Künstler mit Handicap – Eine Reise in die Bildwelten von Jürgen

Stand
AUTOR/IN
Leon Ahnesorg

Ich vergesse alles um mich herum. Ich höre nichts. Ich sehe nix. Ich bin einfach in dieser Welt. Und die Welt ist einfach in meinen Augen – ohne Streit, ohne Hass, einfach da, einfach glücklich.

Jürgen schafft es, vollkommen im Moment zu leben und in seine Bildwelten einzutauchen. Wenn er über seine Kunst erzählt, ist er in seinem Element. Aufgrund seiner Behinderung lebt Jürgen von der Grundsicherung. Er hat eine Wohnung in Grünstadt und wird von einer Jugendfreundin betreut. Die Kunst spielt eine große Rolle in seinem Leben. Manchmal steht er sogar mitten in der Nacht auf, um zu malen, sagt er.

Jürgens Kreativität kennt keine Grenzen

Einmal in der Woche malt Jürgen im Bistro der Lebenshilfe in Grünstadt. Seine Motive: Menschen, Landschaften, Mode. Häufig sprechen ihn die Gäste auf seine Kunst an. „Die Postkarten oder die Bilder verkaufe ich gerne oder verschenke sie an Leute, die ich mag. Und dann habe ich die aus meinem Gedächtnis schon raus.“ Jürgen findet ständig neue Motive. Er malt einfach drauf los und dann kommen ihm die Ideen. Dafür hat er eine einfache Erklärung: „Das ist so: Ich habe keine Freundin, keine Frau, keine Kinder, kein Stress, also ich fühle mich beim Malen einfach cool.“

Nun wünscht er sich, dass noch mehr Menschen seine Kunst sehen können.

Mein Ziel ist jetzt, dass ich eine Ausstellung mache, wo ganz viele Leute kommen und meine Bilder bewundern und dass sie die auch kaufen, wenn sie wollen. Mich würde es sehr freuen.

Mehr Heimat

Leidenschaft Kung Fu: Pauline hat mit 10 Jahren bei einer chinesischen Talentshow teilgenommen.

Pauline hat eine große Leidenschaft: Kung Fu. Die 10-Jährige trainiert regelmäßig in Tübingen. Sie hat einen Preis bei einer Talentshow in China gewonnen und hat große sportliche Ziele.

Denice lebt im Moment: Sie hat kein Kurzzeitgedächtnis mehr

Denice aus Ludwigshafen hatte mit 11 Jahren einen Autounfall. Seitdem funktioniert ihr Gedächtnis nicht mehr gut. Immer an ihrer Seite: Ihr Vater. Andreas versucht die Gegenwart seiner Tochter so schön wie möglich zu gestalten.

Stand
AUTOR/IN
Leon Ahnesorg