Kira und Leon produzieren faire Pornos

Stand

Kira und Leon aus Freiburg produzieren faire und feministische Pornos. Das heißt: Sie achten auf faire und sichere Arbeitsbedingungen und Filme jenseits von Stereotypen.

Wir versuchen, den Menschen als Gesamtes darzustellen. Du wirst nicht nur Genitalien sehen. 

 Kira und Leon produzieren faire und feministische Pornofilme. Das heißt, bei ihren Filmen achten die beiden auf gewisse Dinge, die man von „Mainstream-Pornos“ eher nicht kennt. Zum Beispiel ist ihnen sexuelle Vielfalt sehr wichtig: Zu sehen ist nicht nur hetero, sondern auch queerer Sex. Frauen werden nicht objektifiziert, alle praktizieren sichtbar Safer Sex und – super wichtig – reden immer wieder miteinander über das, was sie da tun.

Faire Pornos: Diversity, Safer Sex und ein gutes Arbeitsklima 

Hinter den Kulissen legen Kira und Leon Wert auf faire Arbeitsbedingungen. Dazu gehört zum Beispiel ein*e Sorgenbeauftragte*r am Set sowie ein diverses Team. 

 Die sorgfältige Auswahl der Veröffentlichungsplattformen ist für Kira und Leon das i-Tüpfelchen. „Unsere Filme gibt es nur über bestimmte Plattformen, wo der Zugang dem Jugendschutz entspricht“, so Kira. Drei Filme haben die beiden und ihr Team bisher veröffentlicht, der vierte kommt schon bald.

Die Forderung: Setzt euch mehr mit eurem Pornokonsum auseinander!

„Pornos sind eines der meistkonsumierten Medien überhaupt, prägen die Gesellschaft und deshalb sollte man sich damit auseinandersetzen,“ sagt Leon. Kira fügt dem hinzu: „Es ist schwierig eine Grenze aufzumachen, wo alternativer Porno und wo Mainstream anfängt.“

Wir sagen nicht: Schaut es nicht mehr an, sondern: Denkt drüber nach, was es mit euch macht. 

Mehr Heimat

Wir wollen Leben retten

Die Brüder Benjamin, Rafael und Gerson aus Bad Kreuznach wollen nicht mehr länger zusehen, wie Flüchtlinge im Mittelmeer ertrinken. Sie kaufen ein Schiff, um Menschen zu retten.

Stand
AUTOR/IN
SWR