wagenburg in Tübingen auf und hat die Freiheit geliebt. Heute lebt sie in einer WG, sehnt sich aber nach dem Leben im Bauwagen.  mehr...

Fair, nachhaltig, Second Hand – worauf achtest du beim Kleiderkauf?

Katharina ist seit Jahren Mitglied der Aktion „Upcycling MA:fia“ im Jugendzentrum „Forum“ in Mannheim. Entstanden ist das im Rahmen von Kleidertauschpartys.  mehr...

Mit dem Hako durch den Schlamm

Qualmende Motoren und ein riesiges Schlammloch. Das ist für die HAKO-Rennfahrer aus Dexheim die größte Herausforderung. Mit dabei: Lorenz Stenner.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR